Hamburg: Tunnelreste der Rothenburgsorter Linie

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der Bahn, U-Bahn, S-Bahn etc.
Antworten
Benutzeravatar
FishBowl
Forenuser
Beiträge: 529
Registriert: 22.02.2005 17:27
Ort/Region: Gemeinde Gransee, Brandenburg

Beitrag von FishBowl » 30.03.2006 22:19

Soweit ich weiss, war nach Fertigstellung der Verlängerung der "Kelly-Jung"-Linie bis Hauptbahnhof Süd noch nicht endgültig klar, ob diese nach Wandsbek oder Billstedt weitergeführt würde. Daher halte ich es für durchaus möglich, dass geringe Vorbereitungen für beide Richtungen getroffen wurden, oder auch für einen eventuellen späteren Linientausch.

Jürgen / FishBowl

uchristi

Nische Lohmühlenstrasse Rtg. Stadteinwärts

Beitrag von uchristi » 30.03.2006 23:05

Hierbei handelt es sich um eine Vorleistung, um kreuzungsfrei in den Ring einfädeln zu können. Die Einfädelung wäre wohl bei SKM 5,9 auf der Ringlinie vollzogen worden.
Auf der U1 von HBF SÜD kommend kann bereits auf die Ringlinie übergesetzt werden. Dieses ist über die Weiche bei SKM 19,6 möglich.

Gruß
Ulrich Christiansen
Hamburger Unterwelten e.V.

Benutzeravatar
FishBowl
Forenuser
Beiträge: 529
Registriert: 22.02.2005 17:27
Ort/Region: Gemeinde Gransee, Brandenburg

Beitrag von FishBowl » 31.03.2006 22:23

Danke.

Das wäre also eine weitere Möglichkeit zum Linienwechsel geworden, zusätzlich zur Kellinghusenstrasse (und Wandsbek Gartenstadt).

master
Forenuser
Beiträge: 404
Registriert: 06.07.2003 23:21
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von master » 02.04.2006 16:56

Hallo!
Wer Lust hat kann die Fehler in dem Artikel zaehlen.
http://www.abendblatt.de/daten/2006/03/31/548910.html

Thomas

Benutzeravatar
FishBowl
Forenuser
Beiträge: 529
Registriert: 22.02.2005 17:27
Ort/Region: Gemeinde Gransee, Brandenburg

Beitrag von FishBowl » 02.04.2006 19:22

Zwei ganz wesentliche:

Natürlich war's keine S-Bahn, die durch den Tunnel am Besenbinderhof fuhr, sondern die U- / Hochbahn.

Und "Die Röhre reicht bis zum Jungfernstieg" stimmt nicht, zwischen Jungfernstieg und Hauptbahnhof Nord wurden nur insgesamt zwei Gleise / eingleisige Tunnel-Röhren errichtet.
Trotz der weitgehenden Vorbereitung auf viergleisige Haltestellen sollten beide Linien zwischen den Bahnhöfen auf zwei gemeinsamen Geisen verkehren.
Diese Entscheidung war quasi endgültig, denn ein Ausbau der Strecke auf vier Gleise wäre mit sehr grossem Aufwand verbunden, einschliesslich Schildvortrieb und längerer Schliessung weiterer Strecken anderer Linien. Sogar der S-Bahnhof Jungfernstieg wurde schon damals begonnen, als die Binnenalster teilweise abgespundet uind trockengelegt war, um lange Behinderungen der U-Bahn bei'm Einbau der S-Bahn zu vermeiden.
Aber der Betrieb zweier Linien auf dieser zweigleisigen U-Bahn-Strecke hätte schon damals keine Probleme gemacht, ein Zeitabstand von z.B. zwei Minuten oder sogar weniger war und ist machbar. Lediglich gleichzeitiger Verkehr (wie u.a. in Kellinghusenstrasse oder Berliner Tor) wäre ausgeschlossen, bei ausreichend dichter Zugfolge aber entbehrlich.
Der viergleisige Ausbau von Hauptbahnhof Nord sollte einen Alster-Halbring ermöglichen, den die geplante U4 hätte gen Steilshoop und dann Richtung Flughafen nutzen können.

Journalistische Sorgfalt tut not...
Es gibt genügend gute Quellen für derartiges, die hier auch schon mehrfach genannt wurden.

Jürgen / FishBowl

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1943
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 24.04.2006 10:27

Hallo alle zusammen!

Es lohnt sich ein Blick auf die Seite

http://www.u-bahn-hamburg.com/html.php/ ... es/pid/179

da sind alle Fotos zum verbliebenen Tunnelrest Besenbinderhof eingestellt!!

Schönen Tag allen!
Djensi

Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1227
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käptn Blaubär » 05.07.2006 22:52

Moin!
Zurzeit kann man den Tunnel wieder besichtigen - aber leider nur von außen. ;)
Ein Teil der Tunneldecke wurde bei Bauarbeiten freigelegt und ist in der Baugrube gut zu sehen.
Gruß
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Benutzeravatar
manni
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 27.04.2004 01:50
Ort/Region: Hamburg-Rothenburgsort

Beitrag von manni » 07.07.2006 02:46

Danke für den Tip. Hab's mir heute angesehen (und natürlich fotografiert). Es wurde auch das gemauerte "Türmchen" über der "Einwurfluke" abgetragen. Ob das wohl wieder aufgebaut wird ?

gruß
manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
manni
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 27.04.2004 01:50
Ort/Region: Hamburg-Rothenburgsort

Beitrag von manni » 07.07.2006 12:50

Habe noch das Foto gefunden, das ich nach der Besichtigung gemacht habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8603
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 07.07.2006 13:02

Moin!

Anscheinend wird der Resttunnel verfüllt werden - es wird also die letzte Begehung dort gewesen sein :-(

Mike

Antworten