Fotografieren im Staatsarchiv Hamburg

Fragen und Antworten zu Archiven, Literatur und anderen Quellen
Antworten
Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2552
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Fotografieren im Staatsarchiv Hamburg

Beitrag von klaushh » 12.02.2018 18:49

Moin, moin!

Erfreuliche Nachricht aus dem Staatsarchiv Hamburg: ab April ist das Fotografieren im Lesesaal erlaubt. Es darf nur ohne Blitz fotografiert werden. Über die Verwendung eines (kleinen) Stativs ist nichts gesagt.
Einige wenige Archivalien dürfen nicht fotografiert werden.

Nähere Informationen im Archivjournal auf Seite 7 (siehe Anlage).

http://www.hamburg.de/contentblob/10360 ... -18-02.pdf

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Padu
Forenuser
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2010 13:58
Ort/Region: Neu Wulmstorf

Beitrag von Padu » 13.04.2018 22:19

Hallo,
war gerade vor ein paar Tagen in Staatsarchiv in Hamburg. Fotografieren darf man nun an bestimmeten Tischen. Die Kamera sollte aber nicht ein lautes Klicken auslösen, sonst wird man vom Personal gleich darauf hingewiesen, dass hier absolute Stille herrscht. Da ich nicht wußte wie ich meine Kamera leiser stellen konnte, wies man man mich in einen kleinen Raum, so dass die Ruhe im Lesesaal nun nicht weiter gestört wurde. Wo doch Ruhe und Ordnung die erste deutsche Bürgerpflicht ist.
Gruß
Padu

Benutzeravatar
turul
Forenuser
Beiträge: 165
Registriert: 10.04.2009 17:47
Ort/Region: Mühldorf am Inn

Beitrag von turul » 14.04.2018 10:13

Padu hat geschrieben:Wo doch Ruhe und Ordnung die erste deutsche Bürgerpflicht ist.
Es geht doch einfach darum, nicht die Konzentration der anderen Archivnutzer zu stören. Von daher ist es überflüssig, sich über diesen berechtigten Hinweis des Archivpersonals zu mokieren, zumal ja auch noch eine Lösung angeboten wurde.

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 586
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 14.04.2018 21:02

turul hat geschrieben:...zumal ja auch noch eine Lösung angeboten wurde.
Eben. Sie hätten ja auch sagen können: „Wenn sie ihre eigene Kamera nicht bedienen können, haben sie eben Pech gehabt“
Und ich möchte in einem Lesesaal auch nicht ständig ein Kameraklicken hören.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Antworten