Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Strom- oder Telegraphenmast auf Plätzen?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 829
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 16.11.2016 12:01
Titel: Strom- oder Telegraphenmast auf Plätzen?
Antworten mit Zitat

Kann mir jemand erklären was das für ein Mast mit "Untergestell" im rechten Bildteil ist.
Hab ich schon öfters auf Bildern aus der Zeit um 1910 von alten Plätzen gesehen.
Ich vermute mal ein Telegraphenmast mit Anschlussmöglichkeit im unteren metallenen Teil da eine Tür drin ist. Es könnte aber auch ein Strommast gewesen sein.
Hier Eiermarkt Bad Kreuznach
http://i.ebayimg.com/images/g/.....-l1600.jpg


[edit: Titel angepasst • redsea]
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4403
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 16.11.2016 20:16 Antworten mit Zitat

Hallo Cremer,

ein wirklich merkwürdiges Mastkonstrukt. Weißt Du denn von wann die Aufnahme ist.

Hier findet sich eine Postkarte aus dem Jahr 1905, auf dem der Mast noch nicht zu sehen ist. Wenn ich das richtig sehe, müsste er aus dieser Perspektive noch am linken Bildrand zu sehen sein, wenn er 1905 schon dort gestanden hat.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 16.11.2016 21:51 Antworten mit Zitat

icon_wink.gif
Gleiche Karte ist mir auch aufgefallen.
Und dass dieser Mast heute nicht mehr vorhanden ist.

1905 standen auch noch keine Gaslaternen am Platz.
Meine Vermutung ist, dass es mit der Gasbeleuchtung zu tun hat.
Vielleicht konnte man mit dem Mast den Eiermarkt beleuchten in dunklen Jahreszeiten.
Allerdings kann ich keine Lampen direkt oben am Mast erkennen.
Nach oben
Bandalin
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 15.11.2016
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Blexen

Beitrag Verfasst am: 16.11.2016 21:54 Antworten mit Zitat

Hallo,

es wird wohl eine art Telegrafen oder Telefonmast gewesen sein. Habe gerade mal ein wenig Gestöbert und da wurde zu der Frage nach dem Mast geantwortet das die Leitungen von da zur Post führten .
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 829
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 16.11.2016 22:06 Antworten mit Zitat

Die Karte soll von 1910 sein.
Auf dem Holzmarkt, ca. 500m entfernt stand ebenfalls ein ähnlicher Mast.

Ich vermute es ist ein Telegraphenmast. Leider kann man keine Blankdrahtleitungen erkennen, vielleicht hat man diese auch, wie zu dieser Zeit üblich, wegretuschiert. Aber wenn es ein Telegraphenmast ist, kann ich mir seine Bedeutung nicht erklären.
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4403
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 17.11.2016 19:07 Antworten mit Zitat

Hallo Cremer,

mit Deiner Vermutung "Telegraphenmast" liegst Du tatsächlich richtig.

Dann schauen wir uns doch mal ein Foto an, auf dem man die Blankdrahtleitungen nicht weg retuschiert hat: > klick mich <. icon_wink.gif

Den Titel passe ich dann gleich mal entsprechend an.

Viele Grüße

Kai

Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 829
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 17.11.2016 21:14 Antworten mit Zitat

Hallo redsea,
danke für die andere Aufnahme des Eiermarktes. Allerdings kommen mir aufgrund dieses Bildes wiederum Zweifel, ob es sich um Telegraphenblankdrahtleitungen handelt.

Dafür: das Telegraphenamt befand sich nur umweit davon entfernt, in der nächsten Paralellstr. (Poststr.)

Dagegen: Die Drähte sind zu dick, die Isolatoren sind sehr massiv. Die Telegraphenblankdrahtleitungen wurden üblicherweise über Häuserdächer gezogen und nicht zwischen den Häusern.
Anderenseits: In Bad Kreuznach gab es aufgrund des Kraftwerkes für die Strassenbahn ab 1906 ein umfangreiches Gleichstromnetz. Und so sieht es m.E. danach aus. Die Drähte sind sehr dick, die Isolatoren für Telegraphenleitungen sind zu stark und nur paarweise angeordnet. In dem Metallkasten am Mastfuss könnte eine Anschlussstelle für Strom befunden haben, um ggf. Geräte oder Maschinen betreiben zu können.

Fazit: alles offen. Ich neige eher zu einem Strommast.
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4403
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 17.11.2016 23:06 Antworten mit Zitat

Hallo Cremer,

jetzt läßt Du mich auch wieder zweifeln.

Über den großen Sockel habe ich mich auch gewundert, was ich so von Telegraphenmasten auch nicht kenne. Ich habe es für mich aber mit dem Standort auf dem Marktplatz begründet. Strommast mit Freileitungen zu den Hausanschlüssen und Anschlüssen im Sockel könnte aber auch sein.

Gut, von daher leider wohl wirklich noch offen.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 829
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 18.11.2016 10:43 Antworten mit Zitat

@redsea,
auf dem Holzmarkt gab es auch einen solchen Mast. Dort fuhr von 1896 bis 1936 die Kreuznacher Kleinbahn des Kreis nach Wallhausen und Winterburg ab. Hab jetzt aktuell keine Aufnahme vom Platz davon.
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
Trip7075
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 71
Wohnort oder Region: NRW

Beitrag Verfasst am: 18.11.2016 13:06 Antworten mit Zitat

Wenn's kein Telegraphenmast ist, dann wohl auch kein Feuertelegraph?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen