Westwallbunker bei Rhaunen

Westwall, Atlantikwall, Neckar-Enz-Stellung, Ligne Maginot und andere Befestigungslinien und -anlagen
Antworten
vladdes
Forenuser
Beiträge: 224
Registriert: 29.06.2003 17:26
Ort/Region: Kastellaun

Westwallbunker bei Rhaunen

Beitrag von vladdes » 18.08.2009 14:59

Hallo zusammen,
ich bin eigentlich eher im Kalten Krieg Teil des Forums aktiv, habe aber mal einen kleinen Ausflug zu zwei ehemaligen Westwallbunkern gemacht. Was mich wundert ist erstens, daß solche mitten im Hunsrück gebaut wurden und zweitens, daß sie so klein sind. Ich kannte bis dato nur größere, teils mit 3 Stockwerken.
Kann mir jemand Gründe für die Existenz dieser Bunker so weit ab von der Grenze und für die Größe dieser nennen?
Außerdem habe ich auf diversen Homepages gesucht, aber irgendwie scheinen die dort gezeigten Pläne nicht zu diesen Bunkern zu passen. Es wäre nett, wenn mir einer von euch einen Link zu Fotos und/oder Plänen von intakten Bunkern dieser Baureihe geben würde, denn ich wüßte zu gerne, wie diese vor der Sprengung ausgesehen haben.
In der Google Earth Linksammlung gibt es auch eine kmz zum Westwall, ich habe die Nummern der Bunker mal von dort übernommen.
Gruß Tobias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

vladdes
Forenuser
Beiträge: 224
Registriert: 29.06.2003 17:26
Ort/Region: Kastellaun

Beitrag von vladdes » 18.08.2009 15:03

Noch zwei Fotos.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4622
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 18.08.2009 19:54

Hallo vladdes,

ich gehe mal davon aus, dass Du die Sammlung von FHF mit den 1467 Placemarks zu Westwall-Bunkern meinst. Die Nummerierung hat keine besondere Bewandnis. Er hat im Norden mit Nummer 0001 begonnen und dann fortlaufend in südlicher Richtung weiter durchnumeriert. Der Grund weshalb sich einige der Bunker weit hinter dem eigentlichen Westwall befinden ist der, dass er auch Luftwaffenbunker und Bunker von Flak-Stellungen mit in seine Sammlung aufgenommen hat und nicht nur die reinen "Westwall"-Bunker.

Viele Grüße

redsea

ruine13
Forenuser
Beiträge: 357
Registriert: 02.11.2005 19:54
Ort/Region: Duisburg

Beitrag von ruine13 » 18.08.2009 20:10

Bei der Lage könnte es sich hierbei um Bauten der LVZ handeln. Ich bin selbst einmal in der Eifel über deren Überreste gestolpert.

Sind die Bilder von 2 Bunkern? Das mit der Schießscharte könnte (vorausgesetzt, es handelt sich um LVZ-Bauten) ein sog. B-Stand gewesen sein, das andere evtl. ein Unterkunftsbunker. Nur von den Fotos her ist das schwer zu sagen.

Viele Grüße

Markus

vladdes
Forenuser
Beiträge: 224
Registriert: 29.06.2003 17:26
Ort/Region: Kastellaun

Beitrag von vladdes » 18.08.2009 22:39

Danke für die Antworten!

Genau diese Placemark-Sammlung meinte ich. Gut zu wissen, daß nicht nur Westwallbunker darin enthalten sind. LVZ macht natürlich Sinn, aber die Deckenstärke und die Schießscharte in nur eine Richtung macht mich etwas stuzig.

Die Bilder sind von 2 Bunkern mit der Nummer 670 und 684 in der Placemark-Sammlung, sie sind etwa 1.5 km auseinander und sehen zumindest für mich, soweit durch die Zerstörung noch zu erkennen ziemlich gleich aus.

Gruß Tobias

vladdes
Forenuser
Beiträge: 224
Registriert: 29.06.2003 17:26
Ort/Region: Kastellaun

Beitrag von vladdes » 19.08.2009 14:59

Also B-Stand passt vom Layout her:
http://www.krawa.info/Ex-Feld/B-_Stand/b-_stand.html

TH
Forenuser
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2007 19:04
Ort/Region: RX

Re: Westwallbunker bei Rhaunen

Beitrag von TH » 19.08.2009 17:30

vladdes hat geschrieben:Hallo zusammen,
Was mich wundert ist erstens, daß solche mitten im Hunsrück gebaut wurden und zweitens, daß sie so klein sind. Ich kannte bis dato nur größere, teils mit 3 Stockwerken.
Kann mir jemand Gründe [...] für die Größe dieser nennen?
Bin zwar kein Westwallexperte, aber von der Größe sehen die Bunker eigentlich recht normal aus.
Große, mehrstöckige Bunker (z.B. die B-Werke) waren im Westwall und Atlantikwall eher die Ausnahme.

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 164
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

LVZ-West im Luftgau-Kommando XII

Beitrag von Zwackelmann » 12.06.2018 10:38

Hallo zusammen,

schöner Fund, den Tobias da vor vielen Jahren gemacht hat - aber ein Bunker steht selten allein! Sie müssten also zu einer (evtl. in Ruinen noch erhaltenen?) Flakstellung gehören. Wegen meines aktuellen Interesses an der Luftverteidigungszone West in der Gegend (s. https://www.geschichtsspuren.de/forum/l ... 21392.html) hole ich den Thread mal nach oben; vielleicht ergeben sich ja Synergie-Effekte und die Threads kommen beide weiter?

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Antworten