Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Suche Informationen zu Gustav Ruth Lackfabrik Wandsbek

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
oerner
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.01.2014
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: verl

Beitrag Verfasst am: 04.01.2014 19:27
Titel: Suche Informationen zu Gustav Ruth Lackfabrik Wandsbek
Untertitel: OWL
Antworten mit Zitat

Hallo Fachleute.
Bei der Recherche für mein Buchprojekt beschäftige ich mich mit dem Thema Ruth Autolacke. Die Firma Gustav Ruth aus Wandsbek war in den 50er Jahren Lieferant für die Fa. Karmann in Osnabrück.

Kann mir jemand sagen was aus der Firma Ruth geworden ist? Ist die Firma irgendwann von einem anderen Unternehmen übernommen worden und wenn ja von wem?

Es wäre sehr schön wenn Ihr mir helfen könntet.
Grüße, Örner
_________________
Ich suche Informationen für ein eigenes Buchprojekt! Thema ist VW Karmann Ghia und Romy Schneider
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1743
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.03.2014 22:44 Antworten mit Zitat

Moin,
irgendwie jetzt erst auf den Eintrag gestossen. Die Fa. Gustav-Ruth Temperol hatte einen Gleisanschluss der Wandsbeker Industriebahn, lag nördlich der Reemtsma-Werke an der Walddörfer Straße, heute ist das Gelände ein Möbelhaus und Rewe-Center. Ich schau mal, ob ich erhellendes finde.

Grüße
Djensi
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1743
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.03.2014 09:48 Antworten mit Zitat

Moin,

scheinbar hat sich die Firma einfach aufgelöst. Ich habe keinerlei Hinweise gefunden (gut, das muss nichts heißen...). Das Gelände wurde wie erwähnt anderweitig genutzt. Die durch die Fa. Ruth verwendete Marke "Temperol" wurde gem. brandinside zuletzt 2009 verwendet, siehe dazu hier
http://brandinside.de/marke/DE.....6/Temperol

Ungewöhnlich ist das einfache Verschwinden der Marke nicht. Spätestens mit dem Eintritt der hohen umweltrechtlichen Anforderungen, die für die Lack- und Farbenproduktion erforderlich wurden, begann das Sterben dieser kleinen Betriebe. Soweit die hergestellten Produkte und ihre eventuellen Patente nicht durch die Globalplayer von Interesse waren, sind die Marken mit verschwunden.

Grüße
Djensi
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4260
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 18.03.2014 20:10 Antworten mit Zitat

Djensi hat folgendes geschrieben:
(...) Die durch die Fa. Ruth verwendete Marke "Temperol" wurde gem. brandinside zuletzt 2009 verwendet, siehe dazu hier
http://brandinside.de/marke/DE.....6/Temperol (...)



Hallo Djensi,

das ist so nicht ganz richtig. Die Marke wurde von der Fa. Wittig Umweltchemie GmbH offensichtlich nie verwendet und ich bezweifele, dass zwischen der Fa. Wittig und der Fa. Gustav Ruth überhaupt ein Zusammenhang bestand.

Die Marke "Temperol" wurde von der Fa. Wittig zwar am 12.09.2009 angemeldet und am 09.10.2009 eingetragen. Am 19.03.2010 wurde gegen die Anmeldung jedoch Widerspruch erhoben und die Marke daher am 03.04.2012 gelöscht (Quelle: DPMA).

Die letzte Patentanmeldung der Fa. Gustav Ruth Temperol Werke die ich fand, stammt aus dem Jahr 1970 (Quelle: DPMA). Bis mindestens 1970 war die Fa. Gustav Ruth also noch aktiv.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1743
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 19.03.2014 08:28 Antworten mit Zitat

Hallo redsea,

nicht das wir uns falsch verstehen, ich wollte auch keinen Zusammenhang zwischen der Fa. Ruth und der Fa. Wittig herstellen. Zudem gibt es noch ein pharmazeutisches Mittel gleichen Namens https://www.pharma-gdd.com/fr/p-temperol-fort-p5474.html .

Anfang/Mitte der 70iger wurde das Gelände der Fa. Ruth, welches hier http://www.geoportal-hamburg.de/bplan/D419.pdf rechts der Schwarzlosestraße mit dem Gleisanschluss der Wandsbeker Indu gut zu erkennen ist, mit dem jetzt vorhandenen Gebäudekomplex bebaut.

Grüße
Djensi
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen