Ausweichsitz NRW

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2355
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christel » 03.02.2010 21:48

Hallo Christoph,

richtig schöne Fotos. :thumbup: Danke für den Link :kiss: .

LG,
Christel

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 647
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

AW-Sitz NRW

Beitrag von cebulon66 » 09.06.2012 21:00

habe heute (endlich mal) die Führung mitgemacht. Leider durften keine Fotos gemacht werden, ist aber verständlich. Die heutige Gruppe umfasste 28 Personen; letzte halbe Stunde nur noch 13, einige hatten noch den alten Flyer, der 90 min ansetzte bzw. anderweitige "Termine".

Dauer heute ca. 2h 15min unter der Führung von Herrn Röhling (jr), der ausgiebig informierte.
Die abgesetzte Sendestelle befand sich zwar in/bei Krekel, aber man hatte vor Ort auch die Möglichkeit mittels einer KW-Sende-Empfangsanlage SIEMENS FuG100 zu kommunizieren.
http://www.makrotron.de/ebayport/FuG100.pdf
Die komplette Fernschreib- und Vermittlungstechnik ist noch vorhanden, das WDR-Rundfunkstudio sowie die Versorgungstechnik.

Ein Besuch lohnt sich also. Warme Jacke mitnehmen, es wurde selbst mir zum Schluß ein wenig kühl ;)

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2292
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 04.09.2012 20:57

Leider gerade erst eine WAZ-Ausgabe vonm 26. Juli in die Hand bekommen. Inzwischen wird der Ausweichsitz im Reiseteil (!!) vorgestellt. Basiert auf einem dapd-Artikel:

http://www.report-k.de/Politik/Deutschl ... ebaut-8353
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“