Wo Suchen oder Recherchieren?

Militärische Objekte des Ersten Weltkriegs, der Kaiserzeit etc.
Antworten
valgard
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2016 06:46
Ort/Region: Merzig-Wadern
Kontaktdaten:

Wo Suchen oder Recherchieren?

Beitrag von valgard » 24.01.2016 20:15

Hallo

Bei uns ging früher eine kleine Bahnlinie durch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrec ... elainville

In einer kleinen Schrift über diese Bahnlinie ist zu finden das die Linie von 1917 bis Kriegsende als Ausbildungsstrecke für Feldeisenbahner benutzt wurde.

Wo könnte man Informationen darüber finden?

valgard

Andreas- Elmshorn
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 19.07.2015 16:09
Ort/Region: Elmshorn

Beitrag von Andreas- Elmshorn » 25.01.2016 09:36

Moin!
Ich habe einfach mal den Wiki- Titel markiert und bin auf web- suche gegangen. Dabei kam das raus: http://www.eisenbahn-tunnelportale.de/l ... /3213.html
und das: http://verkehrsrelikte.uue.org/bahn/westen/saarlor.htm
Dann fällt mir noch "die Drehscheibe" ein, ein großes Eisenbahnforum.
Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 901
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 25.01.2016 14:03

Eine Feldeisenbahn im ersten Weltkrieg gab es in den Spurweiten 60 cm und 75 cm, selten in 1m. Dies hier war aber eine Normalspurstrecke. Insofern dürfte es sichnicht t um eine Ausbildungsstrecke für Feldeisenbahner handeln. Diese Ausbildubg fand in Brandenburg statt.
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

valgard
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2016 06:46
Ort/Region: Merzig-Wadern
Kontaktdaten:

Beitrag von valgard » 25.01.2016 15:37

Andreas- Elmshorn hat geschrieben:Moin!
Ich habe einfach mal den Wiki- Titel markiert und bin auf web- suche gegangen. Dabei kam das raus: http://www.eisenbahn-tunnelportale.de/l ... /3213.html
und das: http://verkehrsrelikte.uue.org/bahn/westen/saarlor.htm
Dann fällt mir noch "die Drehscheibe" ein, ein großes Eisenbahnforum.
Grüße, Andreas
Kenne ich natürlich alles.
Und habe jede Menge Infos über diese Linie.

Es ging hier ja um die spezielle Frage zur Feldbahn.

Und darüber habe ich noch nichts gefunden.

valgard

valgard
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2016 06:46
Ort/Region: Merzig-Wadern
Kontaktdaten:

Beitrag von valgard » 25.01.2016 15:38

Cremer hat geschrieben:Eine Feldeisenbahn im ersten Weltkrieg gab es in den Spurweiten 60 cm und 75 cm, selten in 1m. Dies hier war aber eine Normalspurstrecke. Insofern dürfte es sichnicht t um eine Ausbildungsstrecke für Feldeisenbahner handeln. Diese Ausbildubg fand in Brandenburg statt.
Danke.

Schwierig jetzt heraus zu bekommen woher diese Info in der vorhandenen Publikation stammt.

valgard

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 901
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 26.01.2016 04:49

Hi valgard,
Vermutung:
sofern die Westfront näher ans Reich rückte, könnte ggf. für Munitransporte zu einer Ges hützstellung eine kleine kurze Feldbahnstrecke von dieser Normalspurstrecke aufgebaut worden sein, die nur kurz bestanen hatte.
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Benutzeravatar
turul
Forenuser
Beiträge: 168
Registriert: 10.04.2009 17:47
Ort/Region: Mühldorf am Inn

Beitrag von turul » 26.01.2016 07:02

Kleiner Hinweis:
Feld-EISEN-bahn heißt nicht zwingend schmalspurige Feldbahn. Die Feldeisenbahntruppenteile betrieben auch die normalspurige Bahn, wenn z.B. das zivile Betriebspersonal nicht vorhanden war oder die Bahnen in Frontnähe verliefen usw. Für diese Aufgaben war auch eine Ausbildung auf normalspurigen Bahnen nötig.

Im sog. "Reichsarchivwerk" das sich in den 1920er Jahren mit der Geschichte des Ersten Weltkriegs befasste, waren auch zwei Bände zum Feldeisenbahnwesen vorgesehen. Erschienen ist damals nur Band 1.
Der Militärhistoriker Horst Rohde hat 2011 ein Reprint dieses Bandes und dazu die Manuskripte zum zweiten Band veröffentlicht, so dass damit eine aus den Akten publizierte Geschichte der deutschen Feldeisenbahn im Ersten Weltkrieg vorliegt. Evtl. lässt sich dort etwas zu der gesuchten Bahnstrecke finden.

Horst Rohde (Hrsg.): Das deutsche Feldeisenbahnwesen im Ersten Weltkrieg
Band 1 und Band 2
Band 1: 260 Seiten · Band 2: 455 Seiten · 18x25 cm
Kartenmaterial in gesonderter Mappe
Komplettpreis Band 1 und Band 2 : EUR 128,00
ISBN 978-3-8132-0884-9
Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Hamburg 2011

Rezension des Buches siehe hier
http://ifb.bsz-bw.de/bsz328144789rez-1.pdf

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2289
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Band 1 Gibts auch schon digital...

Beitrag von kuhlmac » 26.01.2016 12:47

"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

Benutzeravatar
turul
Forenuser
Beiträge: 168
Registriert: 10.04.2009 17:47
Ort/Region: Mühldorf am Inn

Beitrag von turul » 26.01.2016 18:25

Das ist aber nur der Band 1 (Die Eisenbahnen zu Kriegsbeginn), da ist nichts über die Jahre 1917 und folgende zu finden, um die es den Fragesteller ging.

Die Bücher von Rohde gibt es in einer Reihe von Bibliotheken und dürften sich damit per Fernleihe beschaffen lassen:
http://kvk.bibliothek.kit.edu/hylib-bin ... ABI_BERLIN

valgard
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2016 06:46
Ort/Region: Merzig-Wadern
Kontaktdaten:

Beitrag von valgard » 31.01.2016 06:21

Danke mal für die weiteren Information.
Da könnte man durchaus was finden.
Fernleihe werde ich mal machen.

Die Bahnlinie ging ja bis kurz vor Metz, mit Anschluß dorthin.
Und Verdun ist von dort ja auch nicht mehr so weit.

Also eine gute Möglichkeit die Front dort zu versorgen und eventuell Verletzte abzutransportieren

lothar

Antworten