Ausweichkrankenhaus Schleswig

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Antworten
brocken
Forenuser
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2009 10:57
Ort/Region: bielefeld

Ausweichkrankenhaus Schleswig

Beitrag von brocken » 20.05.2012 16:06

Hallo,
ich habe gerade diese Homepage (http://www.alte-schleihalle.de) entdeckt und festgestellt, dass noch kein Eintrag dafür vorhanden ist. Hilfskrankenhäuser wurden doch eigentlich nicht unter den eigentlichen Krankenhäusern errichtet, wenn ich bisher alles richtig verstanden habe. Eher gab es doch Schutzräume für Personal und Patienten?
Viele Grüße Marcel

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 812
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 20.05.2012 17:59

Das war kein Hilfskrankenhaus, sondern die ehemalige Warndienstleitmeßstelle 112, die allerdings niemals fertig gestellt wurde.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

suchnase71
Forenuser
Beiträge: 36
Registriert: 28.02.2006 14:53
Ort/Region: Schleswig
Kontaktdaten:

Beitrag von suchnase71 » 22.05.2012 19:44

Es handelte sich ursprünglich um Schutzräume für Personal und Patienten. Insgesamt hätten dort 387 Personen, 330 Patienten sowie 57 Personen Personal, untergebracht werden sollen. Gebaut wurde von 63-71, dann wurde der Ausbau eingestellt.
Erst Ende der 70er Jahre wurden einige Räume angemietet, um dort die WD-Leitmeßstelle 12 einzurichten. Ein Problem war jedoch die unzureichende Belüftung.

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“