Lost unterirdische Straßenbahnstation Kassel Hbf

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der Bahn, U-Bahn, S-Bahn etc.
Benutzeravatar
Giannimann
Forenuser
Beiträge: 51
Registriert: 20.03.2004 03:17
Ort/Region: Gärtringen

Beitrag von Giannimann » 22.08.2005 02:11

cih hat geschrieben:da hab ich doch auch einen "Noch"-Lostplace in Hannover, oder besser 2.

Zum einen ist unterm HBF noch ein Quer-U-Bahnhof, zum anderen einer unterm Steintor. Beide wurden schon vorgebaut für eine D-Linie.

Aber seht selbst:

http://www.sascha-gruenwaldt.de/geisterstationen.htm

Die 70x70cm-Zugänge sind leider zugeschweißt. Man würd ich gern mal ne Ameise sein und dort durchkrabbeln.
Der Link geht nicht.

Benutzeravatar
cih
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 16.01.2003 14:09
Ort/Region: Hannover-Nordstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von cih » 25.08.2005 16:46

Stefanau hat geschrieben:Wegen den Klappen schaue ich Montag mal, wenn ich nach zwei Wochen Urlaub wieder zur Arbeit darf...
Man geht da durch Mauern? Interessant...

Stefan
Diese Mauern meinte ich. Im Hintergrund siehst du den Schacht, leicht schräg verläuft eine "Entzerrungslinie" und genau zwischen den Mauern wäre der geplante Abstieg. Ich denk mal an dem kreisrunden Objekt an der Decke soll(t)en dann die Wegweiser hin. Bis jetzt ist ja nur das Stadion drauf.
Als Orientierung: Links hält Linie 1,2 und 8.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Stefanau
Forenuser
Beiträge: 40
Registriert: 15.06.2004 00:48
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Stefanau » 26.08.2005 21:16

Und ich Honk suche da, wo momentan die Baustelle ist...

Dass da zwischen den Mauern die Treppen runtergehen sollen sieht man auch auf den Grafiken auf den Seiten von Sascha Grünwald.

Der Deckel da ist mir aber ehrlich gesagt noch nie aufgefallen. Dabei bin ich vor einer Stunde drübergelatscht...

Stefan

Benutzeravatar
Käptn Blaubär
Forenuser
Beiträge: 1227
Registriert: 25.05.2002 22:34
Ort/Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag von Käptn Blaubär » 06.09.2017 21:17

Moin!

12 Jahre nach der Stilllegung ist die unterirdische Straßenbahnhaltestelle aktuell als Ausstellungsort der documenta 14 wieder öffentlich zugänglich - noch bis zum 17.09. und natürlich nur mit documenta-Ticket.

http://www.documenta14.de/de/venues/217 ... urbahnhof-

Es sind tatsächlich noch viele Relikte aus der Betriebszeit erhalten, alte Plakate, Einrichtungen, Haltestellenschilder usw.

Sehr beeindruckend fand ich das Glasmosaik in der Verteilerebene auf -1.

Viele Grüße

Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)

Antworten