Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

[teilgelöst] Schwerin - wofür wird hier geworben?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1024
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 10:14
Titel: [teilgelöst] Schwerin - wofür wird hier geworben?
Antworten mit Zitat

Moin,
Das Bild ist von der facebook-Seite Schwerin. Wißt Ihr, wofür hier geworben wird? Bei was soll man hier Mitglied werden?
Das Bild wurde in Schwerin aufgenommen. Werderstr. Ecke Knaudtstraße. Das Eckhaus steht heute heute noch (zumindest war es noch da, als ich vor 2 Jahren da vorbeifuhr). Die Insel mit Tankstelle und Schild sind dem erweiterten Kreuzungsbereich gewichen.
Unklar ist mir allerdings, für welche Mitgliedschaft auf der Tafel geworben wird. Und vielleicht der ungefähre Zeitpunkt.

Grüße

Jürgen
_________________
Bis dann
Deichgraf
 
 (Datei: Eckhaus Werder- und Knaudtstraße mit Restaurant Werdereck, 1908 eröffnet.jpg, Downloads: 497)
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 10:53 Antworten mit Zitat

Hi,

ich würde den Text lesen als "Sei tapfer(?) und werde Mitglied der LGB(?)"
Wobei mich die Formulierung "Mitglied" etwas stört - hätte da jetzt ehr ein "Genosse" erwartet.

Mutmaßlich ist das Fto auf jeden Fall mal zwischen 1900 und 1972 entstanden. Davor und danach schien die Brauerei anders gehiesen zu haben - s. hier: http://www.klausehm.de/Page1073.html

Gruß
Oliver
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2532
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 11:06 Antworten mit Zitat

"Sei Kämpfer der ??? Werde Mitglied".

Thorsten.
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 604
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 11:56 Antworten mit Zitat

Ich würde auf einen Gewerkschaftsbund tippen und vermute AGB oder VGB. Für welche Gewerkschaft diese Abkürzung gestanden haben könnte, ist mir aber auch ein Rätsel. In diesem Zusammenhang würden auch die Begriffe "Mitglied" und "kämpfe" Sinn ergeben.
lässt sich das Bild auf einen Zeitraum eingrenzen?
Wenn, müsste das Bild direkt zu Kriegsende aufgenommen sein, da der FDGB sich in der SBZ schon kurz nach Kriegsende etablierte.
Gruß
Jan
Nach oben
derbaja
 


Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Bietigheim-Bissingen

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 12:41 Antworten mit Zitat

Hallo....

Ich denke das es sich um den "Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbund" handelt. Alternativ vielleicht noch der ADB(Beamtenbund)

Der ADGB existierte meines Wissens nach bis 1943.


Gruss

Olli
_________________
Stolzer,unwissender " Auf'm Atombunker - Fussballspieler "
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4138
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 13:04 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

also ich lese dort: "Sei Kämpfer der NS?. Werde Mitglied".

Die auf dem Foto zu sehende Shell-Zapfsäule würde ich zeitlich in die 20er Jahre einordnen.

Das Plakat habe ich mal ein wenig vergrößert.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: ECKHAU~1.JPG, Downloads: 199)
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 204
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 16:15 Antworten mit Zitat

Wir haben hier eben hin- und her gerätselt und sind der Meinung, daß der Text folgendermaßen lautet:

"Sei Kämpfer der ASB. Werde Mitglied."

Stellt sich jetzt nur noch die Frage, was der, die oder das "ASB" zur damaligen Zeit war. Im Netz habe ich noch nichts gefunden, was passen könnte.

Grüße


Rex Danny
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 604
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 16:35 Antworten mit Zitat

Da gebe ich nach weiteren Vergleich recht. Der mittlere Buchstabe ist eher ein S als ein G.
Vergleich:
http://www.altdeutsche-schrift.de/beispiele.html
Also ist Gewerkschaft die falsche Richtung...
Nach oben
Lothar Ziegler
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Böhl-Iggelheim

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 16:58 Antworten mit Zitat

Arbeiter Samariter Bund?

Gruß Lothar
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2984
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 18.01.2015 17:59 Antworten mit Zitat

Nun ja,

wenn ich mir die von janne eingestellte Tabelle anschaue, dann könnte die Abkürzung auch RSB lauten.

Und das bringt mich unter Betrachtung des Zeitraum der Aufnahme und der Aufforderung: "werde Kämpfer" auf den

"Revolutionären Seemannsbund"

oder eine ähnliche der vielen Ende der 20er Jahre gebräuchlichen Abkürzung von Nachfolgeorganisationen des seit 3. Mai 1929 verbotenen "Roten Frontkämpferbundes".

http://de.wikipedia.org/wiki/R.....nisationen

Mal auch in dieser Richtung eventuell in Schwerin nachfragen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen