Eggerstedt Kaserne Pinneberg / Übungsgelände?

Militärische Objekte und Anlagen ab 1945
Antworten
OWW
Forenuser
Beiträge: 600
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Beitrag von OWW » 04.06.2018 18:16

Moin,
doch, ein wenig Altes ist noch erhalten (Stand Juni 2018). So steht noch das Stabsgebäude und scheint in Nutzung zu sein. Auch die Wache ist noch da, aber ungenutzt und verfällt zusehends. Ebenso steht noch ein Unterkunftsgebäude, welches aber schon arg ruinös ist (siehe Fotos). Der ehemalige San-bereich wird auch noch genutzt, aber das Gebäude könnte schon ein Nachkriegsbau sein.
Gruß
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1911
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 05.06.2018 09:33

Moin und Danke OWW,

kannst du irgendwie verorten, um welches Unterkunftsgebäude es sich handelt, bzw. wo es auf dem Gelände steht?

Grüße

Deichgraf63
Forenuser
Beiträge: 464
Registriert: 19.04.2013 12:05
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Deichgraf63 » 05.06.2018 09:54

Hallo,
bei Google Maps sind die Bilder von oben ziemlich aktuell. Da kannst Du gut sehen, wo welche alten Gebäude noch stehen.
Der letzte Kasernenblock steht östlich des "International School Campus".
Der Betreiber schreibt: "Auf dem Gelände geplant sind zusätzlich eine Schwimmhalle mit integriertem Lehrschwimmbecken und eine Dreifeldsporthalle, die internationalen Wettkampfbedingungen entsprechen soll."
Deshalb vermute ich mal, dass dieses Kasernengebäude absehbar auch noch verschwindet.
MfG

Benutzeravatar
freshair
Forenuser
Beiträge: 35
Registriert: 27.06.2012 10:44
Ort/Region: Bochum

Beitrag von freshair » 07.11.2018 09:35

Hallo,

bei YouTube gibt es auch Einiges von der Kaserne zu sehen.
Gruß aus Bochum
OG Wilfried Weidner

Feldpost
Forenuser
Beiträge: 6
Registriert: 14.03.2012 21:17
Ort/Region: Elmshorn

Ehemaliger SanBereich Kaserne Pinneberg

Beitrag von Feldpost » 07.12.2018 16:23

Hallo Leute,
während ich diesen Text schreibe, sitze ich gerade im ehemaligen Gebäude des San-Bereiches, sollte also wissen, wovon ich rede....
Der ehemalige San-Bereich der Kasernenanlage befindet sich gleich links hinter der Wache und beherbergt eine bundeseigene Dienststelle, was auch so bleiben wird! Der vordere Teil des Gebäudes stammt definitiv noch aus Wehrmachtszeiten, während der hintere Anbau in den 1970ern Jahren als Feldwebelwohnheim für die Bundeswehr errichtet wurde. Im Kellergeschoss sind dort noch die Spuren einer ehemals recht großzügigen Saunalandschaft erkennbar! Nach einer Sanierung vor einigen Jahren sieht dieser Gebäudeteil aber fast wie ein Neubau aus.
Die Wache steht noch, ein Erhalt dieses prägenden Gebäudes ist aber derzeit nicht mehr vorgesehen. Ein Kasernenblock steht ebenfalls noch, wird aber ebenfalls nicht erhalten bleiben. Der Block dahinter ist erst 2016 abgebrochen worden, um Platz für die internationale Schule zu schaffen.
Die leerstehenden Gebäude sind im Prinzip abgesperrt und dem Vandalismus ausgesetzt, aber wohl besonders am Wochenende ein echter Abenteuerspielplatz für die Pinneberger Kinder/Jugend.

Viele Grüße aus Pinneberg

"Feldpost"

Benutzeravatar
freshair
Forenuser
Beiträge: 35
Registriert: 27.06.2012 10:44
Ort/Region: Bochum

Beitrag von freshair » 19.12.2018 10:51

Guten Morgen,

allen Ehemaligen der Eggerstedt-Kaserne ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!
Gruß aus Bochum
OG Wilfried Weidner

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1911
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 19.12.2018 12:57

Moin Wilfried,

jo und danke, das wünsche ich auch uns allen :thumbup:

multispack

war da mal ein Hauptmann...

Beitrag von multispack » 05.01.2019 18:47

Frohes Neues!

Eggerstedt-Anekdoten für's Uffz-Kameradentreffen:
Zeit: 1995
Erinnert sich jemand an den Hauptmann mit dem dunklen, gezwirbelten Schnurrbart? Etwas wampert und gesetzt aber stattlich-charismatisch. Ich hatte in Pinneberg sehr schnell vergehende dry Monate Feldwebel Lehrgang und dieser der Hauptmann (Hörsaalleiter) war dadurch zu erkennen, dass er im Grünzeug sein Schiffchen wie die schirmlose Feldmütze der Reichswehr im WW1 trug. Er hatte wahrscheinlich in minutiöser Handwalkarbeit sein Schiffchen derart derangiert, dass es jetzt fast genauso aussah wie der seltsame Deckel vor 100 Jahren, dann noch dieser Schnurrbart - Ein feudaler Kerl. Einmal brüllte er mich beim Formaldienst an und klang dabei wie Ludendorff nach drei Eimern Hefeweizen: Hääéé, StUffz, wo bleibt Ihr Ankündigungskommandooooo!!!?

multispack

Eggerstedt-Kas. Bilder

Beitrag von multispack » 05.01.2019 19:01

Hab eben noch einer Bilderstrecke gefunden:

http://archiv.bieneh.de/index.php?id=ar ... derkaserne

Da ist durchaus noch etwas zu erkennen..

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1911
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 07.01.2019 13:12

Oha,

richtig gute Bilder! Da stand ja noch vieles!
Da werden Erinnerungen von vor über 30 Jahren wach :-)

Antworten