Splitterschutzzellen / Einmannbunker

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4619
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 23.11.2015 14:19

Hallo Klaus,

das rechteckige "Eingangsbauwerk" ist mit dem "Beobachtungsteil" nicht fest verbunden, sondern nur lose davor gestellt.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 795
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Splitterschutz-Zelle als Urlaubs-Beifang

Beitrag von Godeke » 28.09.2016 13:42

Hallo :-) ,

während meines Urlaubs war ich u.a. im Garnisons-Museum in Aalborg. Dabei habe ich in der Ausstellung diese dänische Splitterschutzzelle gesehen. Sie ist nach der Besetzung durch die Wehrmacht 1940 aus Schiffbaustahl in einer dänischen Werft hergestellt worden und diente an verschiedenen Stellen dänischen Polizisten im Raum Kopenhagen als Schutz bei Luftangriffen.


[edit: Beitrag auf Userwunsch verschoben • redsea]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de

Teefix
Forenuser
Beiträge: 28
Registriert: 18.02.2009 19:07
Ort/Region: Schleswig
Kontaktdaten:

Beitrag von Teefix » 29.09.2016 11:32

Etwas Offtopic :oops: Aber hast du zufällig von der Sirene daneben auch ein Fotot gemacht?? Die weckt etwas mein Interesse.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 795
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 29.09.2016 11:35

Hallo :-) ,

wenn Du jetzt so fragst...leider nein. :(
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de

Teefix
Forenuser
Beiträge: 28
Registriert: 18.02.2009 19:07
Ort/Region: Schleswig
Kontaktdaten:

Beitrag von Teefix » 30.09.2016 08:27

Moin,

schade aber macht nichts, das Museum ist definitiv mal ein Besuch wert.

Danke dir!

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 164
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Splitterschutzzelle Puszczykowo

Beitrag von Zwackelmann » 01.08.2018 08:00

Moin,

Auf meinem derzeitigen Polenurlaub bin ich zufällig an dieser restaurierten (und bereits wieder vermüllten) Luftschutzzelle vorbeigekommen. Kein Typenschild; weiß jemand den Hersteller? Habe früher in Polen desöfteren Zellen dieser Bauart angetroffen, so z. B. mehrfach in Poznan.

Außerdem in Kamienna Gora eine achteckige und in Jelenia Gora eine Humerohr-SSZ gesehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 164
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Postenhäuschen am Passeig de Colom in Barcelona

Beitrag von Zwackelmann » 10.10.2018 08:59

Hallo zusammen,

Auch wenn das Folgende 'off topic' ist: Diese zwei Postenstände aus Stahl könnten auch der Bewachung der Nautilus aus Jules Vernes' Werk gedient haben.

Gruß, Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4619
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 10.10.2018 20:40

Hallo Zwackelmann,

sind das Briefkästen? ;-)

Ist Dir etwas über die Funktion der Schlitze in den Türen bekannt?

Viele Grüße

Kai

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 164
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Beitrag von Zwackelmann » 10.10.2018 21:44

Hallo Kai,

Normalerweise versuche ich, meine Beiträge so gehaltvoll wie möglich zu gestalten, aber hier versagt mein Hirninhalt jegliche Auskunft. Tut mir leid, ich kann nicht einmal zur Datierung der Objekte Angaben machen. Sie stehen am Passeig de Colomb an einem schwer bewachten Regierungs-(?)Gebäude.

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2741
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 11.10.2018 10:09

Moin,
da hängen an beiden Seiten des Türbleches Vorhängeschlösser. Wenn man die entfernt, fällt das Türblech einfach in das Innere.
-> Griffmulden, um das Türblech in Position zu heben.

Thorsten.

Antworten