Rundbunker Wilhelmshaven-Voslapp

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Antworten
Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2590
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Rundbunker Wilhelmshaven-Voslapp

Beitrag von klaushh » 27.10.2012 19:22

Moin, moin!

Die BIMA bietet jetzt die m.E. erste ZS-Anlage in Niedersachsen zum Verkauf an: es handelt sich dabei um den Rundturmbunker aus dem 2. Weltkrieg in Wilhelmshaven-Voslapp, Flutstraße - Ecke Baugrodenstraße.

In unserer ZS-Anlagen-Datenbank ist er hier verzeichnet:

https://www.geschichtsspuren.de/datenba ... nstr-.html

Einige weitere Informationen zu dem Bauwerk: der Bunker wurde ab 1941 gebaut und ruht mit seinen 7 Geschossen auf 334 Pfählen. Von diesem Typ wurden neun Stück in WHV gebaut und fertiggestellt.
Bemerkenswert die Bauweise dies Typs: um eine mittlere Säule (bei diesem Bunker gemauert, sonst Stahlbeton) windet sich die Treppe und dann die äußere Treppenhauswand. Anschließend kommen die Schutzräume und letztendlich die Außenwand (siehe auch Skizze im Exposé).
In den 60-er Jahren gab es zunächst den Plan, auf dem Bunker einen 1600 m³ Wasser fassenden Behälter zu errichten. Das ganze Bauwerk sollte dann verkleidet werden, so dass ein ca. 46 m hoher Turm entstanden wäre.
In den 60-er Jahren wurde der Bunker neben ca. 19 weiteren) in WHV im Rahmen des Vorabprogramms (oder Sofortprogramm) für einen 3-stündigen (!) Aufenthalt wiederhergestellt. In den späteren Jahren war geplant, das Bauwerk "aufzurüsten" für den üblichen 14-tägigen Aufenthalt. Hierzu ist es jedoch offensichtlich nicht gekommen. Es erfolgte nur noch ein Teilausbau - was immer man darunter auch verstehen soll.

Im übrigen sehr selber ins Exposé in der Anlage.

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“