Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Lebensborn Bad Polzin / Polzyn

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
retto
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 19
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 07.10.2016 10:51
Titel: Lebensborn Bad Polzin / Polzyn
Antworten mit Zitat

Moin,

ein ehemaliges Lebensborn - Entbindungsheim im ehemaligen deutschen Kurort Bad Polzin/Pommern.
Gruß
 
 (Datei: Borkowo1.jpg, Downloads: 78)  (Datei: Borkowo2.jpg, Downloads: 90)  (Datei: Borkowo3.jpg, Downloads: 82)  (Datei: Borkowo4.jpg, Downloads: 77)
Nach oben
oldmen
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2016
Beiträge: 60
Wohnort oder Region: Hochtaunus

Beitrag Verfasst am: 07.10.2016 23:42 Antworten mit Zitat

Hallo retto,

Lebensborn e.V. ist ein ganz " weites Feld " - hier im Forum schon kontrovers diskutiert um 2005 ( wie ich als Späteinsteiger eben festgestellt habe ).

Ist Dir bekannt, wann das Heim in Bad Bolzin begründet wurde und was heute in diesem schmucken Gebäude stattfindet ?

Lass `mal hören - und Gruß aus dem Taunus : Oldmen
Nach oben
oldmen
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2016
Beiträge: 60
Wohnort oder Region: Hochtaunus

Beitrag Verfasst am: 08.10.2016 16:28 Antworten mit Zitat

Hallo retto,
Korrektur zu meiner Frage vorher: Sollte heißen " gegründet " und nicht begründet - begründet hatte das Himmler ja ausreichend.
Mehrere der Lebensborn-Heime wurden ja nicht neu erbaut, sondern beschlagnahmte oder geschenkte Gebäude der neuen Nutzung angepasst.
Den Hinweis Sanatorium habe ich inzwischen auch gesehen - privat oder staatlich ?

Gruß Oldmen
Nach oben
retto
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 19
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 09.10.2016 10:52 Antworten mit Zitat

Moin,

hier der polnische wikipedia-Artikel:

https://pl.wikipedia.org/wiki/Sanatorium_Borkowo_w_Po%C5%82czynie-Zdroju

Was ich darus mit google-Translator erkennen kann: Hier stand wohl schon im 17. Jahrhundert ein Kurhaus, später Kurhaus Luisenbad, das Otto von Bismarck häufiger besuchte, da Kniephof nicht weit weg war. 1933 RAD-Lager, 1938 - 1945 dann "Mutter-Kind-Heim Pommern".

Hier ein Filmchen auf youtube:




Kann man auch übernachten, einfach mal nach "booking Sanatorium Borkowo" googeln.

Gruß
Nach oben
oldmen
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2016
Beiträge: 60
Wohnort oder Region: Hochtaunus

Beitrag Verfasst am: 11.06.2017 13:28 Antworten mit Zitat

Hallo retto,

bei Georg Lilienthal finde ich in seinem grundsolide recherchierten Buch " Der Lebensborn e.V. " zu Bad Polzin:

Zwei neue Heime wurden am 1. Mai 1938 in Norddeutschland eingeweiht: In Bad Polzin hatte die Stadtverwaltung das ehemalige Kurhaus Luisenbad Hitler als " Führer und Reichskanzler " zum Geschenk gemacht, der es dem RFSS ( Reichsführer der SS Himmler ) zur Verwendung für den Lebensborn weitergab.
Daraus entstand das Haus " Pommern " mit 60 Betten für Mütter und 75 Betten für Kinder.

Zitat Ende.

Mit Gruß aus dem Hochtaunus - Oldmen
Nach oben
retto
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 19
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 13.06.2017 10:32 Antworten mit Zitat

Hallo oldmen,

vielen Dank für die Info.

War letzte Woche noch in Bad Polzyn/Polczyn Zdroy. Zwar nicht im Sanatorium "Lebensborn", aber die Innenstadt wird immer schöner, mit z. B. alten renovierten Sanatorien.
Und auch sonst gibt es noch viel zu entdecken. Haben zum Beispiel drei alte unbekannte deutsche Friedhöfe auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Groß Born gefunden, oder das Gut auf dem der Vater von Alexande und Wilhelm von Humboldt geboren wurde.


Viele Grüße
Nach oben
retto
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 19
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 19.12.2017 11:44 Antworten mit Zitat

Ich habe gerade ein Buch über die Nachkriegsgeschichte meines Geburtsortes Bad Oeynhausen gelesen. Die Stadt war nach dem Krieg das Hauptquartier der Britischen Rheinarmee. In dem Buch schreibt auch ein ehemaliger Besatzungsoffizier seine Erlebnisse. Er war unter anderm mehrmals in Hahneklee / Harz. Er schreibt, das der Ort besonders schön sein, da er Lebensborn-Heime behimatete in denen mit SS-Männern arischer Nachwuchs gezüchtet wurde.
Hier mal ein link zu einer sachlichen Darstellung:

https://portal.ehri-project.eu/units/de-002409-ns_1
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen