Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Bunker in NRW zum Verkauf

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2531
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.11.2018 13:18
Titel: Hochbunker Im Bremmenkamp in Duisburg erneut im Angebot
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Moin, moin,

nachdem der Bunker bereits vor zwei Jahren im Angebot war (Mindestpreis 150.000,--€, offensichtlich nicht verkauft), soll er nunmehr am 10.12.2018 gegen ein Mindestgebot von 90.000,--€ versteigert werden.
Hier das ausführliche Exposé, welches sicher unmittelbar nach dem 10.12.2018 vom Netz genommen wird:

https://www.wdga-ag.de/fileadmin/user_upload/wdga-ag.de/downloads/kundenlinks/W18-04/W18-04-032.pdf

Das Exposé ist sehr bebildert (viele Luftaufnahmen)!

Äußerlich baulich ein interessanter Bunker: an drei Seiten hat er geschützte Eingänge und oben an den Außenwänden groe Anbauten für Lüftung. Außerdem auf der Decke ein Lüftungsturm (?). Bei der Decke habe ich auf Grund der Fotos den Eindruck, dass die Decke noch verstärkt werden sollte.

Wünsche interessante Lektüre!

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 389
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 24.11.2018 16:24
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo KlausHH,
die Koordinaten und die Placemarker zeigen nicht den im Expose genannten Bunker!
Gruß aflubing.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2705
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.11.2018 17:13 Antworten mit Zitat

Warum muss es den Strassennamen zweimal auf Duisburger Stadtgebiet geben? icon_lol.gif

Placemark auch im Original korrigiert.

Thorsten.
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2531
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.11.2018 17:20 Antworten mit Zitat

Hallo aflubing und Thorsten,

danke für den berichtigenden Hinweis!

Geradezu "unglaublich", dass es in einer Stadt zweimal den gleichen Straßennamen gibt. Hängt sicher mit Eingemeindungen im Laufe der eit zusammen. Aber, warum hat man dann die Doppelvergaben nicht längst beseitigt? Wie häufig führt das wohl zu Verwechselungen?

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4539
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 24.11.2018 21:56
Untertitel: Im Bremmenkamp, Duisburg Meiderich-Beek
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hier noch ein paar Außenansichten des Bunkers.

Über die Kennzeichnung 15DB8/26 haben wir im Thema Schlüsselzahlen / Nummern für LS-Anlagen bereits diskutiert.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: 2012-10-20_K_0058.JPG, Downloads: 20)  (Datei: 2011-08-28_K_0016.JPG, Downloads: 24)  (Datei: 2012-10-20_K_0055.JPG, Downloads: 25)  (Datei: 2012-10-20_K_0053.JPG, Downloads: 25)  (Datei: 2012-10-20_K_0059.JPG, Downloads: 29)  (Datei: 2012-10-20_K_0060.JPG, Downloads: 26)  (Datei: 2012-10-20_K_0062.JPG, Downloads: 25)  (Datei: 2012-10-20_K_0065.JPG, Downloads: 24)  (Datei: 2012-10-20_K_0066.JPG, Downloads: 19)
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2531
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.11.2018 13:16
Titel: Hochbunker Velsenstraße in Waltrop zum Verkauf
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Moin, moin,
der Ausverkauf von Hochbunkern in NRW geht weiter.
Diesesmal geht es um die Versteigerung eines Hochbunkers in Waltorp:

https://www.wdga-ag.de/fileadmin/user_upload/wdga-ag.de/downloads/kundenlinks/W18-04/W18-04-038.pdf

Das Exposé ist umfangreich bebildert (viele Luftbilder). Der Bunker sollte ein Walmdach erhalten, welches jedoch nicht vollendet wurde. Aus der waagerechten bombensicheren Decke ragen zwei Lüftungstürme heraus, die anscheinend auch als Ausstiege auf das Dachgeschoss grntzt werden sollten (siehe Luftbilder).
Aus den Grund- und Seitenrissen im Exposé geht die nach dem Krieg geplante Entfestigung hervor, die nicht mehr durchgeführt wurde.

Die Versteigerung ist am 10.12.2018 vorgesehen. Danach wird das Exposé schnell aus dem Netz verschwinden.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4539
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 27.11.2018 18:21
Titel: Re: Hochbunker Velsenstraße in Waltrop zum Verkauf
Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

der Bunker stand 2011 bereits schon mal zum Verkauf: Verkauf eines Hochbunkers • Waltrop.

Hier haben wir noch ein extra Thema zu diesem Bunker:


Bunker in der Nähe von Dortmund (Waltrop)
.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2531
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.11.2018 19:51
Titel: zwei verschiedene Hochbunker in Waltrop
Antworten mit Zitat

Moin, moin Kai,

Irrtum!

"Deine" beiden verlinkten Bauwerke und "mein" Bauwerk haben nur gemeinsam, dass es sich jeweils um einen Hochbunker in Waltrop handelt.
"Mein" Hochbunker ist weder verklinkert, noch hat er einen außen liegenden Treppenhausturm.
"Deine" liegen in der Straße Am Stutenteich (nebenbei: wie weit sind die Pläne mit dem Bunker gediehen?), während "meiner" in der Velsenstraße liegt.

Sollte der Bunker in der Velsenstraße tatsächlich schon mal zum Kauf / Versteigerung angeboten worden sein, wäre ich für eine diesbezügliche Info dankbar.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4539
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 28.11.2018 19:22 Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

wenn Du das sagst, dann hast Du wohl recht und ich mich täuschen lassen, denn das kannst Du besser beurteilen als ich.

Ich werde in Deinem Beitrag vom 29.11.2011 noch den Straßennamen + GeoTag ergänzen, damit es eindeutig ist um welchen Bunker es sich handelt und er auch über die Suche zu finden ist.

Vielen Dank für Deine Richtigstellung!

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen