Ehemaliges Hilfskrankenhaus Groß-Bieberau

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Nabilianer
Forenuser
Beiträge: 79
Registriert: 11.09.2010 00:39
Ort/Region: Südhessen

Beitrag von Nabilianer » 01.05.2011 14:00

dolphiner hat geschrieben:Wie kam es denn zu der Führung?
Offiziell offen oder Privat?

Wenn Du eine Führung in einer der Heppenheimer Anlagen (MZA, HKH) bekommst, sag vorher bescheid. :mrgreen:
War eine Privatführung unter Arbeitskollegen. Ich arbeite nämlich beim Kreis.

Aber stimmt in Heppenheim gibts ja auch Anlagen. Mal schauen :P

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 15.08.2011 23:40


Nabilianer
Forenuser
Beiträge: 79
Registriert: 11.09.2010 00:39
Ort/Region: Südhessen

Beitrag von Nabilianer » 16.08.2011 08:43

Ha da war einer schneller als ich :mrgreen:

Habs mir grad ausgedruckt.

Habs doch gesagt, dass ein Archiv reinkommt. Mal schauen wer dann die Stelle kriegt. Kann sein, dass die einen Auszubildenden dann nach der Ausbildung da hinstecken. Würde mich freuen XD

FranzPeter
Forenuser
Beiträge: 13
Registriert: 22.01.2013 04:50
Ort/Region: Heppenheim

Beitrag von FranzPeter » 28.01.2013 03:46

Hi, also im Heppenheim HKH ist nicht mehr viel zu sehen, Die Diesel waren mit den Bildern hier gleich. Sind aber in der zwischen Zeit Abgebaut, und entfernt (hab selbst beim Abbau geholfen :mrgreen: ). Ansonst ist der Komplette bereich leer und wird nur noch als Lager für das darüber befindliche Gymnasium benutzt (das HKH ist komplett unterirdisch).

mpeg42
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2018 11:58
Ort/Region: DA-DI

Beitrag von mpeg42 » 17.07.2018 18:52

Ich hab Ende 80er/Anfang 90er mit einer Gruppe des THW Ober-Ramstadt dort Wartungsarbeiten gemacht. Wenn ich die Bilder sehe, kommt es mir vor wie gestern.

Ich weiss nicht so viel über die Hintergründe, aber wenn jemand eine Frage hat, nur zu.

Antworten