Lost Continental (ex Excelsior) - Werk Hannover-Limmer

Fabriken, Kraftwerke, Zechen ...
Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 903
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Lost Continental (ex Excelsior) - Werk Hannover-Limmer

Beitrag von Fieldmouse » 12.11.2008 22:09

Hallo, Forumsgemeinde !

Auch eine andere ehemalige Wirkungsstätte meinerseits ist zwischenzeitlich lost:

ex Continental (ex Excelsior) - Werk Hannover-Limmer

Frage mich, warum dieses hier noch kein Thema ist :?:
Das Gelände bzw. die Gebäude ist/sind ziemlich groß, ziemlich alt, ziemlich besprüht, ziemlich einsam und ziemlich sehr, sehr kaputt.
Es war nur kurz, aber sehr bedrückend und beeindruckend gleichzeitig.

Es bringt bestimmt genügend Stoff für Diskussionen, Fotos vom Gelände so hinterm Bauzaun,
der dort notdürftig ohne Verbotsschild aufgebaut ist. Meine sind von vorm Bauzaun, bis auf eins, zugegeben.
Sollte man weitere Innen-Bilder bringen oder nicht :?:
Wenn, dann auch nur solche, dies im Nrtz noch nicht gibt, und das wird schwierig !
Bilder sind im Netz ja gang und gäbe..., die sind eigentlich auch besser :-)

Hintergründe und Informationen und viele, viele Bilder sind hier aufgeführt :

http://www.haz.de/newsroom/regional/art185,574469
http://www.haz.de/newsroom/regional/art185,618377
http://www.industriezerfall.de/Continen ... nsicht.htm

Doch seht selbst :

Gruß Fm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2296
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 13.11.2008 09:52

Beeindruckende Bilder, auch auf dem letzten Link. :thumbup:
Aber auch natürlich bedrückend...

Was ist in dem "sanierten Verwaltungsgebäude" - das ist doch noch in Nutzung, so wie es aussieht???

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 903
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 13.11.2008 21:11

Ja, anscheinend eine Schule, software-Firma und Büros.
Das Gebäude wirkte wie neu saniert, bis in die letzte Fuge in Ordnung gebracht.
Mit schön gemauerten Zaun-Pfeilern. Habe leider kein schöneres Foto davon.
Und dann im völligen Gegensatz diese völlige Zerstörung im Gelände dahinter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2296
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 14.11.2008 09:27

Ui, "norddeutsche Backsteingotik" sozusagen..

Außer dem Turm dürfte das auch unter Denkmalschutz stehen, oder?

Leider habe ich den Zuständigen, Herrn Bartels, nicht erreicht..
http://www.hannover.de/data/grafiken/ak ... t_1200.gif

Was für dich? ;)

Beste Grüße

gk2
Forenuser
Beiträge: 39
Registriert: 08.07.2004 11:55
Ort/Region: Stelle

Beitrag von gk2 » 14.11.2008 13:25

Moin,

neben dem Wasserturm und dem Verwaltungsgbäude stehen auch die am Stichkanal Limmer gelegenen Gebäude unter Denkmalschutz. Ein Abriss ist aufgrund der erheblichen Belastung mit Nitrosaminen aber wahrscheinlich.
Genau so läuft es jetzt ja auch mit dem NYH-Gelände in Harburg ab. Erst kommt ein Investor, der den Erhalt und die Sanierung verspricht, dann wird ein Gutachten eingeholt. Das Gutachten ergibt - Überraschung, Überraschung - eine starke Belastung mit Schadstoffen, so dass - Schade, Schade - eine Sanierung unwirtschaftlich und ein Abriss deshalb - leider, leider - unumgänglich ist. Das war´s dann mit dem Thema Denkmalschutz.

Der einzige Unterschied zwischen dem Conti-Gelände und der NYH wird vermulich darin bestehen, dass in Hamburg der Abriss gleich durch eine Fachfirma erfolgt, während in Hannover solche Arbeiten traditionell (siehe Hanomag, Hauptgüterbahnhof) in jahrelanger, mühevoller Kleinarbeit von Freiwilligen kostenlos erledigt werden. Hätte man denen gleich eine Abrissbirne zur Verfügung gestellt, würde da heute kein Stein mehr auf dem anderen stehen und das Problem wäre längst erledigt.
Aber so ist das nun mal ... . Wenigstens ist das Gelände bestens fotografisch dokumentiert.

Grüße, Christian

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 903
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 14.11.2008 21:59

Weiß jemand, wo diese steinernen Räder in einer Fassade auf dem Gelände zu finden sind :?:
(wenn sie überhaupt noch existieren)

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... e%26sa%3DN

:thumbup: Fm

Volker(IZ)
Forenuser
Beiträge: 37
Registriert: 12.03.2007 23:15
Ort/Region: Wrist

Beitrag von Volker(IZ) » 15.11.2008 09:01

In dem noch genutzten Gebäude direkt vorne an der Straße sind einige Firmen und die Produktionsschule. Ganz interessantes Konzept zur Berufsvorbereitung, haben wir im Sommer besichtigt, von daher kann ich hier auch mal mitreden, obwohl sich mein Aktionsradius normal nur zwischen Elbe und Kanal bewegt. :-)
Da standen auch noch viele der anderen Gebäude, vor allem das direkt gegenüber, so daß es noch einen Innenhof gab. Ist schon schade, unter normalen Bedingungen hätte man so eine einmalige Anlage erhalten müssen, zumal es immer weniger derartige Gewerbeflächen gibt und gerade für Kleingewerbe und solche Projekte wie diese Schule immer schwerer Räume zu finden sind. Aber was nützt eine schöne Fabrik aus der Gründerzeit, wenn man sie nur von außen ankucken kann und nicht nutzen, weil sie verseucht ist. In dem Fall geht natürlich die Gesundheit vor. Traurig, daß es soweit kommen mußte. Aber die Gifte stammen natürlich noch aus einer Zeit, wo noch gar nicht bekannt war, was die anrichten können.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4892
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 15.11.2008 12:51

Hallo Fieldmouse,

ich finde es klasse, dass Du das Thema der alten Conti in Limmer hier aufgreifst. :thumbup:

Ich war das letzte mal 2006 auf dem Conti-Gelände und es ist erschreckend zu sehen was mittlerweile daraus geworden ist :cry:

Werde mal ein bißchen in meiner elektronischen Fotokiste kramen. Angeschnitten hatten wir das Thema übrigens hier: viewtopic.php?t=4720&highlight=limmer schon mal kurz. Wobei ich aber nicht weiß, ob dieser Bunker wirklich zur Conti gehörte.

Grüße redsea

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 903
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 15.11.2008 13:08

Danke, Du siehst am Datum, daß ich unabhängig von NL an die Conti gedacht habe.
Der andere thread erschien mir etwas wirr, obwohl die beschriebene Methode ok ist,
und so habe ich nicht so genau weitergelesen.
Trotzdem, vielen Dank für den Hinweis !
Gruß Fm

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 903
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 15.11.2008 15:36

Also die Stein-Räder, drei und zwei Stück, finden sich an der Wasser-Front des Lindener Stichkanals,
gefunden habe ich das hier auf einer netten Seite über Hannovers Industrie :
http://www.industriewege-hannover.de/index.php?id=55
Gruß Fm

Antworten