US-Army Stollenanlage Moosbachtal (bei Dahn/Rh.-Pfalz)

Depots, Tanklager, Munitionsniederlagen, Versorgungs- und Nachschub-Infrastruktur des Militärs
Gast

Beitrag von Gast » 23.11.2003 12:47

Hallo,
erstmal vielen Dank für diese Seite. Ich finde es immer wieder sehr interessant zu erfahren wie viele Mrd. DM in den letzten Jahrzehnten bei uns verbuddelt wurden ohne dass die breite Öffentlickeit davon erfahren hätte.
Zum Bunker Moosbachtal und dem Bunkerkomplex bei Maßweiler...
beide haben aus geografischen Gründen erstmal nichts miteinander zu tun. Der Bunker bei Dahn ist ca 35 km von Maßweiler entfernt. Außerdem sind Bunkeranlagen in diesem Teil der Westpfalz wirklich überall zu finden. Stellungen aus dem Deutsch-Französchischen Krieg von 1870-71, hunderte Westwallbunker aus den dreissiger Jahren und viele Bunker, Stellungen und Kasernen der Franzosen, Kanadier und Amerikaner. Der Bunker in Maßweiler hat, meiner subjektiven Errinnerung nach, zur US-Air Base im nahen Zweibrücken gehört. Die Besatzer waren in 40 Jahren Nachbarschaft zu den Einwohnern recht auskunfsbereit geworden, so dass man als Zweibrücker eigentlich immer erfahren konnte wo zB gerade geübt wird oder was welche Stellung miteinander zu tun hat. Schade dass sie weg sind.
1993 war ich mehrmals zu Unteroffiziersweiterbildungen am Dahner Weiher, ganz in der Nähe des Bunkers im Moosbachtal. Das Hotel war nicht innerhalb einer umzäunten Anlage, jedoch geleitet von Amerikanern und für die Streitkräfte dort gebaut. Soweit ich dass damals beurteilern konnte, waren dort ( nat. nicht im Hotel )Fernmelder sowie Special Forces stationiert. Letztere zum Schutz der Fischbach Facility, in der bis 1990 sämtliche C-Waffenbestände, sowie wohl auch A-Waffen eingelagert waren.
Ich stamme und wohne nach wie vor in der Gegend und ich kann mich an viele unglaubliche Geschichten mit den Besatzern erinnern...wie gesagt, schade dass sie weg sind.

Frischling
Forenuser
Beiträge: 44
Registriert: 29.10.2003 10:32
Ort/Region: Ludwigsburg

Beitrag von Frischling » 23.11.2003 14:15

Ralf P. hat geschrieben:eventuell geht es um die Anlage:


Hi Ralf,

wie scope schon geschrieben hat, es sind defenitiv zwei verschiedene Anlagen.

Die Anlage in Massweiler gehört inzwischen einem Verein (Tierart e.V.) und kann nach Terminabsprache besichtigt werden.

Frau Fink Tel: 06704 - 609 oder 0179 -1102513

Wegen den Anlagen im Moosbachtal: Mail oder PN

Gruß Andy

KFI67549
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.2011 21:31
Ort/Region: Lübeck

Beitrag von KFI67549 » 17.01.2017 00:05

Als Nachtrag zu meinem initialen Post. Die Recreational Area bei Dahn befand sich am Schindlwoog im Seibertstal. Bis in die neunziger Jahre befand sich hier das Wakaya Camp, ein Jugend-Feriengelände der US-Army.

Gruß KFI

Antworten