Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Städte (über 100 000 Einwohner) ohne nennenswerte Zerstörung

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pogg 3000
 


Anmeldungsdatum: 14.02.2014
Beiträge: 118
Wohnort oder Region: Mothern

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 19:46
Titel: Städte (über 100 000 Einwohner) ohne nennenswerte Zerstörung
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

im Zusammenhang mit dem "touristentauglichen" Rothenburg (ich weiss hat unter 100 000 Einwohner) hab ich mir überlegt welche Städte mir bekannt sind die ohne "nennenswerte Zerstörung" den Krieg "entkommen" sind.

Mir sind, als Großstädte mit über 100 000 Einwohner nur Heidelberg und Görlitz eingefallen, hat jemand noch Vorschläge oder soll man die Suche auf Städte mit 50 000 Einwohnern aus weiten?

Schöne Grüße, Thomas
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4404
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 20:30 Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

na dann mal los. icon_wink.gif

Wobei ich nicht weiß, ob Du mit 100.000 Einwohnern den Stand von 1945 oder per dato meinst.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 927
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 20:38 Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

ich hatte vor einiger Zeit mal nach Städten in meiner Region gesucht, die nicht so sehr viel abbekommen haben. Bei Orten wo gar nichts passiert ist, da hatte ich so meine Probleme. Und Zweifelsfrei konnte ich keinen Ort ermitteln.

Ich bin aber über dieses PDF gestolpert, vielleicht hilft Dir das weiter?!

http://archiv.nationalatlas.de.....archiv.pdf

Kriegszerstörung und Wiederaufbau Deutscher Städte nach 1945, von Volker Bode

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
_________________
Deutschland: ein Volk der Denker?
Klar, jeder denkt darüber nach, was der Nachbar von einem denken könnte.


Zuletzt bearbeitet von niemandsland am 17.05.2017 21:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 927
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 21:01
Titel: 1933/1937: Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern vor dem 2. Weltkrieg
Antworten mit Zitat

Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern, tabellarisch nach Einwohnerzahl

Zitat:
Nach der Volkszählung von 1933 gab es die folgenden Städte, nach Einwohnerzahl geordnet (Einwöhner auf 1000 ab- bzw. aufgerundet):

4243 Berlin
1129 Hamburg
_757 Köln
_735 München
_714 Leipzig
_654 Essen
_642 Dresden
_xxx -
_556 Frankfurt/Main
_541 Dortmund
_499 Düsseldorf
_444 Hannover
_440 Duisburg
_415 Stuttgart
_410 Nürnberg
_409 Wuppertal
_351 Chemnitz
_333 Gelsenkirchen
_323 Bremen
_xxx -
_315 Bochum
_307 Magdeburg
_275 Mannheim
_xxx -
_241 Altona (1937 zu Hamburg)
_218 Kiel
_209 Halle
_192 Oberhausen
_177 Augsburg
_175 Kassel
_167 Braunschweig
_165 Krefeld / Uerdingen am Rhein
_163 Aachen
_160 Wiesbaden
_160 Karlsruhe
_148 Hagen (Westf.)
_145 Erfurt
_143 Mainz
_140 Solingen
_133 Lübeck
_133 Mühlheim (Ruhr)
_129 Saarbrücken
_127 München-Gladbach
_122 Münster
_121 Bielefeld
_114 Plauen
_113 Harburg-Wilhelmsburg (1937 zu Hamburg)
_111 Gleiwitz
_110 Rostock (bis 1937)
_107 Ludwigshafen am Rhein
_105 Dessau (bis 1937)
_103 Freiburg (bis 1937)
_101 Remscheid
_101 Würzburg
_101 Beuthen
_101 Bonn (bis 1937)

Anmerkung (soweit im original Wortlaut)

a) Durch Eingemeindungen und Zuwachs sind bis 1937 (>> extra gekennzeichnet!!) 4 Städte hinzugekommen.

b) Bei 38 Städten ist seit 1933 eine Vermehrung der Einwohnerzahl eingetreten, bei fünf ist sie sich gleichgeblieben, bei 10 hat sie sich vermindert.

Hinweis

Bei den mit "_xxx -" eingetragenen Städten, handelt es sich um ehem. deutsche Städte die nach Ende der Kriegshandlungen anderen Ländern zugeschlagen wurden.

Quelle: Deutschland, Landschaft-Volkstum-Kultur, Autor Dr. Hans Pflug, Phillip Reclam jun. Verlag, Leipzig, 1937, zitiert von Seite 401.


_________________
Deutschland: ein Volk der Denker?
Klar, jeder denkt darüber nach, was der Nachbar von einem denken könnte.


Zuletzt bearbeitet von niemandsland am 17.05.2017 21:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Pogg 3000
 


Anmeldungsdatum: 14.02.2014
Beiträge: 118
Wohnort oder Region: Mothern

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 21:06 Antworten mit Zitat

Hallo Guido, hallo Kai, hallo zusammen,


Guido's Karte ist genau das was ich suchte, vielen Dank!

Was ich nich ganz verstanden habe ist die Berechnung des Zerstörungsgrades. Nehmen wir das berühmte Rothenburg, es wird immer von 50% Zerstörung berichtet, in der Karte von unter 20%, trotzdem sehr interessant.

Schöne Grüße, Thomas





Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 927
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 21:12 Antworten mit Zitat

Pogg 3000 hat folgendes geschrieben:

Was ich nich ganz verstanden habe ist die Berechnung des Zerstörungsgrades. Nehmen wir das berühmte Rothenburg, es wird immer von 50% Zerstörung berichtet, in der Karte von unter 20%, trotzdem sehr interessant.


Hallo Thomas,

ich würde versuchen direkt bei dem Autor nachzufragen. Soweit ich das gesehen habe, ist der Nationalatlas ein Werk der IFL (= Leibnitz-Institut für Länderkunde). Ich würde es vielleicht mal dort versuchen, ob und wie man mit dem Autor in Kontakt treten kann.

Links

- http://www.nationalatlas.de/
- https://www.ifl-leipzig.de/de.html

Viel Spaß bei Deiner Recherche.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
_________________
Deutschland: ein Volk der Denker?
Klar, jeder denkt darüber nach, was der Nachbar von einem denken könnte.
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2510
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 21:28 Antworten mit Zitat

Moin, moin Guido!

Eine interessante Zusammenstellung der Großstädte mit Angabe der Einwohnerzahlen.

Aber eine Frage: warum verschweigst Du drei Städte? Weder 1933 noch 1937 kann wohl irgendein Zweifel bestehen, dass es sich um deutsche Städte handelt!
Vermutlich hast Du aus der Quelle von 1937 Breslau, Königsberg und Stettin gestrichen.
Kannst Du das nochmal korrigieren?

Grtuß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 927
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 17.05.2017 22:27 Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

selbstverständlich gehörten die drei Städte in den Jahren 1933 und 1937 zu Deutschland.

Und wenn ich Dir einen Gefallen tun kann, und Du dann heute Abend besser schlafen kannst. *Zwinker*

An mir soll das jedenfalls nicht scheitern. 2_kiss.gif

Dann folgen die fehlenden Städte (auf Wunsch)

1. Stadt: Breslau, 625k Einwohner
2. Stadt: Königsberg, 316k Einwohner
3. Stadt: Stettin, 271k Einwohner

Quelle: gleiche Quelle wie oben.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
_________________
Deutschland: ein Volk der Denker?
Klar, jeder denkt darüber nach, was der Nachbar von einem denken könnte.
Nach oben
GerdW
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 200
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 18.05.2017 01:19
Titel: Zerstörungsgrad deutscher Städte 1945
Antworten mit Zitat

Hallo Guido,

kennst Du das Buch "Der hochrote Hahn" von Hans Rumpf ?
Rumpf hat alle deutsche Städte und deren Zerstörungsgrad im Buch geschildert.

Zum Beispiel Bielefeld: 14%; als Vergleich: Paderborn (unter 100000 Ew) 95%
Deine Frage, auch Städte unter 100000 Ew zu berücksichtigen, bejae ich, siehe Beispiel
Paderborn.

Gruß Gerd
Nach oben
flori092000
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 55
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 23.05.2017 14:24
Titel: Beispiel Erfurt
Antworten mit Zitat

Moin,
wir waren vor kurzem in Erfurt zu Besuch. Bei der Stadtführung wurde uns erzählt, dass der Innenstadtbereich nur zu ca. 5% zerstört wurde. (Glaube ich mich zu erinnern)
Gruß Jens
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen