[Nachlese] Öffnung Zivilschutzanlage in Nürnberg

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
lausbub75
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2007 22:12
Ort/Region: Straubing

Beitrag von lausbub75 » 09.11.2009 01:03

Teil 2, endlich drin im "Allerheiligsten"................

(Karten, Hinweistafeln etc. vom Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lausbub75
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2007 22:12
Ort/Region: Straubing

Beitrag von lausbub75 » 09.11.2009 01:25

Teil 3, Ver-/Entsorgung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lausbub75
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2007 22:12
Ort/Region: Straubing

Beitrag von lausbub75 » 09.11.2009 01:38

Teil 4, Lagerräume, Technik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lausbub75
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2007 22:12
Ort/Region: Straubing

Beitrag von lausbub75 » 09.11.2009 01:55

Teil 5: immer noch die tiefste (zugängliche) Ebene
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
SK1
Forenuser
Beiträge: 13
Registriert: 22.11.2008 09:00
Ort/Region: Nürnberg

Beitrag von SK1 » 09.11.2009 02:00

Tolle Sammlung.
Hätt ich mir den eigenen Fotoaparat glatt sparen können.
Aber sag mal, kam es mir nur so vor oder is der Bahnhofsbunker geräumiger?
Der hier kam mir sehr viel beengter vor.

Benutzeravatar
lausbub75
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2007 22:12
Ort/Region: Straubing

Beitrag von lausbub75 » 09.11.2009 02:27

Teil 6
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lausbub75
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2007 22:12
Ort/Region: Straubing

Beitrag von lausbub75 » 09.11.2009 02:54

Teil 7: Technik ohne Ende :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lausbub75
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2007 22:12
Ort/Region: Straubing

Beitrag von lausbub75 » 09.11.2009 03:16

Teil 8: Der Ausgang naht! Bei der Führung durch den Bunker ist die Zeit wie im Flug vergangen, im Ernstfall wäre es den "Insassen" sicher anders ergangen, da wären bei bangem Warten aus Sekunden Minuten und aus Minuten Stunden oder Tage geworden.... Das war sicher auch der Grund dafür, dass man den Leuten zum Essen nur Löffel und keine Messer oder Gabeln gegeben hätte.... der unvermeidliche Bunkerkoller hätte wahrscheinlich schon nach Stunden zu Mord und Todschlag geführt, überlebt hätte die 2 Wochen Aufenthalt wohl nur einer: der Stärkste!

Vielen Dank für die supergeile Führung, wenn ich wieder nach Nürnberg komm, werd ich sicher auch versuchen, mal an den anderen Führungen des Fördervereins Nürnberger Felsengänge teilzunehmen!


Link zum amerikanischen Lehrvideo "Duck and Cover" (1951) bei youtube:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2837
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 09.11.2009 08:15

Hallo lausbub,
vielen Dank für diese eindrucksvolle Bilderserie
lausbub75 hat geschrieben:Das war sicher auch der Grund dafür, dass man den Leuten zum Essen nur Löffel und keine Messer oder Gabeln gegeben hätte....der unvermeidliche Bunkerkoller hätte wahrscheinlich schon nach Stunden zu Mord und Todschlag geführt...
Täuscht das auf dem Bild in einem Deiner ersten Postings...hängen da in den Waschräumen Glasspiegel ? Sonst kenne ich in Zivilschutzbauten überwiegend Blechplatten als Spiegel um keine Bruch- und daraus resultierende Scherbengefahr zu haben.

Gruss, Shadow.

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 09.11.2009 10:21

Shadow hat geschrieben:Täuscht das auf dem Bild in einem Deiner ersten Postings...hängen da in den Waschräumen Glasspiegel ? Sonst kenne ich in Zivilschutzbauten überwiegend Blechplatten als Spiegel um keine Bruch- und daraus resultierende Scherbengefahr zu haben.
Hallo.
Ich kenne beide Ausführungen, habe aber auch schon gehört, dass aus Sicherheitsgründen Blechspiegel besser sein sollen. Glasspiegel sind trotzdem keine Seltenheit. Möglicherweise hat man erst später umgedacht und dieses Gefahr erkannt oder es wurde von Anfang an nicht einheitlich verfahren.

@Lausbub: Schöner Biericht! Danke.
Und Deine Kommentare zeigen, dass Du anscheinend sehr gut aufgepasst hast und Dir einiges gemerkt hast.

Grüße,
Christoph

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“