Suche: German Docs in Russia -> Taktische Zeichen

Fragen und Antworten zu Archiven, Literatur und anderen Quellen
Antworten
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1094
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Suche: German Docs in Russia -> Taktische Zeichen

Beitrag von niemandsland » 31.08.2018 11:07

Moin,

vor einiger Zeit war auf der Webseite http://germandocsinrussia.org/ eine Akte mit etwa 150 Seiten freigegeben, die taktische Zeichen enthielt. Im Moment finde ich diese Akte nicht mehr. Kann mir irgendjemand weiterhelfen?!

Wobei mich gerade nicht die gesamte Akte interessiert. Hier waren von der Luftwaffe (Fliegende Abteilung/Flak) die taktischen Zeichen enthalten. Diese vermisse ich gerade etwas.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen ?

Findbuch / AktenNr ggfs. Name sind mehr als ausreichend.

Danke für die Mühe.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1094
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 31.08.2018 12:28

Nachtrag

Wahrscheinlich handelt es sich um die Akte:

Bestand: 500 (2. WK) / Findbuch: 12451 (OKW) / Akte: 621

Bezeichnung: H.Dv. 272 vom 24.03.1941: Muster für taktische Zeichen des Heeres

Diese Akte wurde schon mehrfach umnummeriert.

Gegenwärtig finde ich sie nicht online.

Im Moment entspricht: > Bestand 500 Findbuch 12451 Akte 621 < und hat den Titel: \"Deutsche Volksgruppe in Kroatien, Einsatzstaffel, Verfügungsbataillon \"Prinz Eugen\": Lageberichte über die Tätigkeit und Einsätze des Bataillons \"Prinz Eugen\". (1) \"

Also weit entfernt von "Taktischen Zeichen" und so. :-(

Zuletzt angesehen hatte ich mir die Akte am 05.04.2018.

Soweit...

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1094
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 31.08.2018 12:51

Danke. Hat sich erledigt. John Calvin konnte mir mit der Akte

Bestand: 500
Findbuch: 12451 (OKH)
Akte: 62
Bezeichnung: "H. Dv. 272 : Muster für taktische Zeichen des Heeres" vom 24.03.1941 (Druck Berlin 1941)
weiterhelfen.

Soweit die Suche nach der Akte.

Was mir jetzt noch fehlt: das taktische Zeichen für die 10,5 cm, 12,8 cm und 15 cm Flak (Testbatterie).

Falls jemand helfen kann... Bild reicht!

Danke

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 207
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Beitrag von Zwackelmann » 31.08.2018 16:40

Hey Guido,

Schau auch mal hier nach: http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Zus ... erie-R.htm

Die taktischen Zeichen des Heeres entsprechen denen der Luftwaffen-Flak, zumindest in der Ausführung von ca. 1942 an. Das Geundzeichen ist immer gleich, darunter steht die Anzahl der Geschütze in der Batterie, links daneben das Kaliber und rechts etwaige Zusätze (z. B. bei Beutewaffen die Herkunftsbezeichnung).

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Antworten