Banter See

Gerüchte, Geschichten, Utopien
Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 716
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 12.12.2013 14:43

Dort gab es bis 1948 die Grodenfähre. Erst dann wurde der Damm verschlossen und der entstandene See als Bantersee benannt.

Benutzeravatar
Red Baron
Forenuser
Beiträge: 581
Registriert: 28.10.2003 07:44
Ort/Region: Schortens
Kontaktdaten:

Re: Grodendamm

Beitrag von Red Baron » 23.07.2020 11:46

klaushh hat geschrieben: 12.12.2013 00:09 ...
Während zahlreicher Besuche in Schlicktown in den 70-ern hörte ich allerdings auch immer wieder das Gerücht, dass im heutigen Banter See noch Wracks (besser: Überreste) von Klein- und/oder Kleinst-U-Booten liegen sollen.
...
Gruß
klaushh
Man hat 1969 zwei Seehunde entfernt. Einer steht heute restauriert als Wahrzeichen im Marinearsenal.

Gruss

Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1905
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Re: Banter See

Beitrag von bettika » 24.07.2020 12:40

Hallo,
Klaus Mattes schreibt in seinem Buch "Die Seehunde" (S.210) , das 1969 von Sporttauchern nacheinander wenigsten drei SEEHUNDE entdeckt und später geborgen wurden, weil sie noch mit Torpedos versehen waren.
neben dem von Andreas genannten vor dem Marinearsenal https://www.historisches-marinearchiv.d ... e_value=52
steht ein weiterer dort geborgener SEEHUND in der wehrtechnischen Sammlung in Koblenz https://www.historisches-marinearchiv.d ... e_value=49
(Dank an den Bildspender ;) )
sowie der 3. im DSM Bremerhaven https://www.historisches-marinearchiv.d ... _value=393 , dss gerade wegen Restaurierung geschlossen ist

Grüsse
Beate
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Antworten