Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südewest - Schutzraum

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Antworten
Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südewest - Schutzraum

Beitrag von derlub » 29.05.2011 23:44

Hallo,

in Mainz-Lerchenberg, unweit vom ZDF-Gelände, befindet sich die Wasser- und Schiffahrtsdirektion Südwest. Das Verwaltungsgebäude verfügt offensichtlich über einen Schutzraum. Von der Straße aus sind sehr gut eine Schleusendrucktür und ein Betonabschluss erkennbar. Ich tippe darauf, dass sich dahinter ein Teil der Tiefgarage als MZA befindet. Auf der Schleusendrucktür erkennt man das Baujahr 1990. Die Wasser- und Schifffahrtsdirektionen gehörten/gehören zu den Verkehrssicherstellungsbehörden.

Grüße,
Christoph
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1865
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

WSD Kiel

Beitrag von bettika » 15.02.2013 20:18

Hallo,
die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Kiel verfügt neben dem Altbau des ehem. Marine-Artillerie-Inspektionsgebäude
post143704.html?highlight=kiel%23143704
über einen Anbau aus den 80'er. Neben dem südlichen Eingang befindet sich ein Notausstieg
eines Schutzraums. Gleiches sollte auch am Nördlichen Ende des Bauwerks sein, aber wegen des dichten Schneetreibens :x konnte ich dort nichts erkennen.

Grüsse
bettika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2775
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 15.02.2013 21:15

Hallo Bettika,

die WSD-N verfügt im "Neubau" über 3 Schutzräume für 100 Personen ((2*50 Px, gespiegelt an einer Achse durch die gemeinsame Schleuse). Gebaut 1984.


Viele Grüße,
Leif

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“