Schutzbau Kaltenkirchner Platz HH ?

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Daniel_Barmbek
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 15.11.2018 10:16
Ort/Region: Hamburg

Schutzbau Kaltenkirchner Platz HH ?

Beitrag von Daniel_Barmbek » 16.11.2018 09:11

Da ich über die Forumsuche keine Ergebnisse gefunden habe, traue ich mich mal eine Frage zu stellen:

In einem Beitrag über den Luftkrieg in HH habe ich einen Bericht eines Zeitzeugen gelesen, der davon spricht, im "Bunder" am Kaltenkirchner Platz Schutz gefunden zu haben. Mir ist dort noch nie ein Schutzbauwerk aufgefallen (evtl. wurde es schon abgerissen ?) Als nächstes Schutzbauwerk kenne ich nur den Röhrenschutz an der Ahlsenstraße/Langenfelder Straße.

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2552
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

RöhrenschutzbauKaltenkirchener Platz

Beitrag von klaushh » 16.11.2018 10:35

Moin, moin Daniel,

bei "Deinem" "Bunker" handelt es sich um einen unterirdischen Röhrenschutzbau (vulgo: Röhrenbunker) unter dem heutigen (!) Kaltenkirchener Platz, der allerdings früher (auch während der Kriegszeit) den Namen Sonderburger Platz trug.
Bei der Neugestaltung des Platzes 1984 wurden die Eingangsbeuwerke geschleift,die Öffnungen mit Betonplatten abgedeckt und der heutige Zustand des Platzes geschaffen.
Die alten Hohlräume der Anlage sind vermutlich noch vorhanden. Im übrigen kann ich zu heutigen Zustand der Anlage nichts weiter sagen.

Gruß
klaushh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Daniel_Barmbek
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 15.11.2018 10:16
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Daniel_Barmbek » 16.11.2018 11:20

Moin Moin Klaus,

vielen lieben Dank für Deine sehr schnelle Antwort !

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2552
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

RöSch Kaltenkirchener Platz

Beitrag von klaushh » 16.11.2018 12:03

Moin, moin,

noch ein paar Ergänzungen zu der Anlage:

3-Röhrenschutzraum, Länge 16,80 m, Breite 8,40 m, Wand- und Deckenstärke 0.80 m, Erdüberdeckung 0,50 m, Fassungsvermögen nominell 100 Plätze.
Bauzeit 1940/41, Baufirma: Aug. Prien.

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Antworten