Able Archer 83

Militärische Objekte und Anlagen ab 1945
A4L

Beitrag von A4L » 09.12.2009 15:42

Oliver hat geschrieben:Hi zusammen,

Achtet doch bitte beim posten darauf, dass es so etwas wie Copyright gibt.
Gruß
Oliver
Wieso stellt eine youtube-Verlinkung einen Verstoß gegen das Copyright dar???

Benutzeravatar
Bart
Moderator
Beiträge: 695
Registriert: 02.08.2002 11:32
Ort/Region: Wedel

Beitrag von Bart » 09.12.2009 15:57

A4L hat geschrieben:
Oliver hat geschrieben:Hi zusammen,

Achtet doch bitte beim posten darauf, dass es so etwas wie Copyright gibt.
Gruß
Oliver
Wieso stellt eine youtube-Verlinkung einen Verstoß gegen das Copyright dar???
Hallo,

die Verlinkung nicht, aber der Inhalt auf den verlinkt wurde.

Gruß
Jens

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 09.12.2009 16:11

Hallo.
Das Thema "youtube" taucht hier alle paar Monate mal wieder auf. Wir haben uns aufgrund der häufig nicht geklärten Urheberrechtsverhältnisse darauf verständigt, zumindest Direktverlinkungen von Beiträgen die keiner privaten Quelle entstammen hier im Forum zu unterbinden. Ich bitte daher um Verständnis.
Und jetzt bitte wieder zurück zum eigentlichen Thema "Able Archer 83".
Grüße,
Christoph

Pinguin der 2.
Forenuser
Beiträge: 44
Registriert: 09.09.2012 15:39
Ort/Region: Seevetal

Re: Able Archer 83

Beitrag von Pinguin der 2. » 09.06.2019 10:05

Was es mit ABLE ARCHER 83 auf sich hatte habe ich erst 20 Jahre später erfahren. Ich war damals BCO (Feuerleitoffizier) einer nuklear bestückten NIKE FlaRakBatterie. ABLE ARCHER war damals eine der vielen Übungen mit lustigen Namen, an der die LV der NATO teilgenommen hat. BUSY BREWER war eine C130 vollgepackt mit ECM, SOUTHERN ROSE war die SR71 die mit Mach 3 von Mildenhall UK einmal längs der IGB und zurück flog, WILD WEASEL griff LV Stellungen an. Für uns, wie gesagt, eine ganz normale Übung. Wir zogen die Batterie auf DEFREP D hoch und meldeten uns at BLAZING SKIES. Dabei wurde alles mit Radar angestrahlt und mit IFF abgefragt, was sich im Luftraum bewegte. Die Luftverteidigung muß für den WP geleuchtet haben wie ein Weihnachtsbaum. Irgendwann kamen dann auch die Freigabeorders (simuliert) für die Nuklear Warheads auf dem NATO Weg und parallel auf dem US Weg zu uns, wurden authentisiert und die US Guards schraubten an den Missiles rum. Für externe Beobachter war kein Unterschied zwischen ex und real erkennbar. Was sich vorher an echten und beinahe Katastrophen auf der Welt so getan hat haben wir zwar mitbekommen, ein Zusammenhang mit ABLE ARCHER war uns aber nicht bewußt. Der Unterschied zwischen BLAZING SKIES ( simuliert gefechtsbereit) und BATTLE STATIONS (gefechtsbereit) wären ein paar Handgriffe an den Raketen und die arm plugs der Amerkaner gewesen.
Jetzt über die Konsequenzen nachzudenken läßt mich schaudern.
sapere aude

Benutzeravatar
Frontstadtkind
Forenuser
Beiträge: 155
Registriert: 22.02.2010 19:57
Ort/Region: Köln

Re: Able Archer 83

Beitrag von Frontstadtkind » 22.06.2019 09:18

Was mich heute noch erstaunt ist, dass die Sowjetunion darüber überhaupt derartig in Panik geraten konnte. Man hatte die ganze Spionage, man hatte Satelliten und konnte sehen und wusste, dass kein großflächiger NATO-Angriff bevorsteht und trotzdem hat man sich selber in diesen hysterischen Zustand versetzt. Es sollen ja sogar schon Atombomber am Boden mit Atomwaffen behängt worden sein.

Ich habe mal irgendwo Akten vom MfS gesehen, wo die der Sowjetunion aufgrund ihrer Spione im Westen intern mitgeteilt haben, dass wirklich keinerlei Angriff bevor steht. Das hat aber in Moskau keinen interessiert. Der Befehl des Politbüros der KPdSU lautete ausschließlich, Anhaltspunkte für einen bevorstehenden Angriff zu finden. Also wurden die geliefert. Mit den entsprechenden Folgen.

https://de.wikipedia.org/wiki/RJaN

DeltaEcho80
Forenuser
Beiträge: 67
Registriert: 29.11.2016 15:10
Ort/Region: Lkr. Schweinfurt

Re: Able Archer 83

Beitrag von DeltaEcho80 » 27.06.2019 08:59

Frontstadtkind hat geschrieben:
22.06.2019 09:18


Ich habe mal irgendwo Akten vom MfS gesehen, wo die der Sowjetunion aufgrund ihrer Spione im Westen intern mitgeteilt haben, dass wirklich keinerlei Angriff bevor steht. Das hat aber in Moskau keinen interessiert. Der Befehl des Politbüros der KPdSU lautete ausschließlich, Anhaltspunkte für einen bevorstehenden Angriff zu finden. Also wurden die geliefert. Mit den entsprechenden Folgen.

https://de.wikipedia.org/wiki/RJaN
Jedenfalls wird nach wie vor ein gewisser Rainer Rupp (alias TOPAS) als derjenige angeführt, der aufgrund seiner Informationen aus dem NATO-Hauptquartier einen Kriegsausbruch verhindert habe.
Aber auch das scheint inzwischen widerlegt. Zumindest lassen sich in den Protokollen der Politbüro-Sitzungen der KPdSU keine Anhaltspunkte finden:

https://www.nzz.ch/die-legende-von-able ... 1.18179144

Wikipedia zu Rainer Rupp (wobei ich bei Wikipedia ja immer vorsichtig bin): https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Rupp
"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart" (J.W.von Goethe)

Benutzeravatar
Frontstadtkind
Forenuser
Beiträge: 155
Registriert: 22.02.2010 19:57
Ort/Region: Köln

Re: Able Archer 83

Beitrag von Frontstadtkind » 27.06.2019 20:29

Interessanter Forscher. Aber ob es nun alles ganz anders war und nur er Recht hat? Es gibt ja haufenweise Quellen darüber. Auch von Thatcher und den Briten. Sicher hat sich das MfS bei jeder Gelegenheit aufgeplustert, besonders gerne als Friedensengel. Und Gordievsky vielleicht auch, um seinen Wert zu steigern?
Mir scheint es aber insgesamt schon schlüssig zu sein, dass die Sowjetunion in ihren vorletzten Zügen da panischer als sonst reagiert hat. Dann noch die überalterte Führungskaste, die vermutlich sowieso überfordert war, das stelle ich mir als die genau passende Mischung vor.
Wegen der Akten: Könnte es sein, dass solche Akten einfach nicht zugänglich sind oder das sowas eventuell eine geheimere Institution als das Politbüro, analog zum Nationalen Verteidigungsrat der DDR, behandelt hat?

Siehe Dokumente 17 und 18
https://nsarchive.gwu.edu/briefing-book ... -war-scare

https://nsarchive2.gwu.edu/nukevault/eb ... -Released/

https://nsarchive.gwu.edu/project/able- ... sourcebook

Antworten