Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Hochbunker Bremen Bürgerpark

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tobias
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2016
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: hannover

Beitrag Verfasst am: 04.02.2018 21:39
Titel: Hochbunker Bremen Bürgerpark
Antworten mit Zitat

Moin zusammen.
Ich war am Freitag in den Bremer Messehallen um mir Alteisen anzugucken und bin dabei am Bürgerpark und die darin befindlichen Hochbunker gestoßen.
Was ich interessant finde dass diese wirklich einfach nur "quadratisch , praktisch waren" und für mich als "Nicht-Bunker-Experte" einartig in seiner Form.
Leider konnnte ich nach längerem suchen zwar Ergebnisse hier im Forum finden dass es sich dabei wohl um Flakbunker gehalten hat aber ich habe leider keine Fotos dazu gefunden....


http://www.bunker-whv.de/bunke.....thaupt.jpg
http://www.bunker-whv.de/bunke.....thaupt.jpg
http://www.bunker-whv.de/bunke.....thaupt.jpg

was mich interessiert habti ihr dazu auch mal Fotos vom inneren?

Link repariert. Shadow.
Nach oben
EPmuc
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2014
Beiträge: 545
Wohnort oder Region: Südbayern

Beitrag Verfasst am: 04.02.2018 23:55 Antworten mit Zitat

Also, hier steht nichts von einem Flakbunker:
Schwachhausen - Hochbunker Parkallee / Bulthauptstraße:
Der Bunker B32 steht im Bürgerpark gegenüber der Einmündung der Bulthauptstraße in die Parkallee. Er trug allgemein die Bezeichnung „Regierungsbunker”. Hier hatten die NS-Kreisleitung, der Bürgermeister und der Polizeipräsident Räumlichkeiten für sich beansprucht.
Bei der Einnahme Bremens durch die Briten ergab sich in diesem Bunker am 26. April 1945 der abgesetzte Kampfkommandant der Stadt, Generalmajor Siber, mit seinem Stab. Er ist in seiner Funktion bereits am 5. April 1945 durch Generalleutnant Becker abgelöst worden.

http://www.relikte.com/brm_ls_lsb/anmerkungen.htm
_________________
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.
Nach oben
tobias
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2016
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: hannover

Beitrag Verfasst am: 05.02.2018 11:38 Antworten mit Zitat

hier ist die Rede von einem Bunker mit Flakturm.
Zitat von pkbremen.
https://www.geschichtsspuren.de/forum/unbekannter-bunker-dachau-t6253.html?highlight=b%FCrgerpark%20bremen%20bunker
Nach oben
EPmuc
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2014
Beiträge: 545
Wohnort oder Region: Südbayern

Beitrag Verfasst am: 05.02.2018 17:40 Antworten mit Zitat

Er schreibt: Die zwei Regierungsbunker und der Bunker mit dem Flakturm haben andere Formen
Das kann man auch so lesen, dass der Flakturm andere Formen hätte.
„Dein“ Bunker ist ja der B 32
Schwachhausen - Hochbunker Parkallee / Bulthauptstraße
Erkennbar an der „Bemalung“. Und der wird in meinem Link auch als Regierungsbunker bezeichnet.[/b]

Dein letzter Link im ersten Post geht übrigens ins Leere.
_________________
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 512
Wohnort oder Region: Gemeinde Gransee, Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 05.02.2018 23:11 Antworten mit Zitat

EPmuc hat folgendes geschrieben:
...letzter Link im ersten Post geht übrigens ins Leere.
Falsch formatiert.
Am Ende hängt fälschlicherweise in eckigen Klammern /url dran.
Kopieren, in die Adressleiste eines neuen Fensters oder Tabs nur einfügen, diese Zeichenkette nach dem .jpg entfernen, Eingabetaste, fertig icon_wink.gif

...oder gleich so, ohne Tags geschreiben:
http://www.bunker-whv.de/bunke.....thaupt.jpg
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 695
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 06.02.2018 17:33 Antworten mit Zitat

Moin,
Die beiden Bunker wurden zunächst auch für die Bevölkerung angelegt. Im Verlauf des Krieges wurde einer von der Wehrmachtskommandantur, der andere von NS- Kreisleitung, Bürgermeister usw. Daher auch der Name Regierungsbunker.
Die Form ergibt sich, da die Bunker immer schon im Schutz von Bäumen standen. Auf einem Bunker war ein Beobachtungsstand aus Holz montiert.

http://www.relikte.com/brm_ls_.....n.htm#1103

In der Nähe steht noch ein Gefechtsstand.
http://www.relikte.com/brm_flak/index.htm

Als Jugendliche sind wir dort noch auf das Dach geklettert icon_smile.gif

Bis in die 90er gab es noch eine Fahrzeughalle, die bis zum Schluss von THW und Bevölkerungsschutz genutzt wurde.

Gruß
Jan
Nach oben
tobias
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2016
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: hannover

Beitrag Verfasst am: 07.02.2018 09:21 Antworten mit Zitat

janne hat folgendes geschrieben:
Moin,

Bis in die 90er gab es noch eine Fahrzeughalle, die bis zum Schluss von THW und Bevölkerungsschutz genutzt wurde.

Gruß
Jan


hast du ein Foto von der Halle und dem Gefechtsstand auf den beiden Links kann ich kein Foto vom Gefechtsstand im Zusammenhang mit dem Bürgerpark erkennen
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 695
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 07.02.2018 09:54 Antworten mit Zitat

Hier etwa ab der zweiten Seitenhälfte unter #23.

http://www.relikte.com/brm_flak/index.htm
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen