BW Hieroglyphen - Taktische Zeichen der Bundeswehr

Fragen und Antworten zu Archiven, Literatur und anderen Quellen
Antworten
Benutzeravatar
katschützer
Forenuser
Beiträge: 1352
Registriert: 28.03.2004 16:35
Ort/Region: Bundesweit

Beitrag von katschützer » 30.05.2008 20:02

hollihh hat geschrieben:Moin,

interessante Zusammenstellung ! LogBrig und LogRgt kamen erst nach meiner Zeit, allerdings scheint es mit den TaktZ nicht einheitlich gelöst worden zu sein - der Inst Schlüssel ist halt wichtiger :mrgreen:

Wenn ich mich recht erinnere, hatten die mit 40L70 ausgerüsteten FlaBtl 130 und 140 (Zugmaschine Magirus 7 t in Flecktarn !) 1990 nur den "Horizont" im taktischen Zeichen. Formal müsste bei den PzFlak Einheiten doch auch die Panzerkette mit auftauchen ???

Gruß

Holli

Mit dem Inst-Schlüssel haste sicher Recht :thumbup:
Anfangs wollte man die InstTr ja einstampfen und alles zu Log machen. Vielleicht haben einige übereifrige Planer das InstZ schon voreilig zum LogZ erklärt, da sie nicht wussten daß, sich bis heute 2 InstBtl (von fast 20) halten würden und das heutige LogZ ist erst später entstanden.
Oder der Sprüher hat sich verlackiert...

Sowieseo komisch. Erst hatte man die Feldzeugtruppe, Nachschub und Inst zusammen. Dann hat man gemerkt, daß dieses System nicht so optimal ist und hat beides getrennt. Jetzt legt mans wieder zusammen (bzw versucht es).


Zur Fla würde ich sagen:
Im Prinzip haste auch Recht aberTaktZ sollen ja nicht "überladen" werden. An Zwillingsflak hatten wir ja nur M42 und Gepard (MK202 ist Fliegerabwehr), da braucht man die Kette nicht unbedingt.

Genauso ists bei der 40L70 mit dem Punkt. Der kann wegbleiben, denn wenns kein Gepard oder M42 (zwo Punkte) ist, bleibt ja nur die "Bofors" über.


Inst never dies. We just join Log to teach !

und

INST HURRA !!
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht

Nobby

Beitrag von Nobby » 30.05.2008 20:33

Moin,Moin.

Vergesst nicht die 20mm Zwilling. Die gab es auch schon.

Gruß


Nobby

Benutzeravatar
katschützer
Forenuser
Beiträge: 1352
Registriert: 28.03.2004 16:35
Ort/Region: Bundesweit

Beitrag von katschützer » 31.05.2008 22:04

katschützer hat geschrieben: MK202 ist Fliegerabwehr
;)
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4951
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 31.05.2008 22:16

katschützer hat geschrieben:Mit dem Inst-Schlüssel haste sicher Recht :thumbup:
Also wir hatten den Inst-Schlüssel auch, obwohl wir "nur" eine Inst-Kp innerhalb eines Panzer-Btl (so hieß das glaube ich) waren.

Gruß redsea

hollihh
Forenuser
Beiträge: 1443
Registriert: 12.09.2005 20:53
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von hollihh » 31.05.2008 22:48

Moin,

eine InstKp gab es frühestens auf Brigadeebene, die sog InstKp B.. bei den Btl gab es i.d.R. einen InstZug.

Gruß

Holli

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4951
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 31.05.2008 23:26

Hallo h :-) llihh,

dankeschööön! Na da werde ich doch noch mal genauer nachschauen müssen, habe mich damals nie so recht für die Strukturen interessiert. Also wir waren ene InstKp in mitten einiger Kp's deren Leutchen alle schwarze Baretts trugen und auch immer ganz korrekt gekleidet waren, also morgens beim Antreten. Da haben wir echt gestaunt. Wenn einem von uns warm war, dann trug er beim Antreten ein Hemd, jemand dem sehr warm war, der hat sich dann auch die Ärmel hoch gekrempelt, drei oder vier mal, so wie es ihm halt gerade paßte und angenehm war und der dem kalt war, der trug halt einen Pullover. Aber die neben uns, die mit den schwarzen Baretts, die waren da ganz korrekt, auch an kälteren Tagen in Hemd und alle vier mal hochgekrämpelt. :lol:

Grüße redsea

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4951
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 31.05.2008 23:51

Hallo hollihh,

so, mal gerade nachgeschaut, unsere "Kommandobehörde" war die 6. PzGrenDiv. In der Kaserne gab es neben unserer InstKp noch eine PionierKp, die anderen Kompanien waren alle Panzer..... mit schwarzen Baretts und ich mußte immer die Panzer heile machen, die die beim Spielen auf dem StOÜbPl kaputt gemacht haben. Mehr weiß ich dazu leider nicht. :(

Gruß redsea

Benutzeravatar
katschützer
Forenuser
Beiträge: 1352
Registriert: 28.03.2004 16:35
Ort/Region: Bundesweit

Beitrag von katschützer » 01.06.2008 13:02

Moin,

dann war in Deiner Kaserne wohl ein Teil der Brigadetruppen untergeracht, wie z.B. in Boostedt. Dort saß neben dem PzBtl auch die PzBrg18 mit StKp und Inst.

MfG
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4951
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 01.06.2008 13:32

Hallo katschützer,

stimmt, das war die Panzergrenadierbrigade 16. Die Kaserne war übrigens die Sachsenwald Kaserne in Elmenhorst.

Gruß redsea

Biedermann (†)

Beitrag von Biedermann (†) » 01.06.2008 16:55

Also in unserem Bataillon gab es, wie anderswo auch, einen Inst-Zug.
Aber ein paar Kasernen weiter war der sogenannte Inst-Punkt Luchs eingerichtet. Der gehörte einer übergeordneten InstKp. (Also entweder Teil der InstKp 9 oder Teil der x./InstBtl 3) Die waren sicher nicht alleine untergebracht sondern beim freundlichen benachbarten PzBtl und sind vermutlich zusammen mit denen angetreten.
Der Grund für den InstPunkt waren die Massen an Luchsen/Fuchsen (teilweise übereinstimmende Fahrwerkteile und andere gemeinsame Technik) am Standort. (PzAufklLBtl, PzTrpS sowie die PzLBrig plus Kleinteile bei denen teilweise der Fuchs bereits den M113 verdrängt hatte)
So wie bei uns der selbständige Radarausbildungszug 907 zusammen mit der 4./L11 angetreten ist, von denen aus er auch verwaltet und versorgt wurde.

Grüße
Ingo

Antworten