Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Batterien gegen Seeziele im Nord- und Ostseeraum

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zwackelmann
 


Anmeldungsdatum: 08.02.2017
Beiträge: 121
Wohnort oder Region: Aachen

Beitrag Verfasst am: 21.11.2018 08:52 Antworten mit Zitat

Hallo Bertill,

Alles gut, Du hast die MKB auf Walcheren lediglich anders sortiert; ich hab sie nochmal zusammengestellt:

"Vlissingen - Seezielbatterie Knorr/Dishoek (Stp, Fidelo) 1/MAA 202 01.02.1944 danach 8/MAA 202 [strenggenommen nicht direkt Vlissingen, aber noch im Verteidigungsbereich Vlissingen]

Vlissingen (West) Seezielbatterie Oostkapelle (Stp. Flensburg) 5/MAA 202 01.-2.1944 danach
4/MAA 202 [der Hinweis fehlte mir noch]

Stabsbatterie Zopott 1/MAA 202 (Genauhes Lokation?) [s. auf https://www.relikte.info/aw-NL-AOK15-A.html ]

Domburg - Seezielbatterie (Stp. Swinemunde) 8/MAA 202 01.02.1944 danach 5/MAA 202

Vlissingen (West)- Seezielbatterie Westkapelle (Stp. Tiefland) 4/MAA 202 danach 6/MAA 202

Zoutelande - Seezielbatterie Zoutelande (Stp. Rheingold) 9/MAA 202 01.02.1944 danach 7/MAA 202

Seezielbatterie - 9/MAA 202 (kontte Nettelbeck III sein?)" [jou, die Batterie war Teil des Panzerstützpunktes Nettelbeck III im Verteidigungsbereich Vlissingen]

Gruß, Thomas

_________________
Et ess, wie et ess unn et kütt, wie et kütt.
Onn es hätt joch emmer joot jejange...
Nach oben
Bertill
 


Anmeldungsdatum: 05.05.2017
Beiträge: 46
Wohnort oder Region: Niederlande

Beitrag Verfasst am: 21.11.2018 17:10 Antworten mit Zitat

Thomas, super, danke schon!

@Guido,Den Helder - Fort Erfprinz war ein Marine Flakbatterie 5/MFlA 508.

Mit freundliche grusse,

Bertill.

Nach oben
Zwackelmann
 


Anmeldungsdatum: 08.02.2017
Beiträge: 121
Wohnort oder Region: Aachen

Beitrag Verfasst am: 23.11.2018 22:28
Titel: Marine-Küsten-Batrerie Dishoek | MKB 'von Knorr' | 8. / MAA 202
Untertitel: Museum Bunkerverhalen Dishoek november '44
Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

Anfang des Jahres hat das Atlantikwallmuseum 'Bunkerverhalen Dishoek november '44 geöffnet. Es ist das vierte Atlantikwallmuseum auf der kleinen Insel neben den Museen Zoutelande, Vlissingen und Middelburg und insofern ein besonders sehenswerter Geschichtsort, als das dort eine erbitterte Schlacht stattfand, die anhand der lebendigen Führung vor Ort erfahrbar gemacht wird.
Der spannenden und dramatischen Geschichte der Batterie und ihrer Musealisierung widme ich einen Aufsatz in der kommenden Ausgabe der Atlantikwall-Nachrichten Nr. 72 (www.atlantikwall.info/prod01.htm).

Interessierten Lesern möchte ich das Heft ans Herz legen; zur vertiefenden Lektüre wird eine prägnante Literturliste enthalten sein.

Gruß, Thomas
www.atlantikwall.info/prod01.htm
_________________
Et ess, wie et ess unn et kütt, wie et kütt.
Onn es hätt joch emmer joot jejange...
Nach oben
deku
 


Anmeldungsdatum: 07.01.2016
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Ba-Wü & Hessen

Beitrag Verfasst am: 30.11.2018 19:16
Titel: Re: Marine-Küsten-Batrerie Dishoek | MKB 'von Knorr' | 8. / MAA 202
Untertitel: Museum Bunkerverhalen Dishoek november '44
Antworten mit Zitat

Zwackelmann hat folgendes geschrieben:

www.atlantikwall.info/prod01.htm

Allerbesten Dank für diese Info!!!

ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich von dieser Reihe noch nichts wusste... ganz offensichtlich bieten die Hefte auch einiges an Informationen zu älteren Befestigungen/Festungen - - die Weihnachtszeit kommt, sodass sich da genug Material zum schmökern finden wird 2_thumbsup.gif 2_thumbsup.gif

zurück zum Thema:
auf den Kanalinseln gibt es viele Atlantikwall-Anlagen, die bestens gepflegt sind und sogar museal hergerichtet. Am herrlichen langen Strand der St. Oue Bucht befindet sich das https://www.jersey.com/channel-islands-military-museum Ein noch größerer Publikumsmagnet ist das Tunnelmuseum https://www.jerseywartunnels.com/
Überhaupt sind die Atlantikwall-Anlagen verblüffend sehenswert, und dankenswerterweise sind diese historischen Zeugnisse der Militärarchitektur und Geschichte nicht weggesprengt/beseitigt worden. Und sicherlich findet sich in den zahlreichen engl. Dokumentationen zu den Befestigungsanlagen Material über Batterien mit Seezielen
_________________
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)
Nach oben
Zwackelmann
 


Anmeldungsdatum: 08.02.2017
Beiträge: 121
Wohnort oder Region: Aachen

Beitrag Verfasst am: 30.11.2018 23:11 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Dann wären da noch die MKB in seeländisch-Flandern im niederländisch-belgischen Grenzgebiet:

MKB Breskens / Stp. Eisbär / 6/202, später 2/203 (4 7,62 cm Flak in R 671 SK)

MKB Nieuwe Sluis / Stp. Elch / 7/202, später 3/203 (4 12 cm K 370 (b))

MKB Cadzand / Stp. 10/202 / 10./202, später 4/203

MKB Schelde / 5/203 (Knokke)

MKB von Hamilton / 1/204 (Zeebrugge), später 6/203 (4 9,4 cm (e) in 4 671 SK)

MKB Schütte / 5/204, später 7/203 (4 10,5 cm) Zeebrugge

Gruß, Thomas
_________________
Et ess, wie et ess unn et kütt, wie et kütt.
Onn es hätt joch emmer joot jejange...
Nach oben
deku
 


Anmeldungsdatum: 07.01.2016
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Ba-Wü & Hessen

Beitrag Verfasst am: 01.12.2018 13:45 Antworten mit Zitat


Stp. - Stützpunkt
Flak - Flugabwehrkanone(n)

aber was bedeuten:
6/202 - 7/202 etc?
R 671 SK
K 370 (b)

Gibt es irgendwo ein Verzeichnis solcher Abkürzungen?

_________________
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)
Nach oben
Zwackelmann
 


Anmeldungsdatum: 08.02.2017
Beiträge: 121
Wohnort oder Region: Aachen

Beitrag Verfasst am: 01.12.2018 15:18 Antworten mit Zitat

Hallo deku,

Z. B. steht 10/202 für die zehnte Batterie der Marine-Artillerie-Abteilung 202.
R 671 SK bedeutet Regelbau 671, SK = Sonderkonstruktion. Der Heeres-Regelbau 671 galt also bei der Kriegsmarine als SK.
12 cm K 370 (b) ist die deutsche Beutegutbezeichnung für eine belgische 12 cm-Kanone.
Ein Abkürzungsverzeichnis ist im https://www.forum-der-wehrmacht.de/index.php?thread/1468-abkürzungen-der-wehrmacht-a-bis-z/&pageNo=20 im Entstehen.

Gruß, Thomas
_________________
Et ess, wie et ess unn et kütt, wie et kütt.
Onn es hätt joch emmer joot jejange...
Nach oben
deku
 


Anmeldungsdatum: 07.01.2016
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Ba-Wü & Hessen

Beitrag Verfasst am: 01.12.2018 16:40 Antworten mit Zitat

Danke!!!
_________________
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen