Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Schwabylon in München

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Morddeich Mole
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.01.2004 18:26
Titel: Schwabylon in München
Antworten mit Zitat

Hallo allerseits. Endlich poste ich auch mal etwas - bin nämlich schon lange ein großer Fan von lost-places.de!

So: Ich versuche seit geraumer Zeit Infos und Photos von dem Münchener Freizeit- und Einkaufszentrum "Schwabylon" zusammenzutragen. Im Internet gibt es leider nur 1 einziges... icon_sad.gif
Zur Erinnerung: Das Schwabylon wurde 1973 als EKZ, Kulturzentrum und Wohnkomplex von Justus Dahinden erbaut. Es sah wirklich spacig aus, eine Mischung aus Raumschiff und Inka-Pyramide, war knallrot-orange und hatte eine stilisierte, gelbe Sonne auf der Fassade. Es stand an der Leopoldstraße (Höhe Holiday Inn?) und beherbergte die Haifischbar "Yellow Submarine", wo hinter Bullaugen echte Haie schwammen. Leider haben verwirrte Stadtväter diesen herrlichen Bau schon nach kurzer Zeit (1985) wieder abgerissen. Ich weiß, das Thema ist vielleicht etwas modern für dieses Forum und die 70er-Architektur ist auch Geschmackssache...

Vielleicht kann sich ja jemand erinnern... icon_smile.gif

Vielen Dank im voraus! Euer MM
 
 (Datei: schwabylon.jpg, Downloads: 2334)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8333
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 15.01.2004 19:02 Antworten mit Zitat

Moin!

Nachdem ich Deinen Beitrag sah, konnze ich mich wieder dran erinnern - da war ich als kleiner Buttscher mal drin, muß noch ganz neu gewesen sein.

Wirklich "groovy" s1-narr.gif

Mike
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.01.2004 22:05 Antworten mit Zitat

Hallo an Alle,

habe beim Suchen nach Schwabylon folgenden Text gefunden:

Ein absolutes Favorite-Building in München war das Schwabylon. Ein "funkiges" Pop-Architektur-Objekt in Form eines Maya-Tempels mit der Farbgebung einer "Nimm2"-Tüte, das jeden Pop-Philosophen erfreute. Es wurde oftmals als architektonischer Unfall bezeichnet, für das sich in den 70er Jahren in München nur wenig lebens bejahende Mieter finden ließen (es wurde nach kurzer Blüte wieder abgerissen). Die Politiker der Stadt München bezeichneten das Schwabylon als "bauliche Beleidigung des Stadtbildes"!
Im Schwabylon befanden sich Wohnungen, ein Einkaufszentrum, eine Diskothek und viele andere interessante Einrichtungen.

Quelle: www.mixage-magazin.de/Thisnthat.html

____________________________________
Es gibt nur ein Weltdort...Worpswede icon_lol.gif

Gruß
Andreas
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8333
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 15.01.2004 22:19 Antworten mit Zitat

Das ehemalige "Yellow Submarine" gints übrigens noch, es heisst jetzt "Nitro Club" oder so. Die Bulaugen sind noch da, dahinter schwimmen aber keine Haie mehr, es wurden TV-Monitore eingebaut...


Mike
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.01.2004 23:05 Antworten mit Zitat

Hallo MikeG,

stimmt, der neue Name heisst NITRO Club. Ich habe ebenfalls erfahren, dass die Bullaugen nun Monitoren weichen mussten, auf denen wohl belangloses Zeug dudelt. Das Feeling des Club soll aber noch dem der 70´er-Jahre ähneln soll. Man merkt den Räumen "den Zahn der Zeit" an.

Für alle die mal den NITRO Club erleben möchten:

NITRO Club
Leopoldstraße 194
80004 München

P.S. Das Yellow Submarine (Vorläufer des NITRO Club) spielte auch mal als Kulisse für einen Krimi...."Der Kommissar"

__________________________________
Es gibt nur ein Weltdorf...Worpswede icon_lol.gif

Gruß

Andreas
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1790
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 17.01.2004 17:43 Antworten mit Zitat

Ich kenne das Yellow Submarine auch noch und habe den alten Haifischen dort auch in die Augen geschaut. War zwar schon eine Attraktion, aber so im Hinterkopf habe ich schon mal an den Tierschutzverein gedacht (ähnlich wie ein Goldfisch, der immer in so einem kleinen runden Glas schwimmen muss).
Da ich ja näher dran bin, schaue ich mal was das Stadtarchiv so über das Schwabylon hat.
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.01.2004 22:23 Antworten mit Zitat

Hallo HW,

wenn Du was interessantes im Archiv fndest, sei so nett und veröffentliche es hier. Ich wohne in der Nähe von Bremen und der Weg nach München ist dann doch weit.... icon_mrgreen.gif

Freue mich über weitere Infos über "Schwabylon", habe heute mal meinen Vater befragt, er war in den 70´er-Jahren berufsbedingt öfters in München und an die Haifische kann er sich noch gut erinnern.

Es gibt nur ein Weltdorf...Worpswede icon_lol.gif
________________________________________
Gruß

Andreas
Nach oben
Morddeich Mole
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.01.2004 22:52 Antworten mit Zitat

Hallo HW. Ja, bitte poste ein paar Infos, sofern du welche findest! Und Photos! :crazy: icon_smile.gif
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.03.2004 21:08 Antworten mit Zitat

Moin,

möchte nochmal einen Thread aktivieren....

Ich habe alle Möglichkeiten des Internet bemüht um Infos über das Schwabylon herauszufinden...leider ohne Erfolg.

@HW..bist Du schon ein wenig weiter gekommen ?

Oder hat noch jemand aus dem Süden mehr Informationen ?

Würde mich sehr freuen.
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.03.2004 21:28 Antworten mit Zitat

Ansonsten könnte vielleich auch das Buch "Kleiner Schwarm für Schwabylon" von René Prévot, Braun & Schneider, München 1954 interessant sein: "Liebeserklärung an das berühmte Münchner Künstlerviertel, zu lesen als "inoffizielle Literatur- und Kunstgeschichte" in Anekdoten."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 1 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen