Zivilschutz in Norwegen

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1227
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käptn Blaubär » 22.10.2012 21:06

T-Bahnstation Nationalteateret, am westlichen Rand des inneren Zentrums
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1227
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käptn Blaubär » 22.10.2012 21:11

zwei Tiefgaragen, nur von außen.
Die historische Festung Akershus wird mitsamt der MZA-Tiefgarage noch immer vom Verteidigungsministerium genutzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1227
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käptn Blaubär » 22.10.2012 21:19

zum Schluss noch ein - ich vermute - Kellerraum in einem Lagerhaus am Hafen, direkt am Fähranleger nach Kiel. Das Gebäude ist ein Stahlbetonskelettbau mit auffällig massiven Aufzugs-/Treppenhaustürmen. Der Zugang zum Tilfluktsrom liegt neben einem der Türme.

Viele Grüße
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

petzolde
Forenuser
Beiträge: 2103
Registriert: 05.09.2004 14:03
Ort/Region: Münster

Beitrag von petzolde » 22.10.2012 21:37

Drucktor an der U-Bahnstation Storting:
Kann es sein, daß das Tor (auch) deswegen da ist, weil der U-Bahn-Tunnel hier unter dem Meeresspiegel liegt?
gruß EP

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“