Privater Schutzraum mit fünfzig Schutzplätzen

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Antworten
Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8621
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Privater Schutzraum mit fünfzig Schutzplätzen

Beitrag von MikeG » 19.07.2015 00:00

Moin!

Heute hatte ich die seltene Gelegenheit, mir einen gleich in mehrfacher Hinsicht nicht alltäglichen Schutzraum anzusehen. Es handelt sich um einen privaten Schutzraum, der 1982 in einem kleinen, eher abseits gelegenen Dorf in der Lüneburger Heide entstand, in dem man so etwas kaum erwartet. Noch ungewöhnlicher ist aber die Größe – mit fünfzig Schutzplätzen für eine private Anlage mehr als üppig dimensioniert. Ich hatte zunächst damit gerechnet, dass es sich evtl. um einen entwidmeten, öffentlichen Zivilschutzraum handeln könne, aber er stellte sich tatsächlich eindeutig als privater Schutzraum heraus. Der Bauherr war so nett, auch etwas über seine damaligen Motive zu plaudern. Er sah sich damals einfach in der Pflicht, nicht nur seine Familie, sondern auch die Nachbarn zu schützen und war vom baulichen Zivilschutz höchst überzeugt. Für diese Haltung wurde er damals wohl teilweise „schief angesehen“, die Kinder gehänselt etc..

Der Schutzraum selbst bietet baulich nur wenige Besonderheiten. Erwähnenswert ist sicher, dass der Kriechgang zum Notausstieg deutlich über die „amtliche“ Länge für Trümmerfreiheit hinaus geht und über einen Abzweig sogar zu einem zusätzlichen Ausstieg führt.

Ort und Namen habe ich geschwärzt, damit dort nicht unnötig Anfragen und womöglich Belästigungen entstehen. Ich bitte darum, dies zu respektieren und weder diesbezügliche Nachfragen zu stellen noch (falls bekannt) den Ort oder Namen irgendwo preiszugeben (sowohl aus Respekt vor der Privatsphäre als auch aus Datenschutzgründen). Vielen Dank!

Wenn technische Fragen bestehen, werde ich die gern beantworten oder ggf. weiterreichen.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 835
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Neumünster (vorübergehend)

Beitrag von TimoL » 19.07.2015 00:42

Netter und interessanter Fund ! :-)

Aber sooo ungewöhnlich sind private Hausschutzräume in dieser Größenordnung [von 50 Personen] im ländlichen Gebiet gar nicht mal... ;)

Was meinst Du, was mir letztes Jahr "auf'm platten Land" im wahrsten Sinne des Wortes so alles offenbart wurde...! :lol:

Allein' hier bei uns in ******** gibt es an die 50 private Hausschutzräume (und das sind nur die "offiziellen", also die, für die auch Baugenehmigungen vorlagen), von denen 17 über 50 Schutzplätze verfügen...
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“