Betonfundamente, Schienenreste, Trümmerfeld bei Germering

Militärische Objekte und Anlagen ab 1945
Muli
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 07.03.2020 14:31
Ort/Region: Garmisch Partenkirchen

Re: Betonfundamente, Schienenreste, Trümmerfeld bei Germering

Beitrag von Muli » 11.03.2020 11:34

Also, ich habe nun die Bilder verkleinert und hoffe somit etwas Licht in das Dunkel um die Betonfundamente Schienenreste bringen zu können. Die Bilder sind von den original Aufnahmen abfotografiert und deshalb qualitativ nicht so gut, außerdem waren die damaligen Standard Fotoapperate nicht so hochwertig.

Man kann aber auf den Bildern sehr gut die Aufgaben und Hilfsmittel unserer Einheit sehen. Die Bilder zeigen zudem die bereits in anderen Beiträgen erwähnte Kiesgrube sowie die Betonwiederlager die wir für den Brückenbau errichten mussten. Außerdem sieht man im Hintergrund mit dem Bild des beschädigten LKW die Gebäude der ehemaligen Pionierkaserne in denen wir untergebracht waren.

Ich war nach meiner aktiven Dienstzeit nur einmal in besagtem Gelände unterwegs und habe die in den anderen Beiträgen beschriebenen Teile auch gesehen, es müssten also die Wiederlager und Reste unserer damaligen "Arbeit" nach der Auflösung der Kaserne gesprengt worden sein - dies kann ich allerdings nur vermuten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

MichiB.
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 08.03.2020 19:44
Ort/Region: München

Re: Betonfundamente, Schienenreste, Trümmerfeld bei Germering

Beitrag von MichiB. » 09.04.2020 20:27

Akutelle Bilder zu den Standorten in den gezeigten Bildern könnte ich bei Interesse liefern. Gehe dort öfters mit meinem Hund spazieren...

hans_muc
Forenuser
Beiträge: 8
Registriert: 03.03.2014 11:47
Ort/Region: München

Re: Bahngleis zum Tanklager

Beitrag von hans_muc » 09.05.2020 12:14

Feldbahner2 hat geschrieben: 27.12.2008 22:39 Hallo,
habe vor Jahren einen Lokführer kennen gelernt, der regelmäßig die Tankwagenzüge zum Tanklager gefahren hat. War fast immer Nachts oder in den frühen Morgenstunden unterwegs. Er hat mir berichtet, dass es nicht immer einfach war die Bahnstrecke zu befahren. Das Stichgleis von Gauting zum Tanklager im Kreuzlinger Forst wurde im ii. Weltkrieg gebaut und diente dazu, den Bahnhof Pasing großräumig von Österreich kommend zu umfahren. Man gelangte so direkt von Gauting über das Tanklager auf die Bahnstrecke von Herrsching kommend, dann auf die Strecke Richtung Fürstenfeldbruck, von dort auf die Strecke nach Augsburg. Alle Querverbindungen sind abgebaut. Die Strecke durch den Kreuzlinger Forst wurde etwa 1980 abgebaut, sie endete wegen eines Bombeneinschlags nach dem Krieg am Forsthaus Hubertus, wurde aber nie zivil benutzt, war teilweise auch zweigleisig und besaß vor Gauting einen dreigleisigen Verschiebebahnhof, der elektrifiziert war und an Prellböcken endete. Dort habe ich oftmals noch hinterstellte Güterwagen gesehen.
Hallo zusammen,
mich würde interessieren, wo diese Querverbindungen entlang liefen. Hat hierzu jemand Infos?

Benutzeravatar
Wilhelm94
Forenuser
Beiträge: 129
Registriert: 07.05.2011 12:57
Ort/Region: Westheim

Re: Betonfundamente, Schienenreste, Trümmerfeld bei Germering

Beitrag von Wilhelm94 » 10.05.2020 09:25

Hallo hans muc,
geh mal im Bayernatlas auf Zeitreise und schieb mal den Zeiger von 1950 bis 1960.
Hier seht mal Bahngleise.

gruß günther

Hans Joachim
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 29.04.2020 14:52
Ort/Region: Saarlouis

Re: Betonfundamente, Schienenreste, Trümmerfeld bei Germering

Beitrag von Hans Joachim » 22.08.2020 11:08

Guten Tag,

mein Name ist Hans Joachim Amann und komme aus dem Saarland, Saarlouis. Ich war ab dem 01.10.1974 Soldat bei den Eisenbahnpionieren ( PiL/VsuKp 872, im Kompanietrupp ) in München-Krailling stationiert. Ich denke oft an meine damalige Dienstzeit zurück. Gerne würde ich alte Kontakte zu den Kameraden aus meiner Kompanie wiederherstellen. Leider kenne ich nur noch wenige Namen und habe auch keinerlei Fotos von damals. Es gab da einen HptGefreiten Haider, HptGefreiten Beck, OFW Beierlein ( alle im Kompanietrupp ). Vielleicht weiß jemand noch etwas aus dieser Zeit oder sogar von dieser Einheit.
In der gleichen Kaserne, die, soweit ich noch weiß, nur aus wenigen Holzbaracken bestand, war auch eine Kompanie der Pipeline-Pionieren stationiert.

Kontakt auch gerne über Mail: amannj@arcor.de
oder mobil: 0173 10 40 644

Mit kameradschaftlichem Gruß,
Hans Joachim Amann

Benutzeravatar
Pinguin der 2.
Forenuser
Beiträge: 140
Registriert: 09.09.2012 15:39
Ort/Region: Seevetal

Re: Betonfundamente, Schienenreste, Trümmerfeld bei Germering

Beitrag von Pinguin der 2. » 22.08.2020 16:16

versuchs mal hier: https://www.y-treff.de/member.php, oder hier: http://reservistenkartei.de/adm_program ... l&rol_id=2
oder hier: https://www.reservistenverband.de/
Aber mach dir keine großen Hoffnungen. Der Datenschutz blockiert alles und wenn einer nicht gefunden werden will dann schafft er das auch. Ansonsten Recherche in öffentlichen Social Media oder schlicht Telefonbuch, falls du nicht auf Walhall warten möchtest.
sapere aude

Hans Joachim
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 29.04.2020 14:52
Ort/Region: Saarlouis

Re: Betonfundamente, Schienenreste, Trümmerfeld bei Germering

Beitrag von Hans Joachim » 24.08.2020 13:03

... dann mal vielen Dank Pinguin. Immerhin eine schnelle Antwort :-) Ja, du hast sicher Recht. Der liebe Datenschutz verhindert so manchen Kontakt aus der Vergangenheit. Aber was soll's. Nicht aufzugeben ist eine meiner guten Eigenschaften :-)

LG aus dem Saarland

Antworten