Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945

Fragen und Antworten zu Archiven, Literatur und anderen Quellen
Antworten
Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3327
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945

Beitrag von zulufox » 01.03.2007 10:52

Hallo Freunde,

seit dieser Woche ist mein neues Baby in der Auslieferung durch den VDM-Verlag:

Jürgen Zapf
Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945
- und was von ihnen übrig blieb
Band 5: Mecklenburg-Vorpommern

458 Seiten DIN A4 ca. 55 Abbildungen, 49,00 €

Ich bin gespannt auf Reaktionen.

MfG
Zf :holy:

Benutzeravatar
Michael aus G
Forenuser
Beiträge: 344
Registriert: 01.03.2003 21:44
Ort/Region: Gera

Re: Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945

Beitrag von Michael aus G » 01.03.2007 12:31

zulufox hat geschrieben:Hallo Freunde,

seit dieser Woche ist mein neues Baby in der Auslieferung durch den VDM-Verlag:

Jürgen Zapf
Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945
- und was von ihnen übrig blieb
Band 5: Mecklenburg-Vorpommern

458 Seiten DIN A4 ca. 55 Abbildungen, 49,00 €

Ich bin gespannt auf Reaktionen.

MfG
Zf :holy:
Ich hoffe die Papierqualität ist diesmal besser. Am Inhalt gabs nix zu rütteln aber das "Klopapier" der ersten Bände... . :mrgreen:
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!

Benutzeravatar
Michael aus G
Forenuser
Beiträge: 344
Registriert: 01.03.2003 21:44
Ort/Region: Gera

Beitrag von Michael aus G » 01.03.2007 20:11

Wer sehen will wie die Plätze im Buch im einzelnen abgehandelt werden, in der Jan/Feb Ausgabe der Jet&Prop ist ein schöner Artikel mit einem ehemaligen Wasserflughafen als Beispiel abgedruckt. :thumbup:
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!

Benutzeravatar
Deichgraf
Forenuser
Beiträge: 1055
Registriert: 27.05.2002 06:55
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Deichgraf » 02.03.2007 06:32

Obwohl mich das Buch vom Thema und der behandelten Region her schon interessieren würde: als "günstig" geht das Angebot (bei mir) nicht durch. Und daran wird´s wohl scheitern.
Bis dann
Deichgraf

Mr. Trinitus
Forenuser
Beiträge: 72
Registriert: 25.09.2014 07:25
Ort/Region: LK Osnabrück

Beitrag von Mr. Trinitus » 02.05.2018 11:42

Warte schon sehnsüchtig auf die Ausgabe zu Nordrheinwestfalen (falls sie mal kommt)! :mrgreen:

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3327
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 04.05.2018 13:25

Mr. Trinitus hat geschrieben:Warte schon sehnsüchtig auf die Ausgabe zu Nordrheinwestfalen (falls sie mal kommt)! :mrgreen:
Ist in Arbeit, aber mit der Fertigstellung wird es dieses Jahr (2018) nichts mehr. Es sind zu viele Dokumentenrecherchen notwendig, die müssen aber sein, damit nicht zu viele alte Fehlinformationen :tischbeiss: einfach weiter fortgeschrieben werden.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 799
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 04.05.2018 16:39

Hallo :-) ,

Bravo, das finde ich richtig gut, dass Du Dir viele Arbeitsschritte nicht einfach ersparst, indem Du bei anderen abschreibst, deren Zahlen und Daten nicht überprüfbar sind, weil sie keine Quellen angegeben haben. In später erscheinenden Büchern finden sich dann diese Angaben immer wieder. Diesen Aspekt der besonderen Wertigkeit konsequenter eigenständiger Quellenauswertung sollte man übrigens durchaus mithonorieren, wenn man denkt, dass ein Werk 'besonders teuer' erscheint.

Ein sehr großer süddeutscher Verlag arbeitet ja gerne mit den o.a. Abschreibe-Methoden...):
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens!

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1093
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 04.05.2018 19:44

Godeke hat geschrieben: Bravo, das finde ich richtig gut, dass Du Dir viele Arbeitsschritte nicht einfach ersparst, indem Du bei anderen abschreibst, deren Zahlen und Daten nicht überprüfbar sind, weil sie keine Quellen angegeben haben. In später erscheinenden Büchern finden sich dann diese Angaben immer wieder. Diesen Aspekt der besonderen Wertigkeit konsequenter eigenständiger Quellenauswertung sollte man übrigens durchaus mithonorieren, wenn man denkt, dass ein Werk 'besonders teuer' erscheint.
Moin,

ich kann mich da Godeke nur anschließen. Das was ZF hier leistet ist eine tolle Leistung. Man merkt es den Büchern an, dass das nicht einfach nur so herunter geschrieben wurde. Und man merkt auch an den Beiträgen hier im Forum, was an Wissen vorhanden ist. Okay, die Fotos von den heutigen Zuständen... darauf könnte ich verzichten. Aber so hat jeder seine Vorlieben. Die Gesamtwerke sind super. Auch wenn es nicht so ganz meine Preisklasse ist, und ich daher nur ein Exemplar im Schrank stehen habe. Aber das ist es ein anderes Thema. Aus eigenen Erfahrungen weiß ich, was für Geld in entsprechende Unterlagen gehen. Luftbilder, Dokumente, usw... selbst wenn man diese irgendwo abfotografiert, muss man dort erstmal hinkommen (Fahrt/Hotel usw.). Und von Dokumentlieferdiensten (wie Subito, usw.) und Archiv-Kopierdienste (wie Selke) möchte ich erst gar nicht anfangen. Sprich ich finde die Preise fair. Ich kenne einige wenige Quellen und ich weiß, was es bedeutet, diese Angaben noch gegenzuprüfen mit deutschen Dokumenten (Stichwort: Scheinanlagen). Also aus meiner Sicht durchweg tolle Veröffentlichungen weiter so. ;-)

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 587
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 04.05.2018 22:37

Ich möchte da Guido in vollem Maße zustimmen. Ich habe übrigens auch nur einen Band (halt den, der „meine“ Gegend behandelt). Aber das kann sich ja noch ändern.
Aber diesen einen Band habe ich regelrecht verschlungen.
Was ich ZF auch besonders anrechne, ist, dass er sich auch hier nicht mit der Weitergabe seines Wissens zurückhält. Da war nicht nur ich schon Nutznießer.
zulufox hat geschrieben:Es sind zu viele Dokumentenrecherchen notwendig, die müssen aber sein, damit nicht zu viele alte Fehlinformationen :tischbeiss: einfach weiter fortgeschrieben werden.
Und genau das ist es, was die Qualität der Bücher ausmacht.:thumbup: Und das rechtfertigt auch den Preis. Was hilft mir ein billiges Buch, in dem lauter alte Fehler drin stehen.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Mr. Trinitus
Forenuser
Beiträge: 72
Registriert: 25.09.2014 07:25
Ort/Region: LK Osnabrück

Beitrag von Mr. Trinitus » 06.05.2018 12:32

Das sind doch prima Nachrichten - also plane ich vorsichtig 2019 für den Bereich NRW ein. :mrgreen: :thanx:

Antworten