Haltberg bei Löbejün

Funkmess-, Funkpeil-, Funkleit- und Funkstörtechnik des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2769
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 27.09.2010 22:00

Hallo,

wenn es geht, bitte die genauen Daten der Fundamente angeben. Dann kann man besser Optionen ausschließen.

Viele Grüße,
Leif

Nobody / Uwe

Beitrag von Nobody / Uwe » 05.10.2010 10:39

Samstag bin ich wieder da. Mal sehen ob ich jemanden fragen kann. Dann mache ich auch die Fotos.

puchacz
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 18.05.2010 17:52
Ort/Region: Halle

Beitrag von puchacz » 02.12.2010 16:18


Nobody / Uwe

Ich habe jetzt Fotos und Maße !

Beitrag von Nobody / Uwe » 24.01.2011 14:39

hier nund endlich die Fotos und einige Maße. Von diesen Ringen gibt es übrigens 2 Stück in ziemlich großem Abstand ca. 60-80 m.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3356
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Luftbildhilfe

Beitrag von zulufox » 07.04.2011 10:43

Hallo Freunde,

ich habe mir mal ein Luftbild der Westalliierten vom 16. April 1945 von der Gegend besorgt und über den GE-Ausschnitt gelegt.

Hier gibt es noch einiges, dem man nachspüren müsste.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

puchacz
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 18.05.2010 17:52
Ort/Region: Halle

Beitrag von puchacz » 07.04.2011 11:25

das denke ich auch! ich war am we mal oben, da sind noch gesprengte bunker, die halb im porphyr der bergkuppe eingelassen sind, fundamentreste, wahrscheilich von anderen gebäuden, südlich ab.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3356
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 08.04.2011 12:33

Hallo, vor allem an die, die in der Nähe wohnen:

Ich habe mir die Luftbilder noch einmal etwas intensiver angesehen, da ergaben sich für mich drei Bereiche, wo eine Nachsuche nach "Artefakten" durchgeführt werden sollte. Es sind die drei gelb gekennzeichneten Rechtecke.

Ansonsten könnte sich auch eine Nachfrage bei heute über 75jährigen "Ureinwohnern" als erfolgversprechend erweisen.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

puchacz
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 18.05.2010 17:52
Ort/Region: Halle

Beitrag von puchacz » 08.04.2011 15:20

hallo ZF,
ist es möglich, dass luftbild übermittelt zu bekommen? ich suche schon ewig nach einem entsprechenden bild, leider nie eins gefunden. auf den screenshots sieht man leider nicht alles so genau. bzw. wo bekäme ich das her?

was du da angemarkert hast könnte aber auch zu den ehemaligen steinkohleschächten gehören, die es bei löbejün und plötz gab. erst in den 80ern ist das letzte gebäude, nordöstlich des haltberges abgerissen wurden.

hiflreich wäre vielleicht auch, soweit es den noch gibt, den heimatverein zu fragen. die haben schließlich in dem bereits zitierten buch "1025 jahre löbejün" auch von "freya"-geräten geschrieben.

vg

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 08.04.2011 15:22

@puchacz
Könntest Du bitte zukünftig die Groß- und Kleinschreibung beachten?
Andere halten sich auch daran und es ist Bestandteil der Forenregeln.
Danke,
Christoph

puchacz
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 18.05.2010 17:52
Ort/Region: Halle

Beitrag von puchacz » 08.04.2011 15:38

Danke für den Hinweis. Selbstverständlich werde ich das in Zukunft beachten. Gruß puchacz

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Funkmess / Ln / Fernmeldeanlagen“