19./20.5.2012 - Ausweichsitz LZB NRW Satzvey - Besichtigung

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
cebulon66
Forenuser
Beiträge: 658
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Bunker

Beitrag von cebulon66 » 20.05.2012 16:37

noch ein paar Eindrücke ...
Dispatcherraum, Küche, Schlafraum, Vermittlung, Büro des Landesbankpräsidenten, Raum mit den Schaltschränken der Fernmeldeverbindungen....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 658
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Bunker

Beitrag von cebulon66 » 20.05.2012 16:50

das Wichtigste vergessen: der Tresor
nur, der Code ist weg, eine Öffnung durch die Firma würde ca. 30.000 € kosten :lol:

(man beachte das Stetoskop, das da hängt, da hat wohl schon jemand erfolglos versucht....)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2630
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von klaushh » 20.05.2012 23:19

Moin, moin!

"Schöne" Bilder.
Herzlichen Glückwunsch den Organisatoren zur erfolgreichen Entmüllungsaktion. Muß eine Heidenarbeit gewesen sein!
Jetzt kann man ja wieder richtig etwas sehen von der Ausstattung.
Übrigens: bei einer früheren Begehung lagen noch Unmengen von mutwillig zerschlagenem relativ edlem Porzellan auf dem Fußboden. Merke: ein Banker verzichtet auch noch im Angesicht eines "Atomkrieges" nicht auf ein gepflegtes Umfeld :mrgreen:

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 658
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Beitrag von cebulon66 » 21.05.2012 09:25

Klaus,
ja große Anerkennung dem Team zur Vorbereitung und Durchführung. Nach Aussage des jungen Mannes, der unsere Gruppe führte, waren alle Räume ziemlich vermüllt und dicker Schimmel an allen Ecken und Kanten. Ein Schlafraum ist so belassen wie vorgefunden (siehe Foto). Es waren in den letzten 20 Jahren wohl auch schon illegal welche drin und haben Partys gefeiert, so sagte er.
Aber Respekt, das war viel Arbeit.
Hoffendlich werden noch mehr "Tage der offenen Tür" durchgeführt.

Gruss Manfred
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bobbele
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 17.05.2008 11:28
Ort/Region: Langeoog
Kontaktdaten:

Beitrag von Bobbele » 21.05.2012 14:52

Hallo zusammen,

ich kann mich da nur meinen Vorpostern anschließen. Eine ausgezeichnete Veranstaltung! Und wenn man sich die Bilder von Christoph von 2009 anschaut und die Anlage jetzt, wie ich am Samstag besichtigt hat, dann kann man der Arbeit, die im Vorfeld nötig war, um die Besichtigung überhaupt zu ermöglichen nur den allergrößten Respekt zollen! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Und wie bei cebulon66 war auch mein Highlight die Damenbindenvernichtungsmaschine, aber auch der Küchenhäcksler fand bei meiner Frau größten Gefallen. ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/

gfaust
Forenuser
Beiträge: 127
Registriert: 19.04.2010 23:45
Ort/Region: Leverkusen

Beitrag von gfaust » 21.05.2012 22:32

Solche Küchenhäcksler ware zu der Zeit gar nicht so unüblich, ich kann mich an das Buch "Die moderne Hausfrau" erinnern, welches meine Eltern zur Hochzeit geschenkt bekommen haben. Dort wird solch ein Häcksler als sinnvolle Kücheneinrichtung erwähnt.

brocken
Forenuser
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2009 10:57
Ort/Region: bielefeld

Beitrag von brocken » 12.06.2012 06:18

Hallo,
gestern lief bei WDR5 ein Bericht über den Bunker. http://www.wdr5.de/sendungen/neugier-ge ... sbank.html

Grüße Marcel

clairvoyant
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 03.11.2012 12:35
Ort/Region: Olpe

Tresoröffnung in Satzvey

Beitrag von clairvoyant » 22.11.2012 17:55

Hallo,
ich habe die letzten Jahre nur still mitgelesen, heute mein erster Beitrag.
Gleich, 19.05Uhr am 22.11.12 läuft auf Pro7 -Galileo- ein Bericht über den Bunker in Satzvey.
Es wird versucht, den Tresor zu öffnen.
Viele Grüsse Torsten

Benutzeravatar
Gambler
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2012 15:36
Ort/Region: Saterland

Beitrag von Gambler » 22.11.2012 19:34

Tja, da war wohl nix mehr drin :-)

... und da es scheinbar noch die Default Einstellung der Tür war,
wird wohl auch nie was drin gewesen sein.
----------------------
Ich weiss, dass ich nichts weiss. Aber ich weiss mehr als die Leute, die nicht wissen, dass sie nichts wissen.

Benutzeravatar
Bobbele
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 17.05.2008 11:28
Ort/Region: Langeoog
Kontaktdaten:

Beitrag von Bobbele » 22.11.2012 19:39

Hallo zusammen,

habe eben die Sendung auf Pro7 gesehen. Gähnende Leere. Hatte auch nichts anderes erwartet. Denn wenn einer gründlich ist, dann ist es die BBK. Habe lange Jahre mit der BBK zusammengearbeitet. Mich verwundert nur, daß die Vernichtung des Geldes nicht selber durchgeführt, sondern von externen Firmen vollzogen wurde. Dass es sich bei den heute noch existierenden Scheinen um Diebesgut handelt, darüber stolpere ich. Wenn dieses wirklich zutreffen sollte, dann ist der Diebstahl niemals bei der BBK passiert, denn dort passiert nichts ohne Vier-Augen-Prinzip.
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“