KURFÜRST 3, Wasserburg am Inn.

Militärische Objekte und Anlagen des 2. Weltkriegs (und 1933-1945)
Benutzeravatar
SES
Forenuser
Beiträge: 1780
Registriert: 04.11.2004 08:49
Ort/Region: 05 ON LT 8
Kontaktdaten:

KURFÜRST 3, Wasserburg am Inn.

Beitrag von SES » 11.01.2010 19:51

Based on both German and allied sources there was a prepared Ausweiss Gef.Std. at this location. At the end of the war both parts of OKL and IX Fligerkorps (J) was housed here. It was also the location of a major LV, so it must have been a purpose built facility.
Can anyone assist in a precise location.
bregds
SES

SuR
Forenuser
Beiträge: 407
Registriert: 09.02.2005 08:53
Ort/Region: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von SuR » 12.01.2010 12:47

Kurfürst 3 war anscheinend in Wasserburg/Gabersee (Quelle: http://www.gtgj.de/script/phpBB2/viewto ... ebc396ec03).

Das ist in etwa da, wo sich heute das Bezirksklinikum befindet, also oberhalb von Wasserburg an der B 15.
LG,
SuR

Benutzeravatar
SES
Forenuser
Beiträge: 1780
Registriert: 04.11.2004 08:49
Ort/Region: 05 ON LT 8
Kontaktdaten:

Beitrag von SES » 12.01.2010 13:18

Hi SuR,
It is my understanding that Gabersee is a suburb to Wasserburg, is that correct?
mvg
SES

Benutzeravatar
SES
Forenuser
Beiträge: 1780
Registriert: 04.11.2004 08:49
Ort/Region: 05 ON LT 8
Kontaktdaten:

Beitrag von SES » 12.01.2010 13:32

and I now strongly suspect, that the Gef:Std was housed on the grounds of Bezirksklinikum Gabersee, but I cannot find any references to it on the WEB-sites with relation to the clinic.
mfg
SES

SuR
Forenuser
Beiträge: 407
Registriert: 09.02.2005 08:53
Ort/Region: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von SuR » 12.01.2010 13:56

Yes, that´s correct. Gabersee is a suburb of Wasserburg.

Here is the WIKI of the Gabersee Hospital, founded in 1883: http://de.wikipedia.org/wiki/Inn-Salzach-Klinikum
LG,
SuR

Benutzeravatar
SES
Forenuser
Beiträge: 1780
Registriert: 04.11.2004 08:49
Ort/Region: 05 ON LT 8
Kontaktdaten:

Beitrag von SES » 12.01.2010 14:05

Hi SuR,
Thanks a lot. These institutions have a tendency to keep their 1933 - 1945 history at fairly low profile.
mfg
SES

SuR
Forenuser
Beiträge: 407
Registriert: 09.02.2005 08:53
Ort/Region: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von SuR » 12.01.2010 14:35

Hallo SES,

im Süden Bayerns waren gegen Kriegsende ja auch Zug-basierte Hauptquartiere unterwegs. Ich meine mich ganz dunkel erinnern zu können, dass HG Kampe hierzu mal etwas erzählt hatte.

Vielleicht war Kürfürst 3 ja ein solches Zug-basiertes HQ?
In der Nähe von Gandersee verläuft ja eine Bahnlinie...
LG,
SuR

Benutzeravatar
SES
Forenuser
Beiträge: 1780
Registriert: 04.11.2004 08:49
Ort/Region: 05 ON LT 8
Kontaktdaten:

Beitrag von SES » 12.01.2010 14:53

HI SuR,
No it was a static, prepared facility. Please see attached from Hoffmann II/2.
mfg
SES
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

hebbel
Forenuser
Beiträge: 40
Registriert: 02.11.2006 10:24
Ort/Region: Gera

Beitrag von hebbel » 12.01.2010 15:54

Aber doch nicht in der psychiatrischen Heilanstalt. Oder doch? Mir ist noch das DP Camp Gabersee (bis zu 2000 Personen) als möglicherweise vordem errichtetes Barackenlager des OKL mit der möglichen Parallele zum OKH Barackenlager am Rande Berlins "aufgefallen".

Interview Mandel:
"Um, in the Displaced Person camp, of course, we were uh, controlled by the American authorities. This was uh, under American occupation at the time. We had uh, um, this must have been a military camp at one time. Uh, we were living in barracks."
Quelle: http://deepblue.lib.umich.edu/bitstream ... Mandel.pdf

Allerdings waren auch im ehemaligen Kloster, jetzt Stiftung Attel DP untergebracht.

Gruß
Dieter :-)

SuR
Forenuser
Beiträge: 407
Registriert: 09.02.2005 08:53
Ort/Region: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von SuR » 12.01.2010 16:01

hebbel hat geschrieben:Aber doch nicht in der psychiatrischen Heilanstalt. Oder doch? ...
Doch. :mrgreen:

Quelle: http://www.inn-salzach-klinikum.de/index.php?id=352

"1941
Auflösung der Heil- und Pflegeanstalt Gabersee

1941 bis 1952
Zweckentfremdung der Anstalt als Unterkunft für "Bombenkinder" aus dem Ruhrgebiet im Rahmen der "Kinderlandverschickung", als Wehrmachtslazarett, als Standort für Luftwaffenstäbe sowie als Lager der Internationalen Flüchtlingshilfsorganisationen UNNRA und IRO"
LG,
SuR

Antworten