Mannheim, Neckarstadt, Langstraße, Tiefbunker

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8598
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Mannheim, Neckarstadt, Langstraße, Tiefbunker

Beitrag von MikeG » 11.09.2012 15:14

Moin!

Durch Zufall stieß ich auf eine Anlage unter einer Grünfläche - Eingang und Zuluft sehen mir eher nach instandgesetztem Bauwerk aus, in der Liste des BBK bzw. der DB tauch die Anlage bisher nicht auf:

http://www.panoramio.com/photo/27445239?tag=Bunker
http://www.panoramio.com/photo/27445249?tag=Bunker

Weiß jemand Näheres?

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von MikeG am 16.09.2012 22:09, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 11.09.2012 16:14

Hallo.

Es ist ein Tiefbunker aus dem 2. Weltkrieg. Lt. einer Akte aus dem Hauptstaatssarchiv Baden Württemberg wurde er 1963 vom Regierungspräsidium Nordbaden dem Landesinnenministerium für die Wiedernutzbarmachung vorgeschlagen. Vorgeschlagen und geplant wurde allerdings viel. Ob und in welchem Umfang dies dann tatsächlich realisiert wurde kann ich nicht sagen.

Grüße,
Christoph

chris70
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 16.02.2008 17:51
Ort/Region: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chris70 » 11.09.2012 19:18

...ist quasi in direkter Nachbarschaft unter dem "Neumarkt". Von außen sichtbar sind nur die üblichen Lüfter (wie auch z.B. am Paradeplatz). Ich denke nicht, dass da etwas modernisiert wurde, es gibt beispielsweise keine Abgänge/Treppen. Auffällig ist, dass (auch auf GE sichtbar) das Gelände überhalb des Bunkers sich absenkt (zumindest hat es den Anschein).
Falls es Bilder braucht, die kann ich machen...
:-)
Grüße!
Chris
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind" Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8598
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 11.09.2012 19:44

Moin!

Bezüglich des Lüfterbauwerks hast Du Recht - das entspricht scheinbar dem am Paradeplatz (und der ist instandgesetzt und war 2007 noch in ZS-Bindung). Dass es keinen Abgang zum Bauwerk gibt, stimmt aber so nicht - auf einem der beiden Panoramio-Fotos oben ist der doch zu sehen.

Mike

chris70
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 16.02.2008 17:51
Ort/Region: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chris70 » 11.09.2012 22:24

...Paradeplatz war modernisiert! Wow... hätte ich nicht gedacht...
Bezüglich Treppen: Am östlichen Ende des Platzes gibts tatsächlich einen vergitterten Treppenzugang, ebenfalls vergleichbar mit dem am Paradeplatz...
Ich werde mal hinübergehen und Fotos machen, vielleicht gibt es da Hinweise...

Etwas off-topic: Seit letzter Woche wird Q6 abgebaut, bzw. die Vorbereitungen laufen. Da man die Bunkerwände sprengen muss, hat man vor, das gesamte überirdische Parkhaus einzupacken, um Staub zu vermeiden.
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind" Leonardo da Vinci

chris70
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 16.02.2008 17:51
Ort/Region: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chris70 » 16.09.2012 21:52

vielleicht helfen Fotos!?
:-)
Frage zu Bild "Deckel mit Graffiti": Ein solcher Deckel findet sich am nördlichen Ende des Platzes im Bereich der Bunkerfläche. Sieht aber modern aus und erinnert an... vielleicht eine Zisterne!? Ein weiterer solcher Deckel ist mir gestern an anderer Stelle im Bereich einer Schule begegnet...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind" Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8598
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 16.09.2012 22:13

Moin!

Der Deckel ist für Luftschutz/Zivilschutz sehr ungewöhnlich.

Das kleine Lüftungsbauwerk entspricht aber exakt dem mehrerer instand gesetzter Zivilschutzanlagen im Stadtgebiet - so z.B. eben Paradeplatz.

Mike

chris70
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 16.02.2008 17:51
Ort/Region: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chris70 » 16.09.2012 22:28

...interessant, ich dachte, dass diese Lüfter Kriegsmodelle sind! Vergleichbare Teile stehen auch im Bereich des Tiefbunkers Max-Josefstraße (ebenfalls Neckarstadt). Bedeutet dies, dass dieser Bunker ebenfalls modernisiert wurde!?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind" Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8598
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 17.09.2012 03:18

Moin!

Es wäre denkbar, dass die Stadt diese Dinger für verschiedene Zwecke einsetzt - sprich für wiederhergestellte wie auch für brach liegende Tiefbunker. Letztlich herausfinden liesse sich das am besten durch Nachfrage bei der Stadt.

Mike

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4861
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 17.09.2012 12:53

MikeG hat geschrieben:Der Deckel ist für Luftschutz/Zivilschutz sehr ungewöhnlich.

Hallo Mike,

der Deckel ist für Luftschutz/Zivilschutz in der Tat sehr ungewöhnlich. Aber offenbar sind einige Kommunen bzgl. der Verwendung von Schachtdeckeln sehr einfallsreich und flexibel, wie wir es ja schon im Falle Bunker am Moltkeplatz in Essen gesehen haben.

Interessant wäre nun zu wissen, ob es sich bei diesen Schachtdeckeln um die ursprünglichen Deckel handelt oder ob man die ursprünglichen durch diese Deckel ersetzt hat, um den Zugang besser zu sichern.

@chris70: läßt an dem Deckel eine Prägung oder ähnliches auf das Herstellungsjahr schließen?

Viele Grüße

Kai

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“