V1 mit Piloten (Selbstmordkomando)

Militärische Objekte und Anlagen des 2. Weltkriegs (und 1933-1945)
Benutzeravatar
ppl-a-lex
Forenuser
Beiträge: 145
Registriert: 25.01.2005 20:03
Ort/Region: südlich Frankfurt..

Beitrag von ppl-a-lex » 21.05.2008 09:38

hollihh hat geschrieben:Moin,

Fahrtenmesser ...schaut mal hier :

http://www.cockpitinstrumente.de/Paneln ... 103/V1.htm

Gruß

Holli
danke, Holli - dann fehlt wohl die Borduhr.. ;)

viele Grüße
Alex

dragon46
Forenuser
Beiträge: 105
Registriert: 13.06.2004 21:27
Ort/Region: München
Kontaktdaten:

Beitrag von dragon46 » 21.05.2008 22:57

Im Buch "KG 200" von P. W. Stahl findet man auch viele Details, Fotos und die Entwicklungsgeschichte des Reichenberg-Geräts. Besonders interessant finde ich die Zielvorrichtung, die bei Angriffen auf Schiffsziele dem Piloten einen direkten Anflug anzeigt, das Gerät aber vor Aufprall ins Wasser lenkt, um Minenwirkung zu erreichen.
Nichts ist so beständig wie die Veränderung...

deproe
Forenuser
Beiträge: 541
Registriert: 26.07.2007 15:57
Ort/Region: Brandenburg

Beitrag von deproe » 22.05.2008 19:19

Felix.Flix hat geschrieben:Guten Abend!

Ich hab da gerade einen Link ausgegraben ...

http://www.damals-im-wendland.de/2006-Neu-Tramm.htm

Grüße,
Felix
danke, sehr aufschlussreich - ergo ist dort nichts mehr zu finden bzw. man wird auch nicht auf dieses gelände raufkommen :(
bis dann gruß deproe

Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 208
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von christianCH » 10.09.2019 19:03

Varga hat geschrieben:
21.05.2008 00:18
[…] Welcher Wecker fehlt, kann ich nicht sagen. […]
Eben der Wecker … resp. die Borduhr. Die von Alexander Kuncze restaurierten drei Exemplare (Full, Lashenden und Everett) sind mit kompletten Bordinstrumenten bestückt.
Gruss, christianCH

Antworten