Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

[hoffnungslos?] unbekannte Kaserne /Flugplatz (?) 1942 (?)

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 276
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 08.11.2017 23:46 Antworten mit Zitat

Da das erkennbare Flugzeug schonmal ziemlich eindeutig als HE 42 identifiziert und diese Maschine ausschliesslich zur Schulung gebaut und eingesetzt wurde, möchte ich noch auf die Farbgebung der Maschine hinweisen.
Sie ist nicht weiß!
also wurde sie nach 1939 abgelichtet.
Zu dieser Zeit war die Luftnachrichtenschule See (bei der die HE42 in dieser Farbgebung eingesetzt wurde) in Dievenow zusammengefasst. (vorher Flensburg)
Dazu passt sehr schön das die Ablauframpe in Divenow Richtung Osten weist. Da dort die Sonne bekanntlich aufgeht, passt der Schattenwurf herrlich genau zum Morgenapell....
Die Betonplatten liegen da heute noch... Aber warscheinlich gibt es diese Platten häufiger.....

Ich tippe auf den Fotostandort in der angehängten KMZ...

Jetzt müsste man nur noch Referenzen finden ob das Gebäude mit den lustigen Fenstern irgendwo stand und ob dort ein Bauwerk (vielleicht Kran?) stand von dem aus das Foto gemacht werden konnte.
Ich denke nicht das man es im Vorbeiflug aus einem Flugzeug aufgenommen hat.... icon_wink.gif
 
Voransicht mit Google Maps Datei Dievenow.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4445
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 00:56 Antworten mit Zitat

Hallo Paulchen,

das sieht ja schon mal nicht schlecht aus. Wenn das Foto tatsächlich in Dievenow aufgenommen worden ist, würde ich den Aufnahmestandort aber rund 70 m weiter südlich sehen.

Die Betonplatten auf denen das Flugzeug steht, sind versetzt angeordnet. Das Flugzeug steht in Längsrichtung der Bahn. Im hinteren Bereich scheinen die Platten parallel zueinander verlegt, sowohl auf dem Foto wie auch in Dievenow. Der Schattenwurf würde dann auf die Mittagszeit schließen lassen.

Hier findet sich ein Foto einer He 59B-2 nebst Kran. Die Bildunterschrift sagt aber leider nur aus, dass diese Maschine zum Standort Dievenow gehört und nicht, ob das Bild auch in Dievenow aufgenommen wurde.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: Dievenow.PNG, Downloads: 25)
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1761
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 07:47 Antworten mit Zitat

Hallo,
ein Gebäude mit passenden Fenstern in Dievenow hätte ich icon_cool.gif , aber ob es an der richtigen Stelle stand?
Als Fotografenstandort statt Kran, könnte es auch das Dach einer Flugzeughalle sein?

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: Dievenow klein.jpg, Downloads: 49)  (Datei: Dievenow Ausschnitt klen.jpg, Downloads: 49)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4445
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 12:11 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

auf Wikimedia findet sich diese Luftbildaufnahme, leider undatiert.

An der fraglichen Stelle ist auf dem Luftbild etwas zu erkennen, was wie kleine Gebäude, Schuppen o.ä. ausschaut. Leider kann man es nicht genau erkennen, da genau dort die Zahl "0,3" eingetragen ist. Das Luftbild habe ich in anhängendes Overlay eingebunden.

Viele Grüße

Kai
 
Voransicht mit Google Maps Datei Diewenow Overlay Luftbild alt.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 12:20 Antworten mit Zitat

Hallo Kai,
das von Dir verlinkte Luftbild ist ein Ausschnitt aus dem Luftbildplan 1954 Fritzow vom August 1937.
Deine KMZ zeigt als Overlay nur den linken Teil des Luftbildplans, die Höhe 0,3 m fehlt.
Es grüßt
aflubing
Nach oben
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 276
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 12:53 Antworten mit Zitat

Hallo,
Das von Bettika gepostete Bild zeigt den Nordwestlichen Bereich des Geländes...
Habe mal die KMZ des vermutlichen Fotografenstandortes beigefügt.
Die große Halle von der Rückseite zu sehen und die Unterkünfte rechts. Das Foto kann nur dort gemacht sein...
Ob wir das aber mit dem Gesuchten Bild in Einklang bringen können, weiß ich nicht. Das Bild von Bettika zeigt die Szenerie am späten Nachmittag(nach Sonnenstand).
Was wenn die Befehlsausgabe nicht Morgens sondern Abends erfolgte....? Hat man sowas gemacht? Befehle für den Folgetag ausgeben?
Dann könnte das Suchbild tatsächlich dieses Gebäude Zeigen. Vom Dach der Garagen aus, welche auch auf Bettikas Bild rechts zu erkennen sein könnten.(sieht fast aus wie eine Mauer vor den Unterkünften) Richtung Nordosten aufgenommen.... Der Verlauf der Strassen stimmt ziemlich gut überein. Ein Gebäude mit passenden Fenstern stand auch dort. Kübelwagen in der nähe der Garagen geparkt. Aber trotzdem finde ich will das nicht so recht passen...
Auch hier zugehörige KMZ

...alles sehr schwammig...
 
Voransicht mit Google Maps Datei Fotostandort .kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Suchbild.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4445
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 15:31
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo aflubing,

vielen Dank für Deine Informationen. 2_thumbsup.gif

Im Netz (bei Wikimedia) liegt auch nur die linke, untere Hälfte des Luftbildplans. Die "0,3" ist an der Stelle eingetragen, an der ich jetzt hier den GeoTag gesetzt habe (s.o.).

Viele Grüße

Kai
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4445
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 15:51 Antworten mit Zitat

Hallo Paulchen,

irgend wie habe ich Schwierigkeiten nachzuvollziehen, welchen Standort Du jetzt meinst. Könntest Du dies vielleicht in GoogleEarth einzeichnen oder markieren, insbesondere wo Du das Flugzeug siehst und in welcher Richtung es steht?

Auch ist mir nicht klar, ob Du Dich mit der Placemark "Suchbild?" auf das ursprüngliche Suchbild beziehst, dann passen für mich die Betonplatten schon mal nicht zu dem von Dir neu markierten Standort, ganz abgesehen von der rechten Gebäudeecke des auf dem Suchbild zu sehenenden flachen Gebäudes.

Dein "Fotostandort" markiert den Standort des Fotografen, der das von bettika fünf Beiträge vorher eingestellte Foto aufgenommen hat. Dieses hat aber nichts mit dem Suchbild zu tun, da u.a. die Fenster des flachen Gebäudes nicht mit denen auf dem Suchbild übereinstimmen.

Viele Grüße

Kai

Nach oben
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 276
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 16:35 Antworten mit Zitat

...brauche mal ne schulung für GE....

Ich habe versucht mit Polygonen den Bereich zu markieren
Ich vermute das Gebäude das auf Bettikas Bild zu sehen ist, wäre in etwa an der blau Markierten Stelle zu finden(Gebäude 2)Es scheint deutlich größer zu sein und weiter nach Westen zu reichen als es zum Suchbild passen würde.
Den vermuteten Blickwinkel (Geschätzter Aufnahmewinkel)auf dem Suchbild habe ich mit einem Dreieck markiert.
Das kleinere, auf dem Suchbild sichtbare Gebäude müsste demnach an der rot markierten Stelle (Gebäude) gestanden haben.
Aber ohne Referenz zur Bebauung seinerzeit ist mir das alles viel zu wenig.
Mir waren die Wege aufgefallen. Die Rasenkanten an dieser Stelle decken sich mit den Kanten auf dem Suchbild. Trotzdem viel zu wenig Handfestes.

Edit:
Hab versucht ein Overlay für ein Flugzeug einzufügen.

Jetzt muß mir nur mal einer erklären wie ich das in einer Datei verpackt bekomme damit ihr nicht 4-5 Dateien runterladen müsst....
 
Voransicht mit Google Maps Datei Geschätzter Aufnahmewinkel.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Gebäude.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Gebäude 2.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Flugzeug.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4445
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 09.11.2017 17:22 Antworten mit Zitat

Hallo Paulchen,

vielen Dank für Deine Mühe. 2_thumbsup.gif

Im Prinzip kommst Du mit Google Earth doch schon ganz gut zurecht, was Pfade und Polygone betrifft. Der "Trick" ist dann nur, Du verschiebst die betreffenden Placemarks, Pfade und Polygone in einen Ordner, den Du dann hier hochlädst. Schon hast Du nur einen Anhang, in dem sich dann verschiedene GE-Elemente befinden. icon_wink.gif

Auf der Skizze in "Fliegerhorste und Einsatzhäfen der Luftwaffe" (Ries/Dierich) ist in dem von Dir rot marktierten Bereich tatsächlich etwas eingezeichnet, was ich aber nicht deuten kann. Es könnte ein gestrichelt dargestelltes Gebäude sein, vielleicht aber auch nur eine Fläche. Auch sind dort in diesem Bereich noch weitere Gebäude verzeichnet, die auf dem von bettika zuletzt eingestellten Foto noch nicht oder nicht mehr vorhanden sind. Ich habe diese im Anhang in gelb eingezeichnet.

Trotzdem kann ich mich mit diesem Standort nicht so ganz anfreunden. Dein erster Standort war mir da wesentlich sympatischer.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: Dievenow_Kasernenbereich.PNG, Downloads: 21)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen