Marinelazarett Marineschule Mürwik

Militärische Objekte des Ersten Weltkriegs, der Kaiserzeit etc.
Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1888
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Re: „Dolphin an der See“

Beitrag von bettika » 03.09.2020 18:03

bettika hat geschrieben: 04.06.2015 21:14 Hallo,
die unendliche Geschichte der Planungen geht weiter
Das niedersächsische Unternehmen Dolphin Trust will auf dem Gelände der Klinik-Ost bis zu 80 Wohnungen bauen.Die sollen nicht nur in den drei historischen, über 100 Jahre alten Gemäuern, sondern auch in zwei Neubauten untergebracht werden..
„Liegen die abschließenden Genehmigungen vor, stehen also die Lagen, Flächen und Schnitte der Wohnungen fest, wird Dolphin im Sommer dieses Jahres mit dem Verkauf beginnen“, kündigte André Klein von Dolphin an. Barrierefreies Wohnen und neue Wohnkonzepte sollen verwirklich werden. Das Flensburger Projekt wird mit dem Arbeitstitel „Dolphin an der See“ vermarktet
http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 19621.html
Hallo,
dieses Kapitel mit "Dolphin Trust" nimmt ein unrühliches Ende, die Firma hat Insolvenz angemeldet und war vermutlich Teil eines millardenschweren Anlagebetrugs
Milliardenschwerer Anlagebetrug? ....

Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen die German Property Group wegen Verdachts auf Anlagebetrug. Im Juli meldete die Immobilienfirma Insolvenz an. Seit 2019 berichten BR/HR und die BBC gemeinsam über die zweifelhaften Geschäfte der GPG.

Es klang nach einem vielversprechenden Investment, das die German Property Group (vormals Dolphin Trust) Anlegern aus dem Ausland präsentierte, möglicherweise zu gut um wahr zu sein? Mit ihrem Geld, so die Eigenwerbung, würde die Immobilienfirma aus Hannover sanierungsbedürftige, denkmalgeschützte Häuser in ganz Deutschland aufkaufen. Die Häuser sollten saniert und die darin entstandenen Wohnungen verkauft werden. Den ausländischen Anlegern wurden bei diesem Investment sagenhafte Renditen von über zehn Prozent versprochen.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/ve ... en,S92wk4S
Hintergrund:
[BR 24
Grüsse
Beate
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Antworten