Ziegeleien München Oberföhring

Fabriken, Kraftwerke, Zechen ...
HannoM
Forenuser
Beiträge: 12
Registriert: 19.11.2010 09:49
Ort/Region: Muenchen

Ziegeleien München Oberföhring

Beitrag von HannoM » 07.12.2010 10:02

Hallo,

auf Einladung von Christel möchte ich hier zwei Ziegeleien in München kurz vorstellen.

Sie liegen benachbart im Viereck Oberföhringer Str./Johanneskirchner Str./Cosimastr./An der Salzbrücke, eine östlich und eine westlich der Effnerstr. Die westliche gehörte - glaube ich - Josef Haid, ist in schlechtem Zustand und faktisch und legal öffentlich zugänglich. Die östliche gehörte August Haid, ist noch recht gut intakt und eingezäunt. Ich habe mich mehr mit "Josef Haid" beschäftigt.

Sie besteht aus mehreren Trockenschuppen für die Ziegel mit vielen Regalen, einem zentralen Maschinenhaus (dieses ist laut Schild einsturzgefährdet und nicht zugänglich - hier sollen angeblich aber die interessantesten Artefakte zu finden sein), sowie einigen verfallenen Wohnhäusern für die Arbeiter (insb. der sog. Loamburg, abgebrannt 2002).

Gerne kann ich noch mehr Details liefern die ich gehört oder gelesen habe. Zunächst aber mal ein paar Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christel » 07.12.2010 11:39

Hallo Hanno,

sehr coole Fotos und eine schöne Info, danke. :kiss: Hast Du vielleicht noch ein paar ergänzende Detailaufnahmen?

LG,

Christel

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1952
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 07.12.2010 12:43

Coole Location,

leider sind solche Gebäude ja ratzfazz eingeebnet. Details wären schön, vielleicht noch verbliebene Ziegel, mit Ziegelstempel .... :?:

Grüße in den Süden
Djensi

HannoM
Forenuser
Beiträge: 12
Registriert: 19.11.2010 09:49
Ort/Region: Muenchen

Beitrag von HannoM » 07.12.2010 12:52

Ziegelstempel oder so habe ich keine gefunden. Wirklich interessant wäre dieses einsturzgefährdete (?!?) Maschinenhaus. Hier aber immerhin einige schaurig-schöne Details.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1952
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 08.12.2010 12:04

Moin,

gibt es denn noch ein paar Eckdaten ?

Baujahr - Betriebszeit usw..

Mit dem Ziegelstempel hatte ich im Übrigen Ziegelreste usw. gemeint, in denen vielleicht einer vorhanden ist (siehe bspw. mein Avatar)

Grüße
Djensi

HannoM
Forenuser
Beiträge: 12
Registriert: 19.11.2010 09:49
Ort/Region: Muenchen

Beitrag von HannoM » 08.12.2010 13:16

Hier einige Informationen zu den Ziegeleien.

http://www.nordostkultur-muenchen.de/ar ... .V05_k.pdf
http://www.nordostkultur-muenchen.de/ar ... deck_2.htm
http://www.nordostkultur-muenchen.de/ar ... onzept.htm
http://www.nordostkultur-muenchen.de/ar ... haid_2.htm

Wie es jetzt damit weitergeht weiss ich leider nicht. Dieser Kulturverein kann vielleicht Auskunft geben?

HannoM
Forenuser
Beiträge: 12
Registriert: 19.11.2010 09:49
Ort/Region: Muenchen

Beitrag von HannoM » 08.12.2010 13:39

Nach etwas Nach-Recherche hier noch ein Hinweis zum aktuellen Stand:

Lokales - Artikel vom 28.07.2010
Wochenanzeiger München: Bogenhausener Anzeiger

Oberföhring · Abbauhelfer gesucht
Trockenstadel der Ziegelei Deck wird versetzt

Oberföhring · Der Stadtrat hat im Juni das Bauprojekt der Firma HI-Wohnbau auf dem Gelände der ehemaligen Ziegelei Josef Haid (Deck) gebilligt und der Erhaltung des Maschinenhäuschens und der Versetzung eines Trockenstadels zugestimmt.

Wer also das Maschinenhaus noch im "Urzustand" sehen/dokumentieren/fotografieren will muss sich beeilen. Der fragliche Trockenschuppen ist schon weg, einige weitere sind noch da aber sicher nicht mehr lange! Die "Loamburg" (abgebranntes Wohnhaus) wird diese Aktivitaeten sicher auch nicht ueberleben!

Benutzeravatar
Maeks
Forenuser
Beiträge: 199
Registriert: 12.08.2003 01:02
Ort/Region: Neubeuern

Beitrag von Maeks » 10.12.2010 22:42

Ach da binn ich vor ein paar Jahren auch mal des öfteren Vorbeigefahren. Ich hab mich nur gewundert was da für ein Saustall war, hinter den Bäumen. Das es eine alte Ziegelei war hab ich damals nicht gewußt sonst hätte ich schon mal ein Stop gemacht und Bilder geschossen.

Gruß Maeks

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 626
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 11.08.2018 20:34

Ein paar aktuelle Bilder vom Trockenstadl der Ziegelei Josef Haid, die ich Mitte Juli über/durch den Zaun gemacht habe. Ich bin eher zufällig beim Rad fahren vorbei gekommen. Am 15.10. um 15:00 Uhr ist eine kostenlose Führung. Und am 09.09. (Tag des offenen Denkmals) finden zwischen 14:00 und 18:00 laufend Führungen statt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 626
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 09.09.2018 19:30

Ich habe mich heute mal auf den Weg gemacht, um mir den Trockenstadl und das Maschinenhaus anzuschauen. Ich fange mal mit Bildern aus dem Inneren des Stadls an.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Antworten