[Linksammlung] Messtischblätter/Karten 1939-1945 (2. Weltkrieg, aber auch davor und danach)

GPS, Karten-Software, Geleucht und anderes technisches Zubehör
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1056
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

[Linksammlung] Messtischblätter/Karten 1939-1945 (2. Weltkri

Beitrag von niemandsland » 19.04.2013 17:03

Karten und Messtischblätter aus dem Zweiten Weltkrieg, von unterschiedlichen Quellen, wie z.B. den Deutschen, aber auch von den Alliierten sind unverzichtbare Hilfen bei der Recherche. Leider ist es (zumindest im Internet) nicht immer ganz so leicht, die entsprechenden Karten/Messtischblätter zu finden. Daher hier mal der Versuch, entsprechende Links - gebündelt - zu veröffentlichen.

Sämtliche Links wurden am 19.04.2013 geprüft und funktionierten "heute" einwandfrei.

Ich wünsche viel Spaß und Erfolg bei der Suche.

Gruß
-NL-

Es folgt eine Sammlung von 1939er Messtischblättern, die von den Amerikanern mit Hilfe von Luftbildern Anfang der 1950er Jahre aktualisiert (und teilweise coloriert) wurden.
Library of Congress
Link: http://memory.loc.gov/ammem/index.html

[ENG] Über die Kartensammlung
Link: http://memory.loc.gov/ammem/collections ... about.html


World War II Military Situation Maps (416 Karten)

1944-06-06 - 1944-08-24 http://memory.loc.gov/ammem/collections ... /date.html
1944-08-25 - 1944-10-31 http://memory.loc.gov/ammem/collections ... date2.html
1944-11-01 - 1945-01-15 http://memory.loc.gov/ammem/collections ... date3.html
1945-01-16 - 1945-03-31 http://memory.loc.gov/ammem/collections ... date4.html
1945-04-01 - 1945-05-31 http://memory.loc.gov/ammem/collections ... date5.html
1945-06-01 - 1945-07-26 http://memory.loc.gov/ammem/collections ... date6.html

by Allied Forces, 12th. Army Group, Engineer Section

Anmerkung

Die Karten liegen im "MrSid"-Format vor und können mit dem MrSID-Viewer, den es hier: http://memory.loc.gov/ammem/help/download_sid.html gibt, angeschaut werden.

Alternativ kann auch ein Viewer von LizardTech verwendet werden, den gibt es hier: http://www.lizardtech.com/downloads/category/
Auf den folgenden Seiten finden sich Karten (überwiegend für den Raum Polen), die über einen Scanner in 300 - 400 DPI gescannt worden sind. Die Karten liegen als JPG- oder TIFF - Datei vor.

Anmerkung

Teilweise können die Karten - aufgrund ihrer Größe - online nicht angezeigt werden, jedoch - per Click mit der rechten Maustaste über dem Link, und der Auswahl von "speichern unter" - auf die eigene Festplatte gespeichert werden.

Die Dateien lassen sich dann (genug Arbeitsspeicher vorausgesetzt) in einem Bildbetrachter ("Irfanview", "Faststone Image Viewer" usw.) anzeigen.
Polen (Nord/Süd)
Messtischblätter (1:25000)

Archivum Map Zachodniej Polski

Link: http://polski.mapywig.org/news.php

Deutsche Messtischblätter (1:25000, u.a. auch Hannover/Seesen/Hildesheim)
Link: http://polski.mapywig.org/German_maps.html

Archiwum Map Wojskowego Instytutu Geograficznego (WIG) 1919 - 1939
Link: http://mapy.amzp.pl/maps.shtml

Kartenarchiv von Polen, Projekt: "Mapster"
Link: http://igrek.amzp.pl/

Bei "Mapster" können die Karten auf unterschiedliche Art und Weise gesucht werden, so gibt es Übersichtskarten (grafisch), Kartenverzeichnisse (Text), und die Möglichkeit gezielt nach einem Ort zu suchen. Bei der Suche sind sowohl die deutsche wie auch die polnische Schreibweise berücksichtigt worden. Was eine Recherche sehr vereinfacht. Kleinere Orte lassen sich aber nur finden, wenn man weiß, wo sich diese in etwa befinden.
Achtung, sollte mal ein LINK aus irgendeinen Grund nicht mehr funktionieren, ist auch die Quelle zur Einstiegsseite angegeben. So sollte es möglich sein, auch zu einem späteren Zeitpunkt die Karten noch zu finden.

Wer sich die Mühe macht, alle Karten auf die eigene Festplatte zu speichern, sollte erst mal etwas Platz schaffen.

Dateien: ca. 4250+ Speicher: >200 GB
Die folgenden Messtischblätter sind überwiegend vor 1930 datiert, dafür ist die Sammlung nahezu komplett:

GeoGREIFF dürfte bekannt sein, die Übersichtskarten vielleicht nicht?!?
Auf jeden Fall finden sich auch hier sehr interessante Karten. Leider hin und wieder etwas sehr klein "gescannt". Aber egal... besser als nix...

GeoGREIF

- Übersichtskarte Deutschland (Nördlicher Teil)
--click mich--

- Übersichtskarte Deutschland (Südlicher Teil)
--click mich--

- Übersichtskarte Pommern, Ost- und Westpreußen, Posen
-- click mich --

- Übersichtskarte Schlesien und angrenzende Gebiete
-- click mich --

Karten nach Nr. (wähle nach Karte)

http://greif.uni-greifswald.de/geogreif ... ap_them=32
Die Links zu den Messtischblättern/Karten habe ich für "meine" Bedürfnisse ausgewählt. Andere Bereiche sind erhältlich. Wer nicht in Niedersachsen wohnt, wird dann wohl etwas suchen müssen. Aber wer die Übersichskarten von GeoGreif nutzt, der wird auch hier schnell zum Ziel kommen. Auch hilfreich ist, sich die entsprechenden Karten in GE anzeigen zu lassen.
1:25000 Meßtischblätter (basierend auf deutschen Messtischblättern)

3421-3427
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/search ... et/page/60
3521-3527
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/search ... et/page/63
3621-3627
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/search ... et/page/65
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/search ... et/page/66
3721-3727
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/search ... et/page/68
3821-3827
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/search ... et/page/70
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/search ... et/page/71

Es handelt sich dabei um US Karten, die auf der Basis von Deutschen Messtischblättern, unter Verwendung von Luftbildern, entstanden sind. Die Karten sind meistens datiert auf die Jahre 1954/1955.

Beschreibung: http://lib.byu.edu/digital/germanmaps//
Einige interessante Karten vom Frontverlauf im Osten finden sich auf der folgenden Seite. Es erfordert nur etwas Geduld, sich durch die Karten zu wühlen. Und hin und wieder könnte man (aufgrund der russischen Beschriftung) Problme haben, die Karten zu entziffern. Wenn das nicht stört... ran an die Karten... :-)
Messtischblätter (Sprache: RUS/ENG)

http://www.armchairgeneral.com/rkkaww2/ ... s1945W.htm

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2734
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 19.04.2013 17:16

Hallo Wolf,
vielen Dank für diese Zusammenfassung. Passte thematisch zwar grundsätzlich bei den Recherchehilfen. Ich habe das aber hier mit rüber gezogen und bei den anderen Threads zu Geoservern u.ä. oben mit angepinnt, damit das nicht untergeht.

Shadow.

hafra (†)

Beitrag von hafra (†) » 24.04.2013 11:59

Hallo,

zu dem besprochenen Link

http://memory.loc.gov/ammem.......

möchte ich, ergänzend, auf die darin auch enthaltene Karte (Volgograd / Stalingrad) von 1942 hinweisen:

http://memory.loc.gov/cgi-bin/map_item. ... S%26uuml;d.

Der Basis-Link

http://www.lib.utexas.edu/maps/map_site ... sites.html

stammt, in meinem Fall, von "Greif".

Gruß

hafra

historic.place
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 12.11.2016 19:44
Ort/Region: Nordsachsen

Beitrag von historic.place » 14.11.2016 17:29

Hallo,

Ein paar historische Karten zur Nutzung, werden ständig erweitert:

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:H ... che_Karten

Grüße von Lutz

umeier
Forenuser
Beiträge: 11
Registriert: 24.08.2010 21:52
Ort/Region: Taufkirchen

Beitrag von umeier » 06.04.2017 19:02

Seit heute im BayernAtlas: Historische topographische Karten.

https://geoportal.bayern.de/bayernatlas ... p=20081231

Blätter älter als 50 Jahre können als pdf heruntergeladen werden. Bei Problemen und Nachfragen einfach bei mir melden.

Uli

Benutzeravatar
turul
Forenuser
Beiträge: 161
Registriert: 10.04.2009 17:47
Ort/Region: Mühldorf am Inn

Beitrag von turul » 07.04.2017 06:16

Vielen Dank für den Hinweis!

Jörg

taunide
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 14.08.2017 10:59
Ort/Region: Taunus

Beitrag von taunide » 24.10.2017 10:48

Moin,
hier noch etwas interessantes: Historische TK25 (die Karten aus der US-Armeesammlung) kalibriert und mit modernen Karten unterlegt (transparent). http://www.susudata.de/

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1056
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 24.10.2017 12:13

taunide hat geschrieben:Moin,
hier noch etwas interessantes: Historische TK25 (die Karten aus der US-Armeesammlung) kalibriert und mit modernen Karten unterlegt (transparent). http://www.susudata.de/
Moin Moin,

die Seite gefällt mir von der Idee ganz gut, nur das die Karten nicht sauber geschnitten sind (einfach mal rein zoomen, und wahrscheinlich dadurch teilweise einige Grad neben dem Original liegen.

Von der Idee gefällt mir die Seite ganz gut. Es gebe aber Verbesserungspotential.

Ein super Service wäre, wenn man die Quell-Datei z.B. herunter laden könnte oder ein (Download-) Link angegeben wird, woher die jeweilige Karte stammt.

Was mir persönlich sehr gut gefällt, das ist der Transparenz-Regler oben rechts. Ein wirklich schönes Feature, was bei einigen anderen Projekten dieser Art, leider oft fehlt.

Was mich auch interessieren würde, ist, wie die Karten georeferenziert wurden? Also ob das KartenGrid verwendet wurde, oder ob per Punkte georeferenziert wurde.

Ebenfalls hätte man die Karten auf eine einheitliche Helligkeit bringen können. Das ganze wirkt (bei der Gesamtansicht) wie ein überdimensioniertes Memory Spiel. Dabei wäre eine Graustufen-Karte mit angepassten Helligkeitswerten und ähnlichen Möglichkeiten doch gar nicht so schwer zu realisieren.

Nichtsdestotrotz... ein schönes Projekt.

Auch wenn es hier mal um Download-fähige Karten ging, und nicht um Kartenprojekte.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Wenn für Jahrhunderte alte Bauwerke sofort Millionenbeträge zur Verfügung stehen,
jedoch Menschen unter Brücken schlafen und hungern müssen;
Dann läuft irgendetwas grundsätzlich falsch auf dem blauen Planeten!
:megawut:

taunide
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 14.08.2017 10:59
Ort/Region: Taunus

Beitrag von taunide » 24.10.2017 12:52

Ich nehme mal an die Karten wurden anhand von 2 oder 4 Eckpunkten georeferenziert, das ist bei Karten im Regelblattschnitt mit recht geringem Aufwand verbunden. Hauptproblem dabei ist das die Topographischen Karten nicht wirklich "rechteckig" sind, wie jeder der schon welche aus Papier zusammengeklebt hat, auch feststellen durfte. :-) Was den "Gesamt"aufwand angeht (es müssen weit über 1000 Karten sein) ist die Arbeit dennoch beachtlich und lobenswert.

Ansonsten ist, wie man feststellen kann wenn man sich nur an einigen dieser Blätter versucht, die Qualität der Scans der amerikanischen Karten nicht die beste, teilweise sind die (S/W-) Umdrucke schon schlecht und vor allem verzeichnet oder wellig. Das macht sich leider vor allem bei den Rändern sichtbar bemerkbar, und geht natürlich auch auf Kosten der Genauigkeit.

Was die Farben angeht, sind die natürlich uneinheitlich. Die empfinde ich aber auch bei den von den Landesvermessungsämtern herausgegeben historischen Karten für die Nutzung "im Feld" als zu vergilbt und nachbearbeitungsbedürftig, davon abgesehen dass sie teilweise pdf's sind. Die Karten die ich georeferenziere schneide ich immer erstmal zu und mache die Ränder weg, bei der Gelegenheit kann ich sie auch (soweit wie möglich) rechteckig entzerren und farblich verbessern. Aber mach das mal für über 1000 Karten..! :-)

jmlp
Forenuser
Beiträge: 128
Registriert: 21.12.2006 12:17
Ort/Region: Wuppertal

Beitrag von jmlp » 19.01.2018 13:47

Auf den Geodatenportal http://mapire.eu/ finden sich zahlreiche Karten des 18. und 19. Jahrhunderts, dabei auch fast vollständig die Preußische Neuaufnahme ab 1890 für ganz Preußen (von der Rheinprovinz bis Ostpreußen). Einfach auf den Bildlink "Deutschland (XIX. Jahrhundert) klicken.

Wenn man die Transparenz ändert, kann man das auch mit einem untenliegenden OpenStreetmap-Layer unterlegen. Habe die meisten Karten von dort bereits blattschnittfrei für den Offlinegebrauch heruntergeladen.

Antworten