Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

unbekannter LS-Bunker (12) -> Dortmund/Hörde, Faßstrasse

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2491
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 26.10.2017 21:13
Titel: unbekannter LS-Bunker (12) -> Dortmund/Hörde, Faßstrasse
Untertitel: Ruhrgebiet ? Waldbronn ?
Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Wer kann bei der Identifizierung des anliegend abgebildeten Hochbunkers helfen?

Dazu folgende Anmerkungen:
1. Aufnahmegegend möglicherweise Ruhrgebiet oder aber Waldbronn;
2. Aufnahmezeitpunkt vermutlich etwa Jahrtausendwende;
3. auf dem einen Werbeplakat ist Reklame für eine Firma "Teppichböden E. Röhricht KG", googeln bringt eine Firma "Röhricht Haussanierung" in 76337 Waldbronn, ob ein Zusammenhang besteht?

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
 
 (Datei: unbekannter Bunker 12.jpg, Downloads: 67)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 899
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 26.10.2017 22:44 Antworten mit Zitat

Hallo,

aus dem Bauch heraus werf ich mal ganz unbedarft Stuttgart - Steinhaldenfeld in die Runde - Zuckerstraße oder Kolpingstraße (beide baugleich).
Schon von der Form her scheint es zu passen.
Unter

http://www.schutzbauten-stuttg.....nfeld.aspx

sieht man die kleinen Öffnungen.

Unter

http://www.schutzbauten-stuttg.....ucker.aspx

"Das Dach war ursprünglich nur über eine Leiter an der Aussenseite des Bunkers erreichbar."

Die Bilder auf den beiden Seiten sind ja relativ aktuell und zeigen verschiedene Umbauten.
Das sw-Bild ist m.E. jedoch nie und nimmer um die Jahrtausendwende aufgenommen - wie die anderen Bilder auch, wohl spätestens in den 70er-Jahren.

Da es zur Firma Röhricht laut Plakat 35 m links geht, glaub ich nicht, dass es sich um eine Firma aus Waldbronn handelt.
Waldbronn ist eine Gemeinde bei Karlsruhe. Dort gibt es laut LS-Datenbank eine Zivilschutzanlage Im Ermlisgrund 10.
Mit heute 12.600 Einwohnern inkl. Teilorten nehme ich nicht an, dass im WKII dort Bedarf für einen derartigen Bunker bestand.

Vielleicht weiß ja jemand aus Stuttgart Näheres.

Stuttgart passt natürlich überhaupt nicht zu den anderen Bildern aus dem Ruhrgebiet.

Das andere Plakat "Kronenbräu Export(?)" führt nach google eigentlich nur nach Dortmund.
Kronenbräu ist nun natürlich auch nicht so das Alleinstellungsmerkmal - und wieviel Kronenbräus gibt es nicht mehr?

Auf ein weiterhin frohes Rätselraten.

Gruß Baum



Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2599
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.10.2017 04:09
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Bevor wir nach Stuttgart greifen sollten wir vielleicht mal schauen, ob man den (2015 abgebrochenen) Hochbunker in Dortmund/Hörde in der Faßstrasse entweder zurecht gedreht bekommt, oder ob er in der näheren Umgebung noch einen Zwilling hat.
Da aber genau am rechten Fuss des Bunkers ein Autodach zu sehen ist, könnte das mit der Lage direkt an der Strasse fast passen.

http://www.panoramio.com/photo/119256476

Um die Aussenleiter links ins Bild zu bekommen müsste die Aufnahme dann von Süden aus der Einmündung der Strasse Seekant in die Faßstrasse gemacht worden sein.

Thorsten.


Zuletzt bearbeitet von Shadow am 27.10.2017 04:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2599
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.10.2017 04:20 Antworten mit Zitat

Ich würde sagen, so vielleicht: https://i0.wp.com/mein-hoerde.de/wp-content/uploads/2016/10/DSC02940_ShiftN-JH-klein.jpg

Verlinkt aus: http://mein-hoerde.de/allgemei.....itgefuehl/

Einwände?

Thorsten.
Nach oben
sjwhn
 


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 220
Wohnort oder Region: Heilbronn

Beitrag Verfasst am: 27.10.2017 11:56 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

den Aufnahmezeitpunkt würde ich in 1974 einordnen.

Grund: unter www.Wirtschaftswundermuseum.de gibt es ein Werbeplakat für "Milde Sorte" aus dem Jahr 1974, das gleichfalls mit "Ja zu MILDE SORTE die Richtige für zeitgemäßes Rauchen" wirbt.
Auch die Gestaltung der Schachtel ist dort die gleiche wie auf dem Foto.

Die Firma Röhricht Haussanierung arbeitet lt. Homepage seit 2008. Von einer Vorgängerfirma ist keine Rede. Ich vermute daher, dass das Plakat auf dem Foto für eine andere Firma Röhricht wirbt.

Gruß

Stefan
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2491
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.10.2017 12:05 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

@Thorsten
Wieder mal eine gute Spürnase (bzw. "Spürauge").
Selbst die Verfärbungen (Reste einer Tarnbemalung?) auf meinem Bilde sind auf den von Thorsten verlinkten Bild fast alle exakt wiederzufinden.
Vielen Dank Thorsten!

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2263
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 31.10.2017 15:42 Antworten mit Zitat

Kleine Ergänzung noch: Das Plakat für Dortmunder Kronen Pils spricht dann auch dafür. Das wäre in Süddeutschland eher ungewöhnlich... icon_wink.gif
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 899
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 31.10.2017 16:49 Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

hatte ich alles doch auch schon angemerkt (Dortmunder Kronenbräu, ein süddeutscher Bunker unter lauter Ruhrgebietsbunkern!
Der Tip mit Waldbronn kam ja nicht von mir, aber dann schaut man eben mal in der Nähe. Und dass ich nicht weiß, dass es im Ruhrgebiet vom Typ her ähnliche Hochbunker wie in Stuttgart-Steinhaldenfeld gibt, sei mir bitte noch mal verziehen.

Nichts für ungut.

Baum
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen