Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...

Stellung Bernhard 10

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
augustdieter
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: Troisdorf

Beitrag Verfasst am: 14.07.2013 07:46
Titel: Stellung Bernhard 10
Untertitel: 7700 Thisted ( Hundborg )
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

neulich bei Eb... oder war´s Ob.. , egal icon_wink.gif

vielleicht interessant, einige Impressionen zum Bau der Ln. Stellung Bernhard 10
_________________
Gruss Dieter
 
 (Datei: Screenshot I.jpg, Downloads: 145)  (Datei: Screenshot II.jpg, Downloads: 157)  (Datei: Screenshot III.jpg, Downloads: 161)  (Datei: I.jpg, Downloads: 151)  (Datei: Screenshot VI.jpg, Downloads: 149)  (Datei: Screenshot VII.jpg, Downloads: 143)  (Datei: VIII.jpg, Downloads: 141)
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1703
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 14.07.2013 10:36 Antworten mit Zitat

Hi,
Please also see:
http://www.gyges.dk/luftwaffe_bernhard.htm
mfg
SES
Nach oben
augustdieter
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: Troisdorf

Beitrag Verfasst am: 14.07.2013 17:44 Antworten mit Zitat

Hi SES,

der Protagonist war offensichtlich eine guter Zeichner.
Zeichnung und Foto decken sich Quasi 1 : 1.

PS.bei Interesse an den Bildern(Scans) bitte melden icon_wink.gif
_________________
Gruss Dieter
 
 (Datei: Vergleich_Skizze-Bild.jpg, Downloads: 74)
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1703
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 14.07.2013 18:24 Antworten mit Zitat

Hi Dieter,
Thank you very much for your kind offer, I sent you a PN.
mfg
SES
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 956
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 15.07.2013 00:39 Antworten mit Zitat

Moin!

Leider kenne ich die Gegebenheiten der Anlage in Thisted nicht, aber
kann es sein, dass der Fotograf die Anlagen in Bredstedt/Stollberg
und Thisted mitaufgebaut hat bzw. dabei war?

Unter dem ersten Bild auf Ausschnitt "I" lese ich "Teil der Bernhard-
anlage Bredstett". Der Fotograf stand anscheinend auf der Reichs-
strasse (heute Bundesstrasse) 5. Im Hintergrund ist ein Teil des
Bernhards zu sehen, sowie anscheinend das Wachgebäude (Bild-
ausschnitt aus Knickebeinzeiten anbei).

Die Bilder auf "Screenshot VI" könnten ebenfalls auf dem Stollberg
aufgenommen worden sein. Ich habe die Blickwinkel einmal in einen
GE-Ausschnitt eingearbeitet. Dort sind auch die Gegebenheiten zu
Knickebein- und zu Bernhardzeiten eingezeichnet. Die "grünen" Ge-
bäude kamen damals, als "Bernhard" aufgebaut wurde, dazu. Aller-
dings kann ich mir nicht erklären, warum auf "Bild 2" der Zaun rechts
nur drei Elemente hat. Also vielleicht doch Thisted? Für den Stoll-
berg würde jedoch der durch die Fotos führende "Strich" sprechen.
Ich halte ihn für die Laufschiene des abgebauten Knickebeins...

Ich hoffe, das Zerschnippeln deiner Screenshots war in diesem Fall
in deinem Sinne, Augustdieter. Hast du noch weitere Informationen
zu diesem Bildersatz?

Gruss aus NF!
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
 (Datei: I.jpg, Downloads: 89)  (Datei: nordfriese-Stollberg.jpg, Downloads: 97)  (Datei: Stollberg.jpg, Downloads: 95)  (Datei: Screenshot VI - Bild 1.jpg, Downloads: 88)  (Datei: Screenshot VI - Bild 2.jpg, Downloads: 78)
Nach oben
augustdieter
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: Troisdorf

Beitrag Verfasst am: 15.07.2013 06:57 Antworten mit Zitat

Hallo Rolf,

Zitat:
dass der Fotograf die Anlagen in Bredstedt/Stollberg
und Thisted mitaufgebaut hat bzw. dabei war?


wenn das zeitlich (in der Abfolge) möglich war gehe ich
davon aus. Für das Errichten und in Betrieb nehmen gab
es bestimmt Spezialisten die von einer zur anderen Anlage
"gewandert" sind.

Zitat:
Hast du noch weitere Informationen
zu diesem Bildersatz?


leider nicht, die Sache habe ich so aus dem Netz gefischt.
_________________
Gruss Dieter
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1703
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 15.07.2013 08:59 Antworten mit Zitat

Hi Rolf,
Careful analysis (as always) and I agree at least some of the pictures are not from Hundborg. I can see that the group photo with the antenna cannot not be.
mfg
SES
Nach oben
augustdieter
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: Troisdorf

Beitrag Verfasst am: 15.07.2013 10:35 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ggf.ist über den "Spediteur Hans Thun" noch etwas über die Transporte herauszubekommen
im Sinne wer was wann wo.
_________________
Gruss Dieter
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 956
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 15.07.2013 13:20 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich bin grad mal auf dem Stollberg gewesen, um die "Bilder mit Aussicht" ("I" unten
rechts und "Screenshot III" unten rechts) mit den heutigen Gegebenheiten zu vergleichen.

Leider gibt es momentan keine Anhaltspunkte, da viele Wälle zum Windschutz bepflanzt
wurden. Diese Knicks sind inzwischen so hoch, dass Vergleiche wohl erst im Herbst/Winter
möglich sind.

Ich habe jedoch das Gruppenbild bei Bekannten auf dem Stollberg abgegeben. Sie wollen
sich einmal umhören, ob die beiden Damen "auf den Stollberg passen".

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 956
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 31.07.2013 11:38 Antworten mit Zitat

Moin!

Kurze Info zum "Gruppenbild"...

Meine Bekannten auf dem Stollberg konnten eine Zusammenkunft mehrerer älterer Personen
dazu nutzen, um nach den Damen auf dem "Gruppenbild" zu fragen. Leider sind sie dort nicht
bekannt.

Das Gruppenbild wird dann wohl in Thisted aufgenommen worden sein...

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen