Eisenbahn St.Michaelisdonn-Marne-Friedrichskoog?

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der Bahn, U-Bahn, S-Bahn etc.
LB#
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 17.07.2020 21:34
Ort/Region: Zossen

Re: Eisenbahn St.Michaelisdonn-Marne-Friedrichskoog?

Beitrag von LB# » 18.07.2020 18:22

Hallo,
lese zufälligerweise über die stillgelegte Eisenbahn Marne - Friderichskoog.
Im Urlaub sah ich mehrfach Relikte, die auf ehemalige Eisenbahn deuten.
Bei Nachforschungen finde ich Berichte, die mindestns 14 Jahr alt sind.
Könnte vielleicht neue Informationenen = Kartenmaterial zufügen.
ist Interesse an dieser ehemaligen Bahnstrecke noch vorhanden?
Gelegentlich sind die speziellen Foren verweist.
(s. Berliner Raum)
Seit längerem sind Messtischblätter frei verfügbar, wo der gesamte Streckenverlauf mit Abzweigen und Ladegleisen ersehbar ist.

Bei Interesse erbitte ich Nachricht, vielleicht ist das aber auch schon bekannt.
Mit ftreundlichen Grüssen

Lorenz

Martin Kayser
Forenuser
Beiträge: 87
Registriert: 07.08.2004 18:36
Ort/Region: Leverkusen

Re: Eisenbahn St.Michaelisdonn-Marne-Friedrichskoog?

Beitrag von Martin Kayser » 21.07.2020 14:06

Hallo Lorenz,

vielen Dank für Deinen Beitrag, Kartenmaterial interessiert (mich) immer!!

Bitte denke an die (Wieder-)veröffentlichungsrechte, sonst kann es sein, dass die von den
ADs entfernt werden.

Lieben Gruß

Martin

LB#
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 17.07.2020 21:34
Ort/Region: Zossen

Eisenbahn St.Michaelisdonn-Marne-Friedrichskoog?

Beitrag von LB# » 21.07.2020 19:52

Hallo Martin,
Die Karten, die ich benutze. sind online einsehbar.
Der Rechteinhaber


© 2003 - 2019, Landkartenarchiv.de - Michael Ritz - Mönchengladbach - Made in Germany -

schreibt zu den Nutzungsbedingungen:

-------------------------------------------
§1 - Eine Veröffentlichung oder das Herstellen einer Kopie von Karten und Inhalte, im gesamten Webauftitt des Landkartenarchiv, ist nur mit schriftlicher Genehmigung von Michael Ritz (Landkartenarchiv.de) erlaubt. Sonderregelungen stehen auf den jeweiligen Kartenseiten. §2 - Die Quellenangabe einer Weitergabe ist mit "Quelle: Landkartenarchiv.de" anzugeben. Sonderregelungen stehen auf den jeweiligen Kartenseiten.

§3 - Die "Vollbild"-Seiten dürfen nicht von externen Webseiten verlinkt werden.
--------------------------------------------

Wie ich das sehe, kann man alle diese Karten online einsehen, inwieweit sie in Projekte eingebunden werden dürfen. kann ich nicht erkennen.
Das Landkartenarchiv ist logisch aufgebaut, dass heisst aber nicht, dass es einfach zu benutzen ist.
Sende einen Link über die Strecke Michaelsdonn Marne mit, die Karte "2020 Marne" wird dann mit 2019 Kaiser Wilhelm Koog mit 1919 Dieksand vollständig.
https://www.landkartenarchiv.de/messtis ... blatt85394

auf den jeweiligen Kartenseseiten steht :
-------------------------------------------
Info: Hier finden Sie die Meßtischblätter 1:25.000 des Deutschen Reichs. Nur wenige Karten fehlen und viele Karten sind in unterschiedlicher Ausarbeitung und Jahrgang hier kostenlos abrufbar. Bis 1945 nannte man diese Kartenserie so bevor man die Kartenserie als TK25, der topographischen Landkarte 1:25.000 bezeichnete. 1 Zentimeter auf der Karte bedeuten 250 Meter in der Natur. 4 cm sind ein Kilometer sind ein Kilometer in der Natur. Das Kartenwerk ähnelt anderen topographischen Karten im höheren Maßstab. Grundstücke sind erkennbar, kleinste Gebäude und wichtige Gebäude sind deutlich sichtbar.
---------------------------------------------
für meine Interessen sind Positionen, die ehemalige Bahnhöfe,
Anschlussgleise / Umgehungsgleise und Kreuzungen, Abzweigungen usw. zeigen, wichtig.
Die verfügbaren Karten werden in unterschiedlichen Jahren angezeigt, so brauch man vor 1930 sicher nicht nach einem Flugfeld zu suchen.

Beispiel:
Der eingezeichnete Berliner Aussenring BAR wurde 1951 in Betrieb genommen. In dieser Karte ist aber die Strecke Zossen - Telz aktiv seit 1945, nicht enthalten. Dagegen ist die Güterbahn Zossen -Grossbeeren, Arbeiten 1941 endgültige beendet, enthalten.
Angenehmes Suchen, man kann viel Zeit mit diesen uralten Karten verbringen.
Mit freundlichen Grüssen
Lorenz

Antworten