Bernsteinzimmer

Gerüchte, Geschichten, Utopien
PIRATE

Bernsteinzimmer

Beitrag von PIRATE » 19.01.2003 12:53

HI

Ich habe in einer älteren Spiegel Ausgabe (Nov 2002) gelesen dass vermutlich (!) teile des Bersteinszimmers und anderer Kulturgüter in einer alten stollen Anlage irgendwo im Harz lagern hat jemand Infos hab leider den Artikel nicht mehr. Auch für jeden anderen Artrikel zu diesem Thema und die Heimholung des bersteinzimers würde ich mich freuen

by sebie bAch

die freiheit ist der weg denn wir gehen werden

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8633
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 19.01.2003 14:11

"Heimholung"? Das Teil wurde Russland geschenkt (resp. Zar/Zarin) und deren Rechtsnachfolger ist das heutige Russland.

Mike

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 830
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Neumünster (vorübergehend)

Beitrag von TimoL » 19.01.2003 14:27

Moin! ;)
Mike, hast Du denn schon vergessen, dass das Bernteinzimmer bei uns im Haus aufgebaut ist? :lol:
Getarnt als Kaminzimmer! :mrgreen:
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Wetback
Forenuser
Beiträge: 277
Registriert: 23.08.2002 20:52
Ort/Region: Bergisches Land

Beitrag von Wetback » 19.01.2003 16:14

Hallo,

wie wer es, wenn du einfach einmal eine Suchmaschine dazu befragst.

Wetback
.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8633
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 19.01.2003 19:28

Oder, alternativ http://www.spiegel.de

Mike

berndbiege

Bernsteinzimmer

Beitrag von berndbiege » 20.01.2003 10:34

Also ... das Bernsteinzimmer wurde wahrscheinlich schon in jedem mehr oder minder unzugaenglichen Tunnel, im Toplitzsee, im Mondsee, und (was der Pirate wohl meint) im Jonastal vermutet.

Im Jonastal lagern ja bekanntlich auch noch reichsdeutsche Nuklearwaffen, Flugscheiben, Vergeltungswaffen und die Lieblingskonfituere des Fuehrers (oder war das Blondies Trockennahrung?). :crazy:

:schimpf: Aber mal eine Anmerkung: Das Bernsteinzimmer war Eigentum des russischen Zaren, danach der UdSSR und heute der Russischen Foederation. Es wurde von deutscher Seite aus gestohlen und gilt erst seitdem als "verschwunden". Sollte das Bernsteinzimmer heute aufgefunden werden, wuerde eine "Heimholung" nach Russland erfolgen ... nach gueltigem internationalem Recht.

Musste noch mal ergaenzt werden ... auch wenn es oben schon angeschnitten wurde.

Wolfgang (†)
Forenuser
Beiträge: 249
Registriert: 27.06.2002 13:06
Ort/Region: Soest/ Ostönnen

Re: Bernsteinzimmer

Beitrag von Wolfgang (†) » 20.01.2003 12:11

berndbiege hat geschrieben: Im Jonastal lagern ja bekanntlich auch noch reichsdeutsche Nuklearwaffen, Flugscheiben, Vergeltungswaffen und die Lieblingskonfituere des Fuehrers (oder war das Blondies Trockennahrung?). :crazy:

Hallo Bernd, der hat doch keine Marmelade gegessen.
Der Gröfaz hatte doch einen Empfindlichen Magen und starke Gasbildung.
Da gab es nur leichte Salatkost.
( Aus Albert Speer: Erinnerungen)
Aber dort sind die Lieblingsknochen von Blondie vergraben. :mrgreen:

Gruß ins Grüne
Wolfgang

Benutzeravatar
Eisenbahnfreund
Forenuser
Beiträge: 514
Registriert: 10.06.2002 07:32
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Eisenbahnfreund » 20.01.2003 16:57

Moin,

hier ist ein Link, der weitere interessant Links enthält, zum Thema Bernsteinzimmer
http://www.loq12.at/conspiracy/15_bernstein/
MfG
der Eisenbahnfreund

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2650
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Bernsteinzimmer

Beitrag von klaushh » 20.01.2003 17:13

Moin, moin!
M.W. ist das Bernsteinzimmer damals als Beutegut mitgenommen worden und letztlich verschollen.
Es dürfen dabei die damaligen offiziellen Gründe für die Mitnahme (evtl. "Rettung vor der Vernichtung durch die bolschewistischen Horden" u.ä.) keine Rolle spielen.
Und wenn das Beutegut (hier: Bernsteinzimmer) wiedergefunden wird, gehört es in die Hände des rechtmäßigen Besitzers (in diesem Fall Zar/Zarin bzw. als Nachfolger das heutiges Russland).
Gleiches muß für alles Beutegut gelten - egal, welche Seite, welcher Staat / Armee / Organisation es erbeutet und damit weggenommen hat. Hierbei darf kein Unterschied gemacht werden!
Gruß
klaushh

PIRATE

RICHTIGSTELLUNG

Beitrag von PIRATE » 22.01.2003 23:26

:x

Also um mal etwas klar zu stellen. Die Urversion des Bersteinzimmers wurde in Deutschland gefertigtt dann wurde es als Geschenk an den Zaren gegeben und dort weiter verfeinert uns ausgenbaut.

Falls diese Zimmer jemals gefunden wird (falls es noch existiert)
ist es natürlich Eigentum Russlands mit der oben genannten "Heimholung" war eine Aussage Hitlers gemeint.
Ich bin weder noch so ein Drecks verkapter Nazi oder irgend ein andere Faschistengammler! Wenn ihr es genau Wissen wollt bin ich ein 20 Jahre altes Männlein was sich für diese Thema interesiert dadurch bin ich auf die Seite for einiger Zeit gestossen und wollt mich beteiligen und einige infos zum Them "Bernsteinzimmer" zu finden. Entschuldigung dass ich mich eingemíscht habe, ich wede es in Zukunft unterlassen! Wenn mann überall gleich "Ironie" erntet wie Atomwaffen des "Dritten Reiches" oder "Mondraketen" dann Macht es keinen Spass. Ich habe eine objektive Frage gestellt und wollte eigentlich auch eine normale Antwort,

Mit feundlichen Grüssen

SEBASTIAN BACH

Antworten