UKW-Rundspruchsende- und Richtfunkverbindungsstellen

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Antworten
MaSt
Forenuser
Beiträge: 67
Registriert: 18.06.2005 08:13
Ort/Region: Schleswig-Holstein

UKW-Rundspruchsende- und Richtfunkverbindungsstellen

Beitrag von MaSt » 14.06.2006 19:51

Hi !

Ich bin zufällig auf einen Artikel über die geplanten (und anscheinend zumindest zum teil realisierten...) UKW-Rundspruchsende-und Richtfunkverbindungsstellen des ehemaligen Warndienstes gestossen von denen ich bis dato nie etwas gehört habe, ist jemanden bekannt wieviele von diesen Anlagen tatsächlich gebaut wurden, wo die waren, ob es Tests gegeben hat und wie diese verlaufen sind ?

Hier der Link zu dem Artikel

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8460
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 14.06.2006 20:23

Moin!

Soweit ich weiss, wurde da schon ein recht komplettes Netz errichtet und in Betrieb genommen - nur offenbar nicht besonders lange. Viele der Masten stehen noch heute und werden von Mobilfunkfirmen genutzt. Recht typisch ist die Mastform, die etwas an die Maste der Warnämter erinnert.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Harry (†)

Beitrag von Harry (†) » 14.06.2006 21:27

Es handelt sich um ein Warndiensteigenes Richtfunknetz, dass allerdings nicht abgeschlossen wurde. Deswegen wurden die Türme damals auch sehr schnell an die DBP abgegeben.

Auch Beispiel...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2762
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 14.06.2006 21:32

Die Anlagen waren entweder Warndienst-eigene oder zusammen mit der DBP genutzt. Und dann wurde unterschieden mit der Besetzung mit ein oder zwei UKW-Sendern.
Wenn ich gerade richtig gezählt habe, waren es in Schleswig-Holstein 10 eigene und 6 mit der DBP genutzte.

Viele Grüße,
Leif

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 798
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Boostedt

Beitrag von TimoL » 06.12.2007 13:40

Im Warngebiet I (Schleswig-Holstein und Hamburg) gab es INSGESAMT 17 UKW-Rundspruchsende-
und Richtfunkverbindugsstellen (ohne den Sender im Warnamt I), wobei sich ALLE Anlagen auf dem Gebiet des Bundeslandes Schleswig-Holstein befinden.

Die Aufteilung sah im Mai 1962 folgendermaßen aus:
11 Warndiensteigne RV-Stellen
6 RV-Stellen der DBP, die vom Warndienst mitbenutzt wurden

Alle der insgesamt 17 UKW-Rundspruchsende- und Richtfunkverbindugsstellen (ohne Warnamt I) im Warngebiet I verfügten über EINEN Sender.

Der "Knotenpunkt" vom Warngebiet I zum Warngebiet II war die warndiensteigene RV-Stelle 205 Bullenberg mit einem Sender, der "Knotenpunkt" vom Warngebiet I zum Warngebiet III waren die DBP-RV-Stellen 319 Tötensen mit zwei Sendern und 304 Eggersdorf mit einem Sender (Stand Mai 1962)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Götz

Beitrag von Götz » 30.07.2009 21:47

Hallo Zusammen,

weiß Jemand genau wo in BaWü noch solche RV-Stellen gab?? habe in der Nähe von Bad Mergentheim (geauer zwischen den Ortsteilen Hachtel und Regnersdorf) einen Mast mit einem Bauwerk darunter gefunden. Der Mast hat das aussehen wie die von den Warnämtern und denen der oben gezeigten Beispielen!

Gruß Götz

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 30.07.2009 22:41

Hallo.

Leider sind mir keine genauen Angaben über RV-Stellen in BaWü bekannt.
Hilfreich könnte aber folgendes sein:
Laut einer Akte aus dem Staatsarchiv BaWü, forderte das Bundesinnenministerium in Bonn am 31. Januar 1962 beim Innenministerium BaWü Flächen für 5 Richtfunkstellen im Warngebiet VIII an.
Folgende RV-Stellen sollten errichtet werden:
RV-Stelle 802 Schömberg
RV-Stelle 806 Stromberg (Hohenhaslach)
RV-Stelle 810 Rengershausen
RV-Stelle 811 Mariäkappel
RV-Stelle 815 Pflummern

Rengershausen dürfte die von Dir gesuchte sein. Ob es eine RV-Stelle mit Einheits-Typbunker war kann ich nicht sagen. Die Luftbilder sind schlecht dort. Hast Du Fotos gemacht?

Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 798
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Boostedt

Beitrag von TimoL » 30.07.2009 23:17

Die Schutzbauwerke der UKW-Rundspruchsende- und Richtfunkverbindugsstellen sind bis auf einen ALLE identisch.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 30.07.2009 23:24

Timo,
diese Aussage ist interessant. Ich dachte bisher, es gab, wenn Schutzbau, nur einen Typ. Aber ich bezweifel jetzt einmal, dass Du alle RV-Schutzbauwerke in Deutschland gesehen hast, um eine solche Aussage zu tätigen. Von daher wäre es nicht uninteressant, wenn Du dazu vielleicht etwas mehr schreiben könntest und auch, wie Du zu dieser Information gekommen bist. Sonst ist sowas das immer etwas schwer zu bewerten :-)
Danke und Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 798
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Boostedt

Beitrag von TimoL » 30.07.2009 23:37

Nee, aus ganz Deutschland kenne ich die natürlich nicht ;)

Aber die Schutzbauwerke von den vier UKW-Rundspruchsende- und Richtfunkverbindungsstellen die ich bis jetzt gesehen habe, drei in Schleswig-Holstein, eine in Niedersachsen, waren bis auf eins alle vom gleichen Typ.

Ich empfehle dazu mal die Lektüre:
„Bauprogramm für die UKW-Rundspruchsende- und Richtfunkverbindungsstellen (RV-Stelle) des Luftschutzwarndienstes“ (1. Mai 1961)"

Da sind auch die Baupläne des Schutzbawerks enthalten... ;)
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Antworten