Spuren der Aktion "Gomorrha" an der Elbe

Militärische Objekte und Anlagen des 2. Weltkriegs (und 1933-1945)
Benutzeravatar
kleingaertner
Forenuser
Beiträge: 178
Registriert: 31.07.2009 14:03
Ort/Region: Heppenheim

Spuren der Aktion "Gomorrha" an der Elbe

Beitrag von kleingaertner » 13.01.2014 16:44

Gerade eben im Netz gefunden:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 42897.html

Grüße
Marcus

Septime
Forenuser
Beiträge: 73
Registriert: 15.02.2011 11:28
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Septime » 14.01.2014 09:08

Vielen Dank für den interessanten Artikel - wo genau ist dieser Abschnitt des Elbstrandes zu finden, würde dort am kommenden Wochenende auch mal einen Spaziergang machen wollen.

Benutzeravatar
Windhund
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2014 10:11
Ort/Region: Alfeld Leine

Beitrag von Windhund » 14.01.2014 15:51

vielen dank ist nicht schlecht

mfg Windhund

master
Forenuser
Beiträge: 404
Registriert: 06.07.2003 23:21
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von master » 19.02.2014 10:54

Septime hat geschrieben:Vielen Dank für den interessanten Artikel - wo genau ist dieser Abschnitt des Elbstrandes zu finden, würde dort am kommenden Wochenende auch mal einen Spaziergang machen wollen.
Ein anderer gelangte als Uferbefestigung an die Elbe bei Neuenschleuse. Ungefähr 20 Meter breit und acht Kilometer lang ist dort der Strandstreifen aus Schutt - von der Lühemündung bis Hahnöfersand. Gut vier Meter tief liegen hier die Reste der alten Häuser in der Elbe. Besonders bei Sturmflut spült das Wasser immer wieder neue Fragmente frei
Quelle: http://www.ndr.de/regional/elbstrand141.html


Thomas

Benutzeravatar
manni
Forenuser
Beiträge: 337
Registriert: 27.04.2004 01:50
Ort/Region: Hamburg-Rothenburgsort

Beitrag von manni » 20.02.2014 10:45

Moin.

So ganz überraschend kommt diese Geschichte aber nicht wieder hoch. Als vor einigen Jahren die Ruine der Nikolaikirche überholt werden sollte (Ivar Buterfas?), suchte man Teile dazu ebenfalls am Elbufer, wenn ich mich recht erinnere, am Stade gegenüberliegenden.
Gruß aus HH-Rbo
manni

Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2351
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christel » 22.02.2014 19:44

Moin,

und hier noch ein paar ganz aktuelle Impressionen, genauer gesagt von heute. ;)

Erst vor Ort wurde mir bei Ansicht der gigantisch vielen Ziegelsteintrümmer bewußt welch immense Menge Schutt das gewesen ist.

LG,

Christel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8485
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 22.02.2014 19:45

Moin!


Genau, dort wurden wohl auch Trümmer der Nikolaikirche gesucht.

Ein Spaziergang dort ist aber tatsächlich eindrucksvoll und vermittelt ganz gut, wie viel Trümmerschutt wohl alleine hier wohl abgelagert worden sein muss.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 864
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 22.02.2014 20:49

Man darf suchen und sammeln, aber nicht graben, da Bodendenkmal !
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/h ... 20233.html
Fm

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1885
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 23.02.2014 17:21

Moin,

und zu Bild 3 und 8 findet sich auch etwas auf Anhieb bei E-Book kostenlos:

http://books.google.de/books?id=wuQ7AAA ... er&f=false

Grüße
Djensi

Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2351
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christel » 23.02.2014 18:24

Schöne Info, dankeschön! :kiss:

LG,

Christel

Antworten