Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...

Vereinigte Stahlwerke Schrotthandel G.m.b.H. & Co Düsseldorf

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 162
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 29.08.2013 21:13
Titel: Vereinigte Stahlwerke Schrotthandel G.m.b.H. & Co Düssel
Antworten mit Zitat

Hallo,
suche Informationen ob die o.g. Firma ein Bestandteil des IG Farben Konzern war.
Beste Grüße Flugschüler
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2250
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 29.08.2013 21:45 Antworten mit Zitat

Meines Wissens nie, denn alle Unternehmen der VESTAG gehörten zum Flick-Konzern. Bis auf vier Jahre, wo die Mehrheit dem Staat gehörte.
Näheres dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lex_Stahlverein
Wenn du mal "Friedrich Flick der Große" von Ogger (1970) in die Hand bekommst, da ist deutlich vieles benannt.
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2687
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 29.08.2013 22:11 Antworten mit Zitat

Hallo,

hilft zwar nicht dirkt weiter, aber ein Bruchstück. Laut www.handelsregister.de wird das gelöschte Unternehmen wie folgt geführt:

Zitat:
Nordrhein-Westfalen Amtsgericht Düsseldorf HRA 111586 – Vereinigte Stahlwerke Schrotthandel Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Co Kommanditgesellschaft
Rechtsform: Aktiengesellschaft
Kapital: -
Eintragsdatum: 09.11.1938
Löschdatum: 09.01.1947
Anschrift (ohne Gewähr): Vereinigte Stahlwerke Schrotthandel Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Co Kommanditgesellschaft
Düsseldorf


Viele Grüße,
Leif
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4099
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 30.08.2013 00:12 Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
Meines Wissens nie, denn alle Unternehmen der VESTAG (...)


Hallo Christian,

woher stammt denn die Information, dass das Unternehmen zur Vestag gehörte?

Leif hat folgendes geschrieben:
Rechtsform: Aktiengesellschaft
Kapital: -
Eintragsdatum: 09.11.1938
Löschdatum: 09.01.1947


Hallo Leif,

wenn ich das richtig verstehe und es zu dieser Eintragung keinen weiteren Eintragungstext gibt, so wurde die Rechtsform am 09.11.1938 in eine AG gewandelt und die Rechtsform vor diesem Datum war eine GmbH & Co.KG, was auch verschiedene Patente die vor 1938 auf die GmbH & Co.KG angemeldet wurden bestätigen.

Da flugschüler nach der Zugehörigkeit der unter der GmbH & Co.KG firmierenden Firma fragt, beschränkt sich der Suchzeitraum schon mal auf vor dem 09.11.1938 bzw. auf die Frage welche Firmen vor diesem Datum zur IG Farben gehörten.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2250
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 30.08.2013 07:30 Antworten mit Zitat

Moin Kai,
die stammt aus dem Namen und aus dem von mir benannten Buch, in dem auch von den Vestag "und ihren Unternehmen" die Rede ist. Kein wirklicher Beleg,sicher, aber ein Indiz.

Zäumen wir den Gaul doch mal von hinten auf.
Ich hab da mal eine Grafik, die die IG Farben samt Gruppen darstellt:

http://www.bufata-chemie.de/re.....ur-big.jpg
die ist besser vergrößerbar hier:
http://www.bufata-chemie.de/re...../0201.html

Grüße

Christian
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 162
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 30.08.2013 21:29 Antworten mit Zitat

Hallo,
vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Hintergrund meiner Frage ist, das die Firma Vereinigte Stahlwerke Schrotthandel G.m.b.H.& Co. Düsseldorf Lizenzen für die Aufarbeitung von Flugzeugschrott vergab.Dieses Patent vermutete ich immer in den Händen der IG Farben Bitterfeld. Vermutlich sind es aber zwei unterschiedliche Verfahren. Im Anhang ein Dokument vom 17.9.40 wo die Firma noch als G.m.b.H.& Co betitelt wird.
 
img252.pdf img252.pdf
Dateigröße: 968,61KB - Downloads: 15

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2687
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 30.08.2013 22:19 Antworten mit Zitat

Hallo,

schau mal beim Deutschen Marken- und Patentamt nach. Man findet einige Patente aus der Zeit.
https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?window=1&space=main&content=einsteiger&action=einsteiger
Als Anmelder einfach unter Schrotthandel suchen und danach mal unter dem Namen Kröne.

Also beim Handelsregister hat wohl jemand einen Fehler gemacht. Da ist eindeutig eine GmbH & Co KG.

Viele Grüße,
Leif
 
DE000000767540A_all_pages.pdf DE000000767540A_all_pages.pdf
Dateigröße: 256KB - Downloads: 28

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 162
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 31.08.2013 22:18 Antworten mit Zitat

Hallo,
vielen Dank Leif, nun fehlt nur noch das Patent der IG soll ein gewisser A.Beck beanspruchen.
Gruß Uwe
Nach oben
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 162
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 02.09.2013 21:11 Antworten mit Zitat

Hallo,
interessant wäre in diesen Zusammenhang der Bericht 183 der Lilienthal-Gesellschaft.Hat jemand Kenntnis vom Inhalt dieser Druckschrift.
Gruß Uwe
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen