Kiel verkauft seine Bunker

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 796
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Boostedt

Beitrag von TimoL » 27.01.2011 21:40

Und noch ein paar...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2552
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von klaushh » 27.01.2011 21:44

Moin moin Timo!

@TimoL
Bezüglich Verkauf von Kieler Bunkern erwähnst du Verkaufsanzeigen der Bima.
Wo finde ich die im Netz?
Ich habe noch keine für ganz Hedwig-Holzbein gesehen.

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 796
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Boostedt

Beitrag von TimoL » 27.01.2011 21:58

Im Netz findet man die noch nicht.

Der Z.S.-Bunker Hohenrade 3 in Kiel–Wik ist mittlerweile auch schon abgewickelt, verkauft und m.W. nach umgebaut.

Über den Z.S.-Bunker Hasselbusch in Kiel-Emschenhagen habe ich leider keine Informationen, aber da sollen Interessenten schon mal vorbei geschaut haben.
Also wird es da eine Verkaufanzeige oder Ähnliches schon geben.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1813
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Re: Kiel verkauft seine Bunker: Bunker Gaarden .

Beitrag von bettika » 11.05.2019 08:24

Hallo,
Der Bunker am Gaardener Ring stand 2016 zum Verkauf
https://www.kn-online.de/Kiel/Bunker-Ve ... n-Besitzer
Das ist der letzte Hochbunkerin Kiel, den wir veräußern“, sagt Schmidt während er die Treppen in den ersten Stock hinaufgeht. 90000 Euro ist das Mindestangebot, mehr als 50 Interessenten haben sich schon gemeldet. „Bunker sind relativ leicht zu verkaufen. Da haben wir nie Probleme.“

 Als Schutzraum vor Luftangriffen für die Germaniawerft-Mitarbeiter ist der Bunker zwischen 1944 und 1945 gebaut worden. Nach dem Krieg übernahm der Zivilschutz den Hochbunker und baute ihn zwischen 1963 und 1971 aufwendig um. 14 Tage lang sollten hier 1400 Menschen ausharren können. 2011 wurde er schließlich aus als Schutzraum aufgegeben.
Der neue Besitzer Peer Riedel will ihn für seine Firma Walter CMP nutzen und hat seine Umbaupläne vorgestellt
https://www.kn-online.de/Kiel/Umbauplae ... ude-werden

Grüsse
Beate
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Antworten